Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Wie sieht ein Wintertyp aus? Die besten Farben & Styles für dich

Style-Guide

Wie sieht ein Wintertyp aus? Die besten Farben & Styles für dich

Der Wintertyp ist einer von vier verschiedenen Typ-Definitionen. Ob du selbst ein Wintertyp bist, und zu welcher Abstufung du gehörst, lässt sich an bestimmten Merkmalen erkennen. Davon abgeleitet ergeben sich Styles, die dir am besten stehen. Welche das sind, verraten wir dir hier.

Bin ich ein Wintertyp?

Wofür ist es überhaupt wichtig zu wissen, welcher Typ man ist? Das können wir dir ganz leicht beantworten. Hast du auch schon mal ein Kleidungsstück im Laden anprobiert, fandest es zwar schön, aber die Farbe hat dir einfach nicht geschmeichelt? Dann lag es wohl daran, dass sie nicht zu deinem Typ gepasst hat. Insgesamt gibt es vier verschiedene Typen. Frühling-, Sommer-, Herbst- und Wintertypen unterscheiden sich nicht nur im Aussehen voneinander, ihnen schmeicheln auch ganz unterschiedliche Farben.

Wie sieht ein Wintertyp aus?

Diese drei Typen lassen sich jeweils noch mal in drei Unterkategorien unterteilen. Die Merkmale, anhand jeder der Subtypen ausgemacht wird, sind Temperatur, Sättigung und Helligkeit. Je nachdem, welches Merkmal besonders ausgeprägt ist, ergibt sich dann eine Einordnung in kühl, dunkel und klar. Die dominante Abstufung verrät dir quasi, welcher Untertyp du bist.

  • Temperatur kalt = kühl
  • Helligkeit dunkel = dunkel
  • Sättigung klar = klar

Kühler Wintertyp

Ein prominentes Beispiel für den kühlen Wintertyp ist Schauspielerin Liv Tyler. Sie hat alle Attribute, die den Typ ausmachen: eine leicht rosige Haut, kühle blaue Augen und dazu auch noch mittelbraunes Haar. Erinnert ein bisschen an Schneewittchen, oder?

Wie sieht ein Wintertyp aus? Die besten Farben & Styles für dich
  • Augen: Grau, Blau (hell und kalt) oder kaltes Dunkelbraun
  • Teint: rosiger Teint, kühles Beige als Unterton, sanfter Olivton
  • Haare: Mittelasch- bis Dunkelbraun, Schwarzbraun, Blauschwarz

Kühler Wintertyp: Diese Farben passen perfekt

Dem kühlen Wintertyp stehen ausdrucksstarke Farben wie ein intensives Blau. Aber auch Lila- und Grüntöne schmeicheln ihm. Bei Schmuck solltest du auf jeden Fall aus Silber setzen. Goldtöne harmonieren hier nicht so gut, genau wie ähnliche Braun-, Gelb-, oder Orangenuancen.

Gerippter Turtleneck-Pullover
Gerippter Turtleneck-Pullover

Dunkler Wintertyp

Schauspielerin Penelope Cruz ist das, was man einen dunklen Wintertyp nennt. Sie hat einen dunklen Teint mit Olivtouch, dunkelbaun bis schwarzes Haar und dazu Haselnussbraune Augen. Doch auch hier gibt es etwas Spielraum, so dass die Haare bei diesem Typ auch etwas heller sein können und die Augen dafür etwas dunkler.

Wie sieht ein Wintertyp aus? Die besten Farben & Styles für dich
  • Augen: Dunkelbraun, Schwarzbraun, Haselnuss
  • Teint: Dunkelbeige im Grundton, Olive-Touch, gebräunt
  • Haare: Dunkelbraun, Schwarz, Schwarzbraun

Dunkler Wintertyp: Diese Farben passen perfekt

Der dunkle Wintertyp kann Kontraste sehr gut tragen – Schwarz und Weiß sind seine Farben und bringen ihn zum Strahlen. Doch auch satte Farbtöne in Rot, Blau oder Grün schmeicheln Menschen dieses Typs. Besonders praktisch: Sie müssen sich zwischen goldenem und silbernem Schmuck nicht entscheiden – ihnen steht beides wunderbar.

Pullunder in Zopfstrick
Pullunder in Zopfstrick

Klarer Wintertyp

Friends-Star Courtney Cox ist das perfekte Beispiel für einen klaren Wintertyp. Ihre Haut ist blass und wirkt nahezu makellos. Ihre blauen Augen stehen außerdem im Kontrast zu den dunklen, aschigen Haaren, was sie besonders intensiv wirken lässt.

Wie sieht ein Wintertyp aus? Die besten Farben & Styles für dich
  • Augen: stechendes Blau, Grün oder intensives Braun
  • Teint: blass, eventuell Sommersprossen
  • Haare: Mittel- oder Dunkelaschbraun, Schwarzbraun, Schwarz

Klarer Wintertyp: Diese Farben passen perfekt

Auch diese Typ profitiert von Kontrasten und kann alle gedeckten, dunklen Farben wie Blau, Dunkelrot oder Grün sehr gut tragen. Schmuck kann in beiden Farben gewählt werden, ohne das eine Richtung besser passt. Allerdings schmeicheln helle, blasse Farben wie Beige oder Pastelltöne dem klaren Wintertyp eher nicht.

Blusentunika aus Maulbeerseide
Blusentunika aus Maulbeerseide

Im Video zeigen wir dir, wie du jeden Tag stylishe Outfits kreieren kannst – ganz egal, welcher Typ du bist:

Welche Farben für den Wintertyp?

Wir sind bereits auf die einzelnen Farbfavoriten für jeden Wintertyp eingegangen. Je nach Ausrichtung gibt es ein paar feine Unterschiede zu beachten. Grundsätzlich sind es aber vor allem intensive Töne, die den Wintertyp so richtig strahlen lassen. Außerdem lautet das Zauberwort beim Wintertyp: Kontraste!

Oversized Mantel
Oversized Mantel

Was steht dem Wintertyp nicht?

Getragen werden, darf natürlich, was gefällt. Pastellige Töne oder zu helle Nuancen einer Farbe unterstreichen allerdings nicht die Vorzüge der verschiedenen Wintertypen. Wenn du sie trotzdem in dein Outfit integrieren willst, solltest du sie nur als kleine Hingucker in Form von Accessoires einbringen.

Welche Fashion-Bloggerin ist dein Style-Zwilling?

Bildquelle:

Unsplash / Joanna Nix-Walkup; Getty Images / Alberto E. Rodriguez / Astrid Stawiarz / Carlos Alvarez

Galerien

Lies auch

Teste dich