Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Rezept-Idee:

Pfannkuchen selber machen: So werden sie perfekt!

Pfannkuchen selber machen: So werden sie perfekt!

Krapfen, Pfannkuchen oder Berliner – alle beschreiben die gleiche Köstlichkeit! Auch die Optik variiert je nach Saison. Wir sagen dir in diesem Beitrag, wie du Pfannkuchen selber machen kannst und sie zu Hause genießen kannst! Dieses Pfannkuchen-Rezept verlangt zwar einige Schritte und Zeit, aber wir sagen dir Schritt-für-Schritt, was zutun ist!

Pfannkuchen: Das wandelbare Gebäck mit vielen Namen

Im mitteldeutschen Raum nennt man sie Berliner, doch in Berlin spricht man von Pfannkuchen. Spricht man in Hannover wiederum von Pfannkuchen, sind eigentliche Eierkuchen gemeint – hä, wie denn jetzt? Wir müssen schon sagen, die deutsche Sprache ist schon manchmal sehr verwirrend! Die in der Pfanne ausgebackenen Hefeteig-Bällchen haben viele Namen und unterschiedlichste Füllungen und Verzierungen, je nach Anlass. Besonders beliebt sind Füllungen aus fruchtiger Marmelade, Pudding oder auch Eierlikör, letzteres ist vor allem in der Faschingszeit ein Verkaufsschlager!

Pfannkuchen selber machen –  Schwierigkeitsgrad: mittel

Hast du dich schon einmal gefragt, ob es schwer ist, Pfannkuchen selber zu machen? Die Antwort: Schwer ist es nicht, doch solltest du versuchen, die einzelnen Schritte weitestgehend genau zu befolgen, damit die Pfannkuchen auch so gut gelingen, wie du sie dir ausgemalt hast! Wir führen dich Schritt für Schritt durch das Rezept und den Ablauf, also keine Sorge! Für die Veganer unter euch haben wir auch eine vegane Option parat. Nun aber an die Zutaten und LOS!

Pfannkuchen-Rezept: Diese Zutaten brauchst du

Dieses Rezept ergibt circa 14 Pfannkuchen Da Genauigkeit sehr wichtig ist, solltest du unbedingt eine Waage zum Abmessen der Zutaten benutzen! Außerdem empfehlen wir dir, eine Küchenmaschine oder einen Handmixer mit Knethaken zu benutzen!

  • 90 ml Wasser
  • 150 ml Buttermilch (Raumtemperatur)
  • 1 gequirltes Ei
  • 57 g geschmolzene Butter
  • 454 g Mehl
  • 57 g Zucker
  • 1 TL Salz
  • 5 g Hefe/ schnell Hefe
  • neutrales Öl zum Ausbacken
  • Zucker
  • Füllung nach Geschmack (Nutella, Marmelade, Eierlikör...)

So geht's: 

  1. Gib das Ei, die Buttermilch und die geschmolzene Butter in die Schale der Küchenmaschine und füge anschließend die trockenen Zutaten, ausgenommen der Hefe, hinzu! Mische die Zutaten vorerst noch nicht!
  2. Sind die trockenen Zutaten in der Schale, mach ein kleines Loch in der Mitte und füge die Hefe hinzu. Stell die Küchenmaschine auf das „Teig-Programm“ und mische alles solange, bis ein weicher Teig entsteht.
  3. Nun muss der Hefeteig ruhen. Es gibt viele Faktoren, die die Ruhezeit eines Hefeteigs beeinflussen. Durchschnittlich sind es zwischen 1,5 und 2,5 Stunden. Bedecke den Teig mit einem Küchenhandtuch und warte, bis der Teig mindestens das Doppelte an Größe gewachsen ist.
  4. Nun kommt der zweite „Wachstumsprozess“. Forme aus dem Hefeteig gleich große Bällchen und lege sie auf ein mit Backpapier bedecktes Blech. Warte 1 bis 1,5 Stunden, bis die Pfannkuchen nochmals doppelt so groß geworden sind.
Pfannkuchen selber machen: Hefeteig ruhen
So sollten die Pfannkuchen nach der zweiten Ruhezeit aussehen!

Zeit zum Ausbacken!

  • Gib das Öl in eine Pfanne, bis der Boden circa ein Zentimeter bedeckt ist und erhitze das Öl auf 180 Grad. Hast du kein Thermometer zur Hand, kannst du die Temperatur auch testen, indem du etwas von dem Teig in die Pfanne gibst. Fängt es sofort an zu blubbern, ist die Temperatur genau richtig!
  • Lege die Pfannkuchen vorsichtig mit Hilfe von etwas Backpapier in die Pfanne und backe sie von beiden Seiten goldbraun aus! Leg sie anschließend auf Küchenpapier, damit das überschüssige Öl aufgesaugt werden kann.
Pfannkuchen backen in Öl
So sollten die Pfannkuchen in der Pfanne aussehen!

Pfannkuchen selber machen: Dekoration und Füllung!

Pfannkuchen-Rezept Marmeladen-Füllung
Eine Füllung aus Marmelade ist der Klassiker unter den Pfannkuchen.
  1. Sind die ausgebackenen Pfannkuchen abgekühlt, kannst du sie mit etwas Zucker bedecken oder mit Glasur verzieren.
  2. Je nach Geschmack kannst du die Pfannkuchen auch füllen. Steche dafür mit einem Spieß zuerst ein Loch in den Pfannkuchen, um Platz für die Füllung zu machen. Dann kannst du die Füllung deiner Wahl mit einem Spritzbeutel in die Pfannkuchen geben!

Vegane Version: Das Rezept gibt es auch in einer veganen Option. Willst du dich auch an Pfannkuchen ohne Tierprodukte versuchen, dann findest du das Rezept hier!

Das sind die leckersten veganen Schokoladen-Sorten

Das sind die leckersten veganen Schokoladen-Sorten
BILDERSTRECKE STARTEN (30 BILDER)
Bildquelle:

Gettyimages/ beats3
Pinterest/ Christinascucina
Gettyimages/ Canetti
Gettyimages/ Quanthem

Hat Dir "Pfannkuchen selber machen: So werden sie perfekt!" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch