Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Sonnencreme-Test 2021: Die besten Sonnencremes für deine Haut

Perfekt geschützt

Sonnencreme-Test 2021: Die besten Sonnencremes für deine Haut

Ohne Sonnencreme geht im Sommer nichts! Schließlich schützt sie unsere Haut nicht nur vor einem bösen Sonnenbrand, sondern auch vor der frühzeitigen Alterung. Bei der großen Auswahl stellt sich aber oft die Frage: Welches Produkt ist wirklich gut? Wir haben für dich den Sonnencreme-Test 2021 gemacht: Das ist der beste Schutz für den Sommer! 

Wie lange du genau in der Sonne bleiben kannst, ohne dass deine Haut unschöne Spuren davon trägt, hängt natürlich vor allem von deinem Hauttyp ab. Mit einem Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 30 (oder höher) bist du aber in jedem Fall auf der sicheren Seite. Wir haben für dich verschiedene Sonnencremes mit LSF 30 aus unterschiedlichen Preissegmenten miteinander verglichen.

Die vier Produkte im Sonnencreme-Test 2021

1. Biotherm Lait Solaire Hydratant

Biotherm Sonnenschutz Lait Solaire Hydratant
Biotherm Sonnenschutz Lait Solaire Hydratant

2. Hawaiian Tropic Satin Protect

Hawaiian Tropic Satin Protection Sun Lotion Sonnencreme LSF 30
Hawaiian Tropic Satin Protection Sun Lotion Sonnencreme LSF 30

3. Clarins Sun Care Gel-to-Oil

Clarins Sonnenschutz Gel-en-Huile Solaire Corps LSF 30
Clarins Sonnenschutz Gel-en-Huile Solaire Corps LSF 30

4. The Ordinary Suncare

The Ordinary More Molecules Mineral UV Filters
The Ordinary More Molecules Mineral UV Filters

Schon mal vorweg: Am meisten konnten uns die Hawaiian Tropic Satin Protect Sonnencreme überzeugen. Sie ist Testsieger unseres Sonnencreme-Tests 2021.

Sonnencreme-Test 2021: Sonnencremes im direkten Vergleich

Preis/100 ml UV-Filter wasserfest Hauttyp
Biotherm Lait Solaire Hydratant 13,20 Euro UVA/UVB-Schutz, chemisch ja alle, für sensible Haut geeignet
Hawaiian Tropic Satin Protect 4,42 Euro UVA/UVB-Schutz, chemisch ja alle
Clarins Sun Care Gel-to-Oil 19,66 Euro UVA/UVB-Schutz, chemisch ja alle, besonders für Mischhaut
The Ordinary Suncare 21,40 Euro UVA/UVB-Schutz, mineralisch nein alle, besonders für Mischhaut

#1 Biotherm Lait Solaire Hydratant

Die Lait Solaire Hydratant Sonnencreme riecht nicht nur superfrisch nach Zitrus, sie hinterlässt beim Auftragen auch keine weißen Spuren. Zudem lässt sie sich sehr einfach verteilen und zieht schnell ein, ohne einen öligen Film auf der Haut zu hinterlassen.

Biotherm Sonnenschutz Lait Solaire Hydratant
Biotherm Sonnenschutz Lait Solaire Hydratant

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sie die Haut durch die Sun Sea Wind Repair Technology nicht nur vor UV-Strahlen schützt, sondern auch vor anderen Umwelteinflüssen. Außerdem ist sie die einzige Sonnencreme unseres Tests, die wasserresistent ist und auch auf die nasse Haut aufgetragen werden kann.

  • hohen UVA/UVB-Schutz
  • frei von Mikroplastik
  • für sensible Haut geeignet
  • hinterlässt keinen öligen Film
  • wasserfest
  • relativ hoher Preis

Bewertung: 4 Sterne ★★★★☆

#2 Hawaiian Tropic Satin Protection

Schon direkt beim Öffnen überzeugt die Satin Protection Sun Lotion mit ihrem unwiderstehlichen Duft nach Kokosnuss. Weil die Creme sehr leicht ist, geht das Auftragen mühelos und schnell. Die Creme zieht schnell ein und es bleibt kein weißer Film auf der Haut zurück.

Hawaiian Tropic Satin Protection Sun Lotion Sonnencreme LSF 30
Hawaiian Tropic Satin Protection Sun Lotion Sonnencreme LSF 30

Zunächst hat die Sonnencreme ein eher mattes Finish, weil die Haut nach dem Auftragen aufgrund des fehlenden Öls nicht glänzt. Wenn man genau hinschaut, sieht man jedoch winzige, schimmernde Partikel, die für einen tollen Glow sorgen. Grundsätzlich fühlt sich die Haut durch die Sonnencreme nicht nur gut geschützt an, sie wirkt auch gepflegt. Das ist auch der Grund, wieso dieses Produkt im Sonnencreme-Test den Platz auf dem obersten Treppchen verdient hat.

