Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Deutsche Promis
  4. Steffen Hallaschkas Frau: Wem gehört das Moderatorenherz?

Liebes-Check!

Steffen Hallaschkas Frau: Wem gehört das Moderatorenherz?

Wir blicken hinter die Kulissen des Stern TV-Moderators Steffen Hallaschka und verraten dir, wer die Frau an seiner Seite ist und wie sich sein Privatleben gestaltet.

Mit wem ist Steffen Hallaschka liiert?

Mit privaten Details seines Lebens abseits der Fernsehkameras hält sich Moderator Steffen Hallaschka diskret zurück, viel bekannt ist über seine Familie demnach nicht. Es ist allerdings kein Geheimnis, dass der sympathische Journalist verheiratet ist und zwar mit seiner Frau Anne-Katrin, die ebenfalls als Journalistin tätig ist. Die zierliche Blondine, die einen ganzen Kopf kleiner ist als ihr zwei Meter großer Ehemann, ist 1976 in Bad Lauterbach geboren worden und studierte Neuere Geschichte und Publizistik an der FU in Berlin. Das Paar hat zusammen zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn. Das jüngste Familienmitglied wurde 2019 geboren, und war für das Fehlen von Steffen Hallaschka am 13. März in seiner Sendung verantwortlich, wie die Gala durch einen Twitter-Post des Senders RTL im Jahr 2019 in Erfahrung brachte. Nazan Eckes hatte ihn damals vertreten.

Dem Stern hatte er einmal über die Geburt seiner Tochter erzählt, dass sie sich glücklicherweise einen Mittwochmorgen ausgesucht habe, um auf die Welt zu kommen, sodass er seine Abendmoderation wie gewohnt abhalten konnte. Der Bild verriet Steffen Hallaschka einst, dass er mit seiner Familie in Hamburg-Altona wohne, in einer charmanten Altbauwohnung, inmitten von hübschen kleinen Cafés und schönen Geschäften. Auf dem Instagram-Account des TV-Lieblings ist zwar das ein oder andere Pärchenfoto mit seiner Frau zu finden, die ihn auch durchaus auf Events oder roten Teppichen begleitet, doch viel mehr private Schnappschüsse lässt er seine über 23 Tausend Fans und Follower*innen nicht genießen.

Steffen Hallaschka: Das Gesicht von „Stern TV“

Den meisten ist Steffen Hallaschka als würdiger Nachfolger von Günther Jauch und seiner Sendung „Stern TV“ auf RTL bekannt, dessen Moderation er im Jahr 2011 übernahm. Doch der am 11. Dezember 1971 in Kassel geborene Hörfunk- und Radiomoderator stand schon viele Jahre vorher in der Öffentlichkeit, wenn auch nicht in der Bandbreite wie zu seiner „Stern TV“-Zeit. Seit 1993 war Steffen Hallaschka als Radio-Moderator bei verschiedenen Radiosendern stationiert, bis er 1996 die Jugendsendung „100 Grad“ vor der Fernsehkamera moderierte. 1999 stand er gemeinsam mit Wigald Boning für die „ProSieben MorningShow“ vor der Kamera und präsentierte sogar 1999/2000 für ARTE live die Loveparade. Formate wie „Polylux“, die WDR-Politshow „Kanzlerbungalow“ oder auch das Verbrauchermagazin „Markt“ schlossen sich erfolgreich seinen Moderationen an. Auch fielen zahlreiche Spielshows sowie Sondersendungen in seine Hände, durch die der skandalfreie Moderator führte, ebenso die Moderations-Vertretung für die beliebte „NDR Talk Show“. Seit 2011 ist Steffen Hallaschka nun eine feste Größe bei RTL. Die Talkshow „Die letzte Instanz“ wird auf WDR ebenfalls seit 2019 von ihm präsentiert.

Wissenswertes über Steffen Hallaschka:

  • Er ist Lesebotschafter für die „Stiftung Lesen“ und bewirbt dies in Werbespots.
  • Steffen Hallaschka hat eine eigene Produktionsfirma namens „televisionaere“, dessen geschäftsführender Gesellschafter er seit 2022 ist.
  • Sein Bruder, Andreas Hallaschka, ist der ehemalige Merian-Chefredakteur.
  • Der Moderator spricht fließend Englisch und Französisch.
  • Seit 2012 unterstützt Steffen Hallaschka das Projekt „Kicken mit Herz“.
  • Zeitgleich engagiert er sich als Schirmherr für die Obdachlosen-Tagesstätte „MAhLZeit“.

Wenn du andere spannende RTL-Produktionen verfolgen möchtest, dann schau doch mal das Video zum RTL-Streamingdienst an:

RTL+: Trailer zum Streaming-Portal

Steffen Hallaschka aktuell: „Stern TV“ mit neuen Moderatoren 

Seitdem „Stern TV“ am 4. April 1990 zum ersten Mal ausgestrahlt wurde, ist die RTL-Sendung für viele Zuschauer ein festes Mittwochabend-Ritual geworden. Den Zuschauer erwarten wöchentlich aktuelle Studiogäste, tolle Reportagen und auch hilfreiche Verbraucherthemen sowie spannende Studioaktionen. RTL hat sich nun für eine Erweiterung des Konzepts entschieden und plant eine Art „Stern TV“-Talkshow, die auch das jüngere Klientel ansprechen soll. Ab dem 16. Januar 2023 soll die Moderation nicht mehr nur bei Steffen Hallaschka liegen, sondern von „Exklusiv“-Moderatorin Frauke Ludowig und Polit-Chef Nikolaus Blume präsentiert werden. Doch schon im Februar soll ein erneuter Moderatoren-Wechsel stattfinden. Eine weitere Besonderheit soll die Rückkehr des legendären „Heißen Stuhls“ darstellen, an dessen Premiere am 16. Januar „Querdenker“ Marcus Fuchs Platz nehmen soll, was für hitzige Streitereien und ausschreitende Diskussionen sorgen könnte. Steffen Hallaschka ist von der aktuell geplanten Änderung jedoch nicht betroffen und in das neue Projekt nicht involviert. Er wird weiter in gewohnter Weise „Stern TV“ auf RTL am Mittwochabend präsentieren.

Steffen Hallaschka ist mit der Journalistin Anne-Katrin Hallaschka verheiratet. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder, einen Sohn und eine Tochter. Die Familie wohnt in einer Altbauwohnung in Hamburg-Altona. Leider verrät der beliebte Moderator nicht allzu viele Details aus seinem Privatleben und genießt die Familienzeit abseits der Kamera. 

Was wurde aus den Talkshow-Moderatoren der 90er?

Was wurde aus den Talkshow-Moderatoren der 90er?
Bilderstrecke starten (29 Bilder)

Bildquelle:
IMAGO/DeFodi

Hat dir "Steffen Hallaschkas Frau: Wem gehört das Moderatorenherz?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: