Directions vorher nachher

Back to Blonde

Getestet: So bekommst du Directions restlos aus den Haaren

Katja Gajekam 24.01.2019

Die Haarfarben von Directions sind eine super Möglichkeit, um immer wieder eine neue Haarfarbe auszuprobieren. Manchmal hat man jedoch schnell genug von dem aktuellen Ton oder bekommt die Reste der Farbe einfach ewig nicht aus den Haaren. Du hast nun verschiedene Möglichkeiten, die Directions auszuwaschen oder aus den Haaren zu entfernen – ich habe 4 davon getestet.

Directions restlos auswaschen: So geht’s

Ich habe schon 8 verschiedene Töne von Directions, vor allem Rot, Pink und Violett, ausprobiert und hatte meist keine Probleme mit dem Auswaschen. Im Schnitt haben die Farben etwa 10 Haarwäschen auf meinen blondierten Haaren gehalten, bis sie wieder restlos verschwunden waren. Meine letzte Erfahrung mit dem Ton „Plum“ war jedoch ziemlich negativ: Das anfangs tolle Rot-Violett hat sich über Grau-Blau herausgewaschen und war am Ende wochenlang Grün. Was hat geholfen?

Directions Plum auswaschen

Echt fies: Directions “Plum” wäscht sich schnell heraus, bleibt dann aber grün.

1. Tiefenreinigungsshampoo

Tiefenreinigungsshampoo* dringt tief in die Haarstruktur ein und befreit deine Mähne nicht nur von Styling-Rückständen und Schmutz, sondern auch von Farbpigmenten. Wenn du deine Directions schnell auswaschen willst, ist solch ein Shampoo meist eine gute Hilfe. Bei meinem „Plum“-Desaster ist immerhin etwas von der Farbe herausgegangen. Schuppenshampoo ist übrigens eine gute Alternative!

  • Shampooniere deine Haare großzügig mit dem Shampoo und lass es 15 Minuten einwirken.
  • Spüle alles aus und wasche deine Haare nochmal mit dem Tiefenreinigungsshampoo
  • Am nächsten Tag kannst die Prozedur wiederholen. Gönne deinen Haaren danach jedoch ein paar Tage Pause und verwende nach jeder Anwendung eine Kur, da die starke Reinigung deine Haare austrocknen kann.
Haare waschen

Nun heißt es: waschen, waschen, waschen.

2. Brausetabletten mit Vitamin C

Brausetabletten mit Acetylsalicylsäure, also Tabletten wie Aspirin Plus C*, sind ein gutes Mittel, um hartnäckige Farbpigmente aus den Haaren zu entfernen. Dieses Mal konnte ich damit leider kein erfolgreiches Ergebnis erzielen, in der Vergangenheit aber schon. Also, probiere es aus!

  • Löse 2 Tabletten in einem Liter Wasser auf (je nach Haarlänge reicht auch die Hälfte).
  • Trage die Mischung auf dein Haar auf.
  • Nach 15 bis 20 Minuten wäschst du deine Haare ganz normal und solltest außerdem unbedingt eine Kur auftragen, denn die Acetylsalicylsäure kann das Haar mitunter stark strapazieren.

Aspirin hat noch weitere Vorteile für deine Haare!

Artikel lesen

3. Chlorwasser

Chlor hat bekanntlich eine leicht bleichende Wirkung. Das bedeutet nicht, dass deine Haare im Schwimmbad heller werden, aber zumindest, dass Farbpartikel aus deinem Schopf herausgelöst werden können. Ich habe mit meinen getönten Haaren einen ganzen Tag in der Therme verbracht und am Abend waren meine grün-grauen Haare schon ein ganzes Stück heller.

4. Farbabzug

Ein Farbabzug ist ein chemischer Vorgang, bei dem den Haaren Pigmente entzogen werden. Zu dunkel gefärbte Haare lassen sich dadurch wieder aufhellen und Farbreste von Directions wieder entfernen. Diese Methode hat bei mir wahre Wunder bewirkt, nachdem ich wochenlang mit allem anderen nur mäßige Erfolge hatte – das hartnäckige Grün in meinen Haaren war nach 2 Anwendungen komplett verschwunden. Verwendet habe ich dafür ein Päckchen Efassor von L’Oréal* und Wasser.

So funktioniert der Farbabzug mit Efassor

Artikel lesen

Übrigens: Die bekannten Haarfarbenentferner aus der Drogerie helfen bei Directions nicht, da sie nicht gegen direktziehende Tönungen wirksam sind.

5. Blondierwäsche

Hätte der Farbabzug nichts gebracht, hätte ich als nächstes die Blondierwäsche probiert. Da hier mit Wasserstoffperoxid gearbeitet wird, ist sie etwas schädlicher zu den Haaren, als der Farbabzug mit Wasser. Überlege dir also, ob du deine Haare so strapazieren willst.

6. Honig

Honig soll eine leicht aufhellende Wirkung haben und ist ein beliebtes Hausmittel, um Directions aus den Haaren zu entfernen. Diesen Tipp habe ich bisher noch nicht probiert, allerdings habe ich öfter in Foren von positiven Erfahrungen damit gelesen.

  • Mische 4 Esslöffel Honig mit 20 Esslöffeln warmem Wasser.
  • Verteile die Mischung in deinen nassen Haaren und lasse sie einige Stunden einwirken.
  • Wasche deine Haare gründlich mit einem Shampoo.

Und wenn das alles nichts hilft?

… Dann kannst du dir immer noch überlegen, ob du versuchst, die Directions rauszublondieren. Auch nicht das Wahre? Dann zeigen wir dir hier im Video die Möglichkeiten, wie du deine Haarfarbe rauswachsen lassen kannst.

Welcher dieser Tipps hat dir am besten geholfen, die Directions aus den Haaren zu bekommen? Und kennst du vielleicht noch ein anderes Mittel, um Farbreste zu entfernen? Erzähle mir gern davon in den Kommentaren.

Bildquelle:

desired/Katja Gajek, iStock/FotoDuets


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?