Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Rezepte
  3. Protein Fluff: So kannst du die Eiweißbombe selber machen

Fitness-Dessert

Protein Fluff: So kannst du die Eiweißbombe selber machen

Protein Fluff
© Getty Images/Oxana Medvedeva

Wer gerade eine Low-Carb-Diät macht, oder sich grundsätzlich proteinreich ernährt, kennt das Problem: Als Dessert-Option gibt es nur teure Protein-Eiscremes oder die auf Dauer öden Shakes und Magerquark. Glücklicherweise kannst du dir eine superleckere Creme ganz leicht aus Proteinpulver und wenigen anderen Zutaten selbst zubereiten. Wir zeigen dir, wie der bei Fitness-Bloggern angesagte Protein Fluff im Vergleich zu Joghurt und Magerquark abschneidet und welche Zutaten die fluffigste Creme ergeben.

Protein Fluff im Nährwerte-Vergleich

Protein Fluff ist eine geniale Kreuzung aus Dessertcreme und Eis, hat aber im Gegensatz zu den Kalorienbomben vorbildliche Nährwerte. Bei Protein Fluff darfst du dir ruhig eine große Portion machen, denn das Geheimnis liegt in der Zubereitung: Durch das Aufschlagen kommt jede Menge Luft in die Creme, die dank des Proteinpulvers und dem pflanzlichen Verdickungsmittel Xanthan auch nicht so schnell entweicht. Auf diese Weise entsteht zusammen mit ein paar kalorienarmen Toppings ein Dessert mit viel Volumen, an dem du lange löffeln kannst.

Anzeige

Zum Vergleich zeigen wir dir die Nährwerte von jeweils einer Tasse (250 ml). Für den Protein Fluff haben wir die Basic-Variante ohne Früchte, mit Molke-Proteinpulver und Vollmilch berechnet:

Protein-Fluff

Magerjoghurt (0,1 %)

Magerquark

Kalorien

162 kcal

115 kcal

165 kcal

Eiweiß

24,8 g

13,8 g

30 g

Fett

4,6 g

0,2 g

0,5 g

Kohlenhydrate

5,5 g

14,5 g

10,4 g

Im Eiweiß-Vergleich zu Magerquark schneidet Protein-Fluff nicht ganz so gut ab, allerdings schmeckt die selbst zubereitete Creme mit dem richtigen Protein-Pulver auch angenehm süß. Möchtest du die Fettmenge reduzieren, kannst du alternativ auch fettarme Milch verwenden, der Protein Fluff schmeckt dann aber auch weniger cremig und zerfällt leichter.

Immer wieder werden bestimmte Lebensmittel propagiert, die beim Abnehmen Wunder wirken sollen. Doch sind Apfelessig und Ananas wirklich Sinn voll, um Fett zu reduzieren? Wir klären dich auf:

Lebensmittel zum Abnehmen: Die 5 größten Diät-Mythen
Lebensmittel zum Abnehmen: Die 5 größten Diät-Mythen Abonniere uns
auf YouTube

Rezept mit Molkenprotein und Erdbeeren

Am besten schmeckt Protein Fluff mit tiefgekühlten Beeren, die die Masse fester werden und nach Eiscreme schmecken lassen. Alternativ kannst du andere gefrorene Früchte verwenden, mit Beeren wird die Creme aber besonders fluffig.

Zutaten für eine große Portion:

Zubereitung:

  1. Gib alle Zutaten in einen Mixer oder eine Küchenmaschine und vermische sie so lange, bis eine fluffige Creme entsteht. Alternativ kannst du auch einen Pürierstab verwenden.
  2. Garniere deinen Protein Fluff mit frischen Beeren oder proteinreichen Topping wie geschälten Hanfsamen oder Soja-Crispies mit Kakao.
KoRo - Soja Crispies mit Kakao 1 kg

KoRo - Soja Crispies mit Kakao 1 kg

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.02.2024 15:54 Uhr

So machst du veganen Protein Fluff

Wer keine Milchprodukte verträgt oder sich vegan ernährt, kann das leckere Dessert auch mit rein pflanzlichen Produkten herstellen. Anstelle von veganem Proteinpulver, das sich leider nicht gut zum Aufschlagen eignet, benötigst du das Wasser aus einer Dose Kichererbsen – das sogenannte Aquafaba. Das Rezept ist angelehnt an die Idee von Blogger Fitnessfoodieontour.

Zutaten für eine Portion veganen Protein Fluff:

Zubereitung:

  1. Koche das Aquafaba auf und lass es einige Minuten köcheln. Lass es abkühlen und wiege vom eingekochten Aquafaba etwa 50 g ab.
  2. Gib alle Zutaten in eine Schüssel und schlage sie mit einem Handmixer zu einer schaumigen Masse auf. Am besten sofort mit Toppings garnieren und genießen!
Anzeige

Naschen ist bei einer Low-Carb-Diät gar nicht so einfach, da selbst viele vermeintlichen Diät-Süßigkeiten versteckten Zucker enthalten. Hier kannst du guten Gewissens zuschlagen:

Zuckerfreie Süßigkeiten: 18 kalorienarme Low-Carb-Naschereien

Zuckerfreie Süßigkeiten: 18 kalorienarme Low-Carb-Naschereien
Bilderstrecke starten (19 Bilder)

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Trends, deine Lieblingsprodukte und den neuesten Gossip im Netz – auf Instagram, TikTok und WhatsApp. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.