Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Sylvie Meis gesteht: Das hat sie beim Beauty-Doc machen lassen!

Nachgeholfen

Sylvie Meis gesteht: Das hat sie beim Beauty-Doc machen lassen!

Trotz aller Spekulationen gab sich Sylvie Meis beim Thema Botox, Hyaluron und Co. bisher mehr als bedeckt. Doch nun spricht sie offen wie nie zuvor über Beauty-Eingriffe beim Schönheits-Doc und gesteht, dass an ihr nicht alles natürlich ist: „Ja, ich habe nachgeholfen!” Jetzt verrät die 42-Jährige, was sie in ihrem Gesicht hat machen lassen.

Großes Beauty-Geständnis

Hat Sylvie Meis mit Botox und Hyaluron nachhelfen oder vielleicht sogar ein Faden-LiftIng machen lassen? Geht es um das Aussehen der ehemaligen „Supertalent“-Jurorin, ist die Gerüchteküche seit Jahren ordentlich am brodeln. Doch dazu geäußert hat sich Meis allerdings nie. Bis jetzt, denn in einem Gespräch mit der Sat.1-Moderation Marlene Lufen spricht Sylvie Meis nun offen wie nie zuvor über ihre Beauty-Eingriffe.

Sylvie Meis lässt Falten wegspritzen

Auch eine natürliche Schönheit wie die gebürtige Niederländerin hilft in Sachen Schönheit hier und da nach. Und das bereits, seitdem sie etwa Mitte 30 ist. Um die Anzeichen der Hautalterung verschwinden zu lassen, setzt Meis voll und ganz auf die Anti-Aging-Wirkung von Hyaluron und erklärt im Interview, dass sie genau jetzt über dieses Thema spricht, „um dieses Tabu wegzunehmen und es endlich zu durchbrechen. Man braucht sich nicht zu schämen für dieses Thema. Oder das geheimnisvoll zu machen.“ Steht die TV-Beauty wirklich mit einem Mal zu ihren Schönheits-Eingriffen, oder könnte eine neue Kooperation mit dem Hyaluron-Hersteller „Juvéderm“ der Grund für die plötzliche Offenheit gegenüber dem Thema sein? Denn: Das Interview fand während einer Presskonferenz statt, in der Sylvie Meis als neues Gesicht der Marke vorgestellt wird.

„Natürlichkeit ist immer das Ziel“

Egal ob Kooperation oder nicht, Sylvie Meis gehört nun zu den wenigen Stars, die öffentlich zu ihren Beauty-Eingriffen stehen. Und die sich darüber im Klaren ist, dass man Schönheitskorrekturen mit Vorsicht und Bedenken genießen muss. Sylvies Tipp für alle, die überlegen, nachhelfen zu lassen ist: „Ich glaube selbst daran, dass man sich selbst im Spiegel angucken sollte und denken sollte: Ja, jetzt bin ich die schönste Version von mir selbst. Das sollte das Ziel sein. Und dass man sagt, hey, das sieht super natürlich aus. Natürlichkeit ist immer das Ziel.“ Ein wichtiger Hinweis, denn erst vor kurzem hat Jenke von Wilmsdorff in einer neuen Reportage bewiesen, wie schnell man dem Schönheitswahn und der unechten Optik verfallen kann.

Über das Ziel hinausgeschossen?

Worte, die die ehemalige „Let's Dance“-Moderatorin nicht ohne Grund sagt. Bereits im Mai 2019 sorgten Fotos von ihr für reichlich Spekulationen. Die gebürtige Niederländerin zeigte sich als Zuschauerin eines Basketballspiels in Hamburg und war kaum wiederzuerkennen. Der Grund: Ein straffes Gesicht und eine starre Mimik.

Sylvie Meis bei einem Basketballspiel in Hamburg. Die Moderatorin ist kaum wiederzuerkennen.
Bei einem Basketballspiel in Hamburg im Jahr 2019 ist Sylvie Meis kaum wiederzuerkennen.

War ein Beauty-Eingriff schuld daran? Damals gab es von Meis keinen Kommentar zu dem Thema, doch heute weiß man, dass die verwendete Hyaluronsäure der Grund für das eingefrorene Gesicht war. Keine, die sie Tage vor den Fotos hat machen lassen, sondern alte Filler, die sich unter der Haut angesammelt haben.

Nicht bei allen Stars liefen die Besuche beim Schönheits-Doc so glatt wie bei Sylvie Meis. Wir zeigen dir, wie weit Promis für ihre „Schönheit“ gehen ...

Botox und Co.: Beauty-Fails der Stars

Botox und Co.: Beauty-Fails der Stars
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)
Bildquelle:

imago images/POP-EYE/Rene du Vinage; Manngold

Hat dir "Sylvie Meis gesteht: Das hat sie beim Beauty-Doc machen lassen!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich