Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Liebe
  3. Dating
  4. Deep Talk: 16 Tipps & Fragen für ein tiefgründiges Gespräch

Richtig kennenlernen

Deep Talk: 16 Tipps & Fragen für ein tiefgründiges Gespräch

© Unsplash / AllGo - An App For Plus Size People
Anzeige

Wenn wir eine Person richtig kennenlernen möchten, kommen wir mit Small Talk nicht weit. Stattdessen ist heutzutage immer häufiger von „Deep Talk“ die Rede. Doch worauf kommt es bei diesen tiefgründigen Gesprächen eigentlich genau an und vor allem: Wie führt man sie? Wir haben die besten Tipps und Einsteiger-Fragen für dich gesammelt.

Was ist Deep Talk eigentlich?

Der Begriff „Deep Talk“ kommt zwar aus dem Englischen, wird in der heutigen (Dating-)Sprache – wie viele andere Begriffe – allerdings total selbstverständlich benutzt. Übersetzt bedeutet er so viel wie „tiefgründiges Gespräch“ und ist damit genau das Gegenteil von Small Talk. Während man sich hierbei