HomepageForenKummerkastenNACHBAR TOT! — BITTE UM RAT!

NACHBAR TOT! — BITTE UM RAT!

bebiShim_am 25.08.2010 um 16:49 Uhr

Hallo ErdbeerMädls,

Unser Nachbar ist gestorben heute morgen ist er ums leben gekommen.. ich und Mama möchten bei der Frau vom verstorbenen vorbeischauen und unseren beileid mitteilen.. und meine frage ist.. sollte man da irgendetwas mitbringen? ist nur ein kleiner hausbesuch.. z.b blumen?! oder irgendetwas.. mit leeren händen gehen ist doch doof oder?

Nutzer­antworten



  • von Medoka am 25.08.2010 um 18:19 Uhr

    würde auch eine trauerkarte und etwas geld mitbringen, allerdings nur wenn ihr nicht zur beerdigung geht, wenn ihr zu beerdigung geht bringt man das erst da mit, und sonst eben mit ihr reden und ihr trost spenden und hilfe anbieten das braucht sie jetzt wohl am meisten

  • von CatLikeThief am 25.08.2010 um 17:35 Uhr

    Also ich denk irgendwie die ganze Zeit an eine einzelne weiße Lilie. Keien Ahnung warum. ich würd jedenfalls die nehmen oder einfach nur ein paar Blümchen aus dem Garten und dann eine Karte mit geld persönlich abgeben. Wenn ihr die abgebt, könnt ihr ja auch gleich fragen, ob ihr irgendetwas fehlt oder ob es etwas gibt wofür sie momentan einfach keine zeit /keinen kopf hat. Post verschicken, gassi gehen, einkaufen….Könnte ja auch echt sein, dass sie einfahc nicht für sich alleien kochen möchte. Dann würde ich ihr aber anbieten euch zu Hause bsuchen und sich mit an den Tisch zu setzen, dann ist sie auch mal abgelenkt.

  • von Rosenrot am 25.08.2010 um 17:32 Uhr

    Wenn ihr euch gut versteht/verstanden habt, kann sie sicher eure Hilfe bei einigen organisatorischen Dingen benötigen.
    Ansonsten find ich die Idee mit dem Essen auch gut.

  • von senfti am 25.08.2010 um 17:27 Uhr

    geht am nächsten tag gegen 10h am vormittag vorbei,fragt ob ihr irgendwie
    helfen könnt,denn meist fehlt einem doch der kopf um an das einfache zu denken,doch seid nicht aufdringlich

  • von bebiShim_ am 25.08.2010 um 17:12 Uhr

    Ohhh vielen dank erdbeerMädls.. ihr wart mir echt eine große Hilfe..
    Ihr habt recht.. was soll die arme Frau mit blumen anfangen die nach 3 tagen verwelken..

  • von BarbieOnSpeed am 25.08.2010 um 17:11 Uhr

    ich würde noch heute die trauerkarte mit kp.. 20 euro oder so in den briefkasten werfen. und naja, essen vorbei bringen.. müsst ihr selbst wissen. hattet ihr ein gutes nachbarschaftliches verhältnis? in amerika ist das wohl so üblich… hat bei uns aber niemand gemacht, als mein opa gestorben ist.

  • von KaradenizKiz am 25.08.2010 um 17:11 Uhr

    ja ich stimme rockabillybabe zu.-das würde ihr mehr bringen als blumen …

  • von BlackRose307 am 25.08.2010 um 17:06 Uhr

    also bei uns ist es üblich, dass man bei der beerdigung geld gibt. so eine beerdigung kostet ja viel geld.
    blumen würde ich nicht mitnehmen, da bekommt sie sicher viele.

  • von itsme2008 am 25.08.2010 um 17:04 Uhr

    Hm.. Blumen für den Verstorbenen würde ich geben (je nachdem wie nahe ihr euch standet)
    Ansonsten weiß ich nicht was ihr mitnehmen solltet wenn ihr nur kurz rüber geht

  • von RockabillyBabe am 25.08.2010 um 17:02 Uhr

    ich würde überlegen was ihr helfen könnte.
    geld, essen (irgendwas, dass man aufwärmen kann)

    blumen bringen vermutlich die meisten, aber was kann sie mit diesen anfangen?

  • von Kleeblattsonne am 25.08.2010 um 17:02 Uhr

    schrei nicht rum ich würde vllt blumen mitbringen.

  • von SatC am 25.08.2010 um 17:01 Uhr

    mein gott, flipp doch nicht aus!

  • von bebiShim_ am 25.08.2010 um 16:59 Uhr

    WIR HATTEN YA AUCH NICHT VOR HEUTE ZU GEHEN!
    MEINE FRAGE IST WAS MAN MITBRINGEN SOLLTE!

  • von ichglaubedubistes am 25.08.2010 um 16:57 Uhr

    ich würde auch heute noch nicht hingehen..
    fände ich sehr unpassend..

  • von SatC am 25.08.2010 um 16:54 Uhr

    wenn er heute gestorben ist, würde ich nicht mehr vorbeigehen…. man muss das ja erst mal begreifen….. keine ahnung, ich glaube man bringt nichts mit.

Ähnliche Diskussionen

Unser Nachbar macht uns fertig! Antwort

CatLikeThief am 27.03.2010 um 14:25 Uhr
Also liebe Mädels, ich wohne noch bei meinen Eltern und seit 8 Jahren wohnen wir in einem schicken Reihenhausneubau. Die Nachbarschaft ist eigentlich wie in jeder Neubausiedlung: entweder Rentner oder Familien mit...

lärmender nachbar - nichts das man tun kann? Antwort

misstuetue am 10.08.2012 um 12:33 Uhr
hallo liebe mädels, ich habe seit monaten ein problem: einen lärmenden nachbarn! wir hören uns beide (laufen, sprechen, musik hören, usw.) da die wände nicht besonders dick sind. deswegen haben wir uns nach...