Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kalorienverbrauch beim Gehen: Abnehmen im Spaziergang?

Schritt für Schritt

Kalorienverbrauch beim Gehen: Abnehmen im Spaziergang?

Ein Spaziergang an der frischen Luft ist gut für die Gesundheit. Aber wusstest du auch, dass du beim Gehen einige Kalorien verbrennen kannst? Laut amerikanischen Forschern ist der Kalorienverbrauch beim Spazieren sogar mehr als gedacht. Wir verraten dir, worauf du achten solltest, um möglichst viele Kalorien zu verbrennen.

Wie hoch ist der Kalorienverbrauch beim Spazieren?

Wenn du gesund und fit werden möchtest, scheint der Gang ins Fitnessstudio oft die erste Wahl. Doch wenn du dafür beispielsweise keine Zeit oder Lust hast, kannst du auch ganz nebenbei im Alltag etwas für deine Gesundheit tun und dabei sogar Kalorien verbrennen. Egal ob mit Hund, Kinderwagen oder Partner – spazieren gehen kurbelt den Stoffwechsel an und ist daher perfekt für alle, die ganz nebenbei ein wenig fitter werden möchten. Wie hoch der Kalorienverbrauch beim Gehen ist, hängt unter anderem davon ab, wie lange du spazieren gehst. Bei einem Spaziergang kannst du ungefähr 100 Kalorien pro Stunde verbrennen.

Laut Forschern der Southern Methodist University in Texas ist der Kalorienverbrauch beim Spazieren sogar mehr als gedacht. Bei früheren Schätzungen ist man davon ausgegangen, dass der durchschnittliche Kalorienverbrauch nur bei rund 40 Kilokalorien liegt. Nun errechneten die Forscher mithilfe eines Algorithmus, der Körpergröße, Gewicht und individuelles Lauftempo einbezieht, dass eine 1,65 Meter große Frau mit rund 60 Kilo bei einer Gehgeschwindigkeit von 4,67 km/h rund 50 Kilokalorien in einer halben Stunde verbraucht. Diese Berechnung zeigt, dass es sich beim Kalorienverbrauch immer nur um Durchschnittswerte handelt, da der individuelle Kalorienverbrauch von einer Vielzahl von Faktoren beeinflusst wird.

Wovon hängt der Kalorienverbrauch beim Spazieren ab?

Nicht jeder verbrennt gleich viele Kalorien. Wie bei allen Sport- und Bewegungsarten hängt der individuelle Kalorienverbrauch beim Spaziergang von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören beispielsweise:

  • Körpergewicht
  • Körpergröße
  • Geschwindigkeit
  • Strecke und Steigung

Wie hoch dein Kalorienverbrauch ist, hängt neben deinem Gewicht und Alter beispielsweise auch davon ab, wie stark deine Herzfrequenz bei körperlicher Aktivität gesteigert wird. Im Allgemeinen fällt der Kalorienverbrauch bei einem ruhigen Puls niedriger aus als bei einem hohen. 

Wie kann man den Kalorienverbrauch beim Spaziergang erhöhen?

Um möglichst viele Kalorien beim Spazieren zu verbrennen, solltest du am besten schnell gehen. Bei einem strammen Spaziergang bringst du dein Herz-Kreislauf-System in Schwung und kurbelst die Verbrennung an. Eine Schrittgeschwindigkeit von fünf bis 7 km/h ist ideal für einen möglichst hohen Kalorienverbrauch. Wenn dir ein schnelles Tempo auf Dauer zu anstrengend ist, kann es helfen, beim Gehen zwischendurch das Tempo zu variieren und zwischen schneller, mittelmäßiger und langsamer Gehgeschwindigkeit zu wechseln.

Mit einem sogenannten Intervalltraining (HIIT) verbrennst du viele Kalorien. Beim Intervalltraining eignet sich langsameres Gehen beispielsweise als Pauseneinheit zwischen schnelleren und intensiven Einheiten, in denen gesprintet wird. Außerdem kannst du beim Gehen auch die Arme mitschwingen, um den Kalorienverbrauch etwas zu erhöhen – so wird aus einem gemütlichen Spaziergang im Nu ein Walken und somit richtiger Sport. Wenn du zusätzlich Gewichte verwendest, kannst du noch mehr Kalorien verbrennen.

Diese Lebensmittel sind besonders kalorienarm und können dir beim Abnehmen helfen:

21 Lebensmittel, die weniger als 50 Kalorien haben

21 Lebensmittel, die weniger als 50 Kalorien haben
Bilderstrecke starten (22 Bilder)

Jeder Schritt macht fit: Warum Gehen so gesund für den Körper ist

10.000 Schritte am Tag gehen gilt als gesund. Wenn du dich an diese Empfehlung hältst, bist du am Tag rund ein bis zwei Stunden zu Fuß unterwegs. Dabei verbrauchst du nicht nur einiges an Kalorien, sondern bewegst dich auch noch an der frischen Luft. Ein Spaziergang tut also nicht nur etwas für deine körperliche Gesundheit, wie beispielsweise dein Immun- und Herz-Kreislauf-System, sondern wirkt sich auch positiv auf deinen Gemütszustand aus. Denn hierbei hast du eine Verschnaufspause vom Alltag und kannst einen freien Kopf bekommen. Wenn du regelmäßig spazieren gehst, fühlst du dich langfristig entspannter, fitter und gesünder. Außerdem hilft das Spazieren dir, Bewegung als Routine in deinen Alltag einfließen zu lassen und erleichtert es dir, mehr Sport zu machen.

Fakt ist, dass sich regelmäßiges Spazierengehen positiv auf die allgemeine Gesundheit und Fitness auswirkt. Wenn du dabei noch möglichst weit und schnell gehst, kannst du ganz nebenbei im Alltag ein paar Kalorien verbrennen. Dabei reicht es schon, wenn du fünf mal die Woche circa eine halbe Stunde spazieren gehst. Auch hierbei gilt natürlich: Je mehr, desto besser!

Bildquelle:
Pexels / Tobi

Galerien

Lies auch

Teste dich