  • hohen UVA/UVB-Schutz
  • für alle Hauttypen geeignet
  • nicht fettend
  • wasserfest
  • Preis-Leistungs-Verhältnis

Bewertung: 5 Sterne ★★★★★

Du willst gebräunte Haut, ganz ohne dich der Sonne auszusetzen? Dann haben wir den perfekten Selbstbräuner für dich gefunden:

#3 Clarins Sun Care Gel-to-Oil

Das Besondere an dem Sonnenschutz von Clarins ist, dass es sich dabei um ein Gel handelt, das sich beim Auftragen in ein Öl verwandelt. Somit fühlt sich die Haut zwar noch gepflegter an, die Dosierung ist aber auch ein bisschen schwieriger. Es kann leider schnell passieren, dass man zu viel Produkt verwendet und dann zunächst ein sehr öliges Gefühl auf der Haut hat.

Clarins Sonnenschutz Gel-en-Huile Solaire Corps LSF 30
Clarins Sonnenschutz Gel-en-Huile Solaire Corps LSF 30

Nach ein paar Minuten zieht das Öl-Gel dann aber gut in die Haut ein und fühlt sich dann sehr angenehm an. Hinzu kommt der leckere Duft, der mit der Zeit allerdings nicht mehr ganz so frisch riecht.

  • hohen UVA/UVB-Schutz
  • nicht komedogen, daher auch für Mischhaut geeignet
  • wasserfest
  • hoher Preis
  • teilweise stark öliges Gefühl

Bewertung: 4 Sterne ★★★★☆

#4 The Ordinary Suncare

Was wir an der Suncare von The Ordinary mögen: Sie ist parfümfrei und daher auch für empfindliche Haut geeignet. Allerdings ist der leichte weiße Schleier, der sich nach dem Auftragen über die Haut legt, doch etwas störend. Bereits gebräunte Haut bekommt dadurch einen deutlich fahleren Touch. Die Konsistenz hat jedoch auch einen bestimmten Grund.

The Ordinary More Molecules Mineral UV Filters
The Ordinary More Molecules Mineral UV Filters

Bei dieser Sonnencreme handelt es sich nämlich um einen mineralischen UV-Filter mit Zink- und Titanoxid. Diese wirken wir ein physischer Schutz vor UV-Strahlen und gelten als besser verträglich für empfindliche und zu Unreinheiten neigende Haut. Daher kommt auch der für Zink typische Geruch.

  • komedogen-frei
  • mineralischer UV-Filter
  • tierversuchsfrei
  • für alle Hauttypen geeignet
  • weißer Schleier auf der Haut
  • hoher Preis

Bewertung: 3 Sterne ★★★☆☆

Welche Sonnencreme ist die beste laut Stiftung Warentest?

Auch Stiftung Warentest hat im Jahr 2019 verschiedene Produkte unter die Lupe genommen. Durchsetzen konnte sich die Sonnenmilch der dm-Eigenmarke Sundance. Sie bietet laut der Plattform einen erstklassigen Sonnenschutz für unter 3 Euro.

Wie lange hält Sonnencreme?

Du hast deine Sonnencreme im vergangenen Jahr nicht ganz aufgebraucht und fragst dich nun, ob du diese auch 2021 noch benutzen kannst? Dazu gibt es eine klare Antwort: Angebrochene Flaschen sollten lieber entsorgt werden. Durch Verunreinigungen mit Sand, eine hohe Sonneneinstrahlung o. ä. kann die Wirksamkeit nachlassen. Auf den meisten Packungen steht daher auch ein Haltbarkeitsdatum. Die Angabe 12M symbolisiert zum Beispiel, dass das Produkt nach Anbruch 12 Monate den vollen Schutz verspricht, dies garantiert der Hersteller. Alles darüber hinaus, ist Risiko des Käufers. Da die meisten Menschen grundsätzlich eine zu geringe Menge an Sonnencreme verwenden, kannst du einer halbvollem Packung am Ende des Sommers am besten vorbeugen, in dem du wirklich eine ordentliche Portion verwendest und natürlich auch immer wieder nachcremst.

Bräunungstyp: Wie empfindlich reagiert deine Haut auf Sonne?

Denk aber immer daran: Auch der Schutz der besten Sonnencreme hält nicht ewig. Also übertreib' es mit dem Sonnenbaden lieber nicht und meide unbedingt die Mittagssonne. Welche Sonnencreme ist dein Favorit? Verrate es uns in den Kommentaren.

Bildquelle:

Lauren Richmond/Unsplash; Instagram/banditacosmetiques

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich