Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Beauty
  3. Hautpflege
  4. Mitesser-Sauger: Sind die Porenreiniger sinnvoll oder schädlich?

Skincare Gadgets

Mitesser-Sauger: Sind die Porenreiniger sinnvoll oder schädlich?

Porenreiniger
© Getty Images/Julia Lavrinenko

Vergrößerte Poren und Talgablagerungen verschwinden in der Regel nicht einfach durch bloßes Waschen. Es ist daher nur allzu verführerisch, die Unreinheiten einfach wegzusaugen. Mit sogenannten Mitesser-Saugern soll das auf hygienische Weise möglich sein. Doch sind diese elektronischen Porenreiniger wirklich sinnvoll oder eher schädlich für die Haut? Wir zeigen dir, welches die aktuell am besten bewerteten Mitesser-Sauger sind und ob ein Kauf eine gute Idee für dich ist.

Was sind Mitesser-Sauger?

Vakuum-Porenreiniger, Mitesser- oder Porensauger sind in der Regel mit Akku betriebene elektrische Geräte, mit denen du dir selbst deine Poren reinigen kannst. Durch das Auflegen auf die Haut und einen Luftzug entsteht ein Vakuum, das Talgablagerungen herauszieht. Dadurch sind keine drückenden Finger oder Komedonenquetscher nötig.

Anzeige

Streng genommen handelt es sich aber nicht um Mitesser-Sauger. Bei den vielen kleinen verstopften Poren, die sich meist in Form von hellen Pünktchen auf der Nase sichtbar machen, handelt es sich im Follikel-Filamente und nicht um Mitesser. Erstere können mit den Porensaugern ausgereinigt werden, letztere benötigen zur Entfernung in der Regel ein stärkeres Einwirken.

Pickel und Mitesser wollen wir am liebsten sofort loswerden und mit aggressiven Mitteln zu Leibe rücken. Doch genau das bewirkt meist das Gegenteil, wie du im Video siehst:

5 No-Gos für unreine Haut: Diese Fehler solltet ihr vermeiden! Abonniere uns
auf YouTube

Die besten Mitesser-Sauger zum Nachshoppen

Mitesser-Sauger kannst du am besten online shoppen. Die meisten Geräte stammen von chinesischen Noname-Marken und sind für 20 bis 40 Euro zu haben. In ihrer Ausstattung unterscheiden sich die Geräte kaum. Fast alle enthalten Aufsätze in verschiedenen Größen, haben ein Display und lassen sich in unterschiedlichen Saugstärken verwenden. In dieser Tabelle findest du einen Überblick. Weiter unten stellen wir dir die drei Porensauger im Detail vor.

Kundenliebling bei AmazonMarkenprodukt Drogerie-Produkt
ESSY Porensauger
ESSY Porensauger
ab 28,89 €
GRUNDIG Porenreiniger
GRUNDIG Porenreiniger
ab 29,99 €
beurer FC 41 Porenreiniger
beurer FC 41 Porenreiniger
ab 19,99 €
Pro & Contra
  • 5 Wirkstufen
  • 4 Aufsätze
  • inkl. Mitesser-Entferner
  • 5 Intensitätsstufen
  • 4 Aufsätze
  • auswechselbarer Hygienefilter
  • mit LCD-Display
  • 5 Intensitätsstufen
  • 3 Aufsätze
  • mit LCD-Display
  • inkl. Ersatzfilter
Verfügbar bei28,89 €29,99 €Rossmann19,99 €

Bester Porenreiniger: Kundenliebling bei Amazon

Der aktuelle Bestseller auf Amazon bietet fünf Intensitätsstufen und enthält zusätzlich ein vierteiliges Komedonenheber-Set. Aber Achtung: Verwende dies nur, wenn du mit der Anwendung vertraut bist, um deiner Haut nicht zu schaden! Hier findest du den Kundenliebling:

Bester Porenreiniger: Markenprodukt

Wer lieber zu einem Markengerät greifen will, hat bislang noch keine sehr große Auswahl. Der deutsche Hersteller Grundig ist neben Beurer einer der wenigen, der Porensauger führt. In der Ausstattung und Optik ähnelt der Mitesser-Sauger von Grundig dem Amazon-Bestseller und ist für knapp 30 Euro zu haben:

Bester Porenreiniger: Im Rossmann-Onlineshop

Du hast Lust, die Mitesser-Sauger sofort auszuprobieren und willst dir bei deinem nächsten Drogerieeinkauf einen besorgen? Gibt es Mitesser-Sauger bei dm und Rossmann? Leider haben es die Geräte noch nicht in die Drogeriemarktregale geschafft. Bei dm findest du aktuell weder in den Filialen noch online einen Porensauger. Bei Rossmann hingegen bekommst du den Beurer Porensauger FC 41 im Onlineshop. Bei einem Einkauf über 69 Euro kannst du dir deine Lieferung kostenlos nach Hause bestellen oder du lässt sie dir kostenlos in eine Rossmann-Filiale deiner Wahl liefern. Hier gehts zum Porensauger:

Wie verwendet man Mitesser-Sauger?

Wie auch bei jeder anderen Eigenbehandlung von unreinen Poren gilt:

  1. Wasche zunächst immer gründlich deine Hände und dein Gesicht. Um deine Gesichtshaut nicht zu sehr zu strapazieren, empfehlen wir ein mildes Waschgel oder noch besser: die Double Cleansing-Methode.
  2. Reinige vor jeder Verwendung die Aufsätze des Mitesser-Saugers mit Wasser und Seife. Zusätzlich kannst du diese mit einem hautfreundlichen Desinfektionsspray desinfizieren.
  3. Setze den passenden Aufsatz für die zu reinigende Hautstelle auf. Für Nasenflügel benötigst du eine andere Form als etwa für deine Stirn.
  4. Platziere den Sauger so, dass er vollkommen auf der Haut anliegt, ohne ihn dabei zu fest an die Haut zu drücken. Betätige nun den Schalter, um den Saugvorgang zu starten. Der sich in den Poren befindende Talg sollte dann heraustreten.
  5. Wische den Talg mit einem Wattepad und etwas Desinfektionsmittel ab und fahre fort.
  6. Beende die Reinigung mit deiner weiteren gewohnten Gesichtspflege, wie etwa einer Tages- oder Nachtcreme.

Sind Porensauger sinnvoll oder schädlich?

Im Gegensatz zum Herausdrücken von Mitessern, bzw. Follikel-Filamenten, mit den Fingern, mögen die Poren-Sauger eine hygienischere Alternative sein. Viele Hautpflege-Expert*innen raten jedoch von ihrem Gebrauch ab, da das starke Saugen an der Hautoberfläche zu Rötungen und sogar Blessuren führen kann. So weist etwa der Dermatologe Dr. Muneeb Shah auf YouTube darauf hin, dass er immer wieder Patient*innen betreue, die sich beim Versuch, mit Mitesser-Saugern die Haut auszureinigen, nur schwer abheilende Rötungen zugezogen hätten. Das Problem sei, dass die meisten Nutzer*innen die Geräte zu lange auf einer Hautstelle beließen und diese somit überstrapazierten. Wer sich dennoch an die DIY-Behandlungen wagen wolle, solle die elektrischen Porenreiniger besser nur auf der Nase verwenden, da andere Hautareale empfindlicher seien.

Anzeige

Ein weiterer Nachteil: Die Ergebnisse sind nie dauerhaft, denn der Talg in deinen Poren hat eine schützende Funktion. Schon nach etwa 48 Stunden können sich die ausgesaugten Poren also bereits wieder mit Talg füllen. Die meisten Expert*innen raten daher eher zu einer gelegentlichen professionellen Reinigung sowie einer Hautpflegeroutine bestehend aus ölbasierten Gesichtsreinigern und chemischen Peelings auf Basis von BHA- oder Glykolsäure. Für einen schnellen Reinigungseffekt können Mitesser-Sauger also sinnvoll sein, sofern sie behutsam auf der Nase verwendet werden. Für ein langfristig klares Hautbild gibt es bessere Alternativen.

Mitesser-Sauger sind nichts für Personen mit empfindlicher Haut. Nicht sicher, welchen Hauttyp du hast? Finde es mit unserem Test in wenigen Minuten heraus!

Pflegst du richtig? Finde deinen Hauttyp heraus

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Trends, deine Lieblingsprodukte und den neuesten Gossip im Netz – auf Instagram und TikTok. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.