Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Gesundheit & Ernährung
  3. Kalorienrechner
  4. Kalorientabelle
  5. Kalorien von Quinoa: Was steckt im Inka-Getreide?

Gehaltvoll

Kalorien von Quinoa: Was steckt im Inka-Getreide?

Schon die Inkas griffen häufig zu Quinoa. Das uralte Getreide erlebt derzeit sein Comeback. Doch wie viele Kalorien besitzt Quinoa eigentlich? Das erfährst du bei uns.

Kalorien von Quinoa: Was steckt drin?

Quinoa ist plötzlich in allen Bio-Läden aufgetaucht und jeder Influencer scheint es zu verarbeiten. Doch was ist Quinoa eigentlich und wie wird es gegessen? Bei Quinoa handelt es sich um ein uraltes Getreide, das schon in Zeiten der Inka verzehrt wurde. Es ist reich an hochwertigem Eiweiß und überzeugt als langer Sattmacher. Im Jahr 2013 wurde das Superfood zur „Pflanze des Jahres“ gekürt und überzeugt vor allem Menschen mit Zöliakie. Es gibt Quinoa in verschiedenen Farben. Von Rot über Weiß bis hin zu Schwarz ist das Pseudogetreide zu bekommen. Dabei stecken die Samen, die wie Reis gekocht werden, voller guter Nährstoffe. Essenzielle Aminosäuren wie Lysin, Cystein oder Tryptophan sind darin genauso zu finden, wie ungesättigte Fettsäuren. Mineralstoffe wie Magnesium, Eisen, Kalium und Kalzium sowie Mangan runden das Potpourri an gesunden Inhaltsstoffen ab. Viel Eiweiß ist ebenfalls enthalten, sodass Veganer und Vegetarier Quinoa gern als Eiweißquelle nutzen. Dabei hat Quinoa pro 100 Gramm rund 355 Kalorien, was gar nicht so wenig ist. Wer das glutenfreie Pseudogetreide mit Obst und Gemüse kombiniert, bekommt eine gesunde Mahlzeit. 

Kalorien pro 100 g Quinoa

  • Energie: 355 kcal / 1.487 KJ
  • Fett: 4,0 g
  • Kohlenhydrate: 62,0 g
  • Eiweißanteil: 14,7 g
  • Ballaststoffanteil: 5,9 g

Kalorien einer Portion Fischstäbchen (60 Gramm)

  • Energie: 213 kcal / 892 kJ
  • Fett: 2,4 g
  • Kohlenhydrate: 37,2 g
  • Eiweißanteil: 8,8 g
  • Ballaststoffanteil: 3,5 g

Welche Lebensmittel eignen sich besonders zum Abnehmen? Wir klären die größten Diät-Mythen auf.

Lebensmittel zum Abnehmen: Die 5 größten Diät-Mythen Abonniere uns
auf YouTube

Kauf- und Lagerungstipps für Quinoa

Wie bereits erwähnt, kann Quinoa in unterschiedlichen Farben gekauft werden. Häufig sind Mischformen in Paketen erhältlich, bei welchen weißer Quinoa mit ein paar Samen von rotem oder schwarzem Quinoa gemischt wird. Geschmacklich sind sie sich gleich. Die dunklen Sorten brauchen aber länger, bis sie gar sind. Rund 15 bis 20 Minuten solltest du Quinoa wie Reis kochen, um ihn anschließend genießen oder weiterverarbeiten zu können. Kauf Quinoa am besten nur aus Reformhäusern, in Drogeriemärkten oder Bio-Supermärkten und achte dabei auf Bio- und Fairtrade-Siegel. Nur mit diesen Siegeln ist gesichert, dass die Bauern im Ausland auch genügend Geld für ihre Arbeit bekommen. Gelagert werden kann Quinoa ganz einfach in seiner mitgebrachten Packung. Achte darauf, dass du das Pseudogetreide an einem trockenen Ort lagerst. Falls du Probleme mit Lebensmittelmotten hast, füllst du das Quinoa einfach in eine Tupperdose um. Die Haltbarkeit ist sehr lang, sodass du dir keine Gedanken über ein Mindesthaltbarkeitsdatum machen musst. 

Vegetarier und Veganer greifen gern zu Quinoa. Mit einem hohen Eiweißanteil, hochwertigen Mineralstoffen und ungesättigten Fettsäuren überzeugt das glutenfreie Pseudogetreide von sich. Dabei kommt es mit 355 Kalorien pro 100 Gramm daher. Wer es regelmäßig mit Obst oder Gemüse kombiniert, hat ein tolles Produkt für eine gesunde Ernährung gefunden. Quinoa allein reicht aber nicht aus, um sich gesund zu ernähren. Finde heraus, wie viele Kalorien Couscous und Bulgur haben.

Lebst du gesund? Dieser Selbsttest verrät es!

Bildquelle:
unsplash.com/Ella Olsson

Hat dir "Kalorien von Quinoa: Was steckt im Inka-Getreide?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: