Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kalorien von Reismilch: Das steckt in der leckeren Milch-Alternative

Nährwerte-Check

Kalorien von Reismilch: Das steckt in der leckeren Milch-Alternative

Neben Soja- oder Hafermilch ist auch Reismilch eine beliebte Alternative zu Kuhmilch. Welche Nährwerte und Kalorien in dem veganen Getränk stecken, verraten wir dir hier.

Inhaltsstoffe von Reismilch

Bei der Herstellung von Reismilch wird das Getreide gemahlen und gekocht, vermaischt (d. h. mit Hefepilzkulturen angereichert), fermentiert und gefiltert. Danach wird die Flüssigkeit mit Pflanzenöl versetzt, damit sie eine cremige Konsistenz erhält. Um leckere Produkte anbieten zu können, die der Kuhmilch noch ähnlicher sind, werden aber häufig noch weitere ganz unterschiedliche Zusätze beigemischt. Wer genau wissen will, was in der Reismilch steckt, sollte daher unbedingt auf die Angaben des jeweiligen Herstellers achten. Wir geben dir hier die durchschnittlichen Nährwerte von handelsüblichen, ungesüßten Reis-Drinks an.

Kalorien pro 100 ml Reismilch

  • Energie: 20 kcal/84 KJ
  • Fett: 0,8 g
  • Kohlenhydrate: 3,0 g
  • Eiweiß: 0,1 g
  • Ballaststoffe: 0 g

Kalorien pro Glas (ungefähr 250 ml) Reismilch

  • Energie: 50 kcal/210 KJ
  • Fett: 2,0 g
  • Kohlenhydrate: 7,5 g
  • Eiweiß: 0,2 g
  • Ballaststoffe: 0 g

Abnehmen mit der kalorienarmen Milchalternative?

Mit nur 20 kcal pro 100 ml ist Reismilch kalorienärmer als Halbfettmilch. Es handelt sich damit um eines der kalorienärmsten Milchersatzprodukte. So enthalten Soja- oder Hafermilch beispielsweise mehr als die doppelte Menge an Kalorien als Reismilch. Wenn du dich kalorienreduziert ernähren möchtest, kann es daher sinnvoll sein, herkömmliche Milch durch den Getreidedrink zu ersetzen. Da er jedoch im Vergleich zu Kuhmilch sehr nährstoffarm ist, solltest du darauf achten, während deiner Diät ausreichend Calcium und Eiweiß zu dir zu nehmen. Versuch es doch auch mal mit unseren stressfreien Abnehmtipps!

Reisdrink: Die gesunde Milchalternative?

Wenn du auf Kuhmilch oder tierische Produkte im Allgemeinen verzichten möchtest, ist Reismilch eine mögliche Alternative. Sie ist laktose- und glutenfrei. Da sie jedoch auch sehr nährstoffarm ist und beispielsweise kaum Eiweiß oder Calcium enthält, werden ihr diese Inhaltsstoffe von Herstellern häufig künstlich zugesetzt. Außerdem enthalten die handelsüblichen Produkte oft weitere Inhaltsstoffe, die sie der Kuhmilch ähnlicher machen sollen: Dazu gehören unter anderem Farbstoffe, Süßungs- und Konservierungsmittel. Obwohl diese Zusätze nicht gesundheitsschädlich sind, handelt es sich bei der Milch-Alternative damit um ein stark verarbeitetes Lebensmittel. Lebensmittel aus Reis geraten zudem immer wieder in die Kritik, mit dem giftigen Halbmetall Arsen belastet zu sein. Wie die aktuelle Berichterstattung über belastete Lebensmittel zeigt, solltest du dich daher über die Hersteller und die Inhaltsstoffe der jeweilige Reismilch-Produkte deiner Wahl informieren.

Reismilch eignet sich als Alternative für alle, die auf Kuhmilch verzichten möchten. Mit 20 kcal pro 100 ml liegt ihr Kaloriengehalt dabei unter dem von Halbfettmilch und den meisten anderen Milchersatzprodukten. Du möchtest deine Ernährung auf pflanzliche Produkte umstellen? Wir zeigen dir, wie du deinen Eiweißbedarf auf natürliche Weise deckst.

Die 31 besten veganen Proteinquellen

Die 31 besten veganen Proteinquellen
Bilderstrecke starten (32 Bilder)

Bildquelle:
Getty Images / Elena Medoks

Hat dir "Kalorien von Reismilch: Das steckt in der leckeren Milch-Alternative" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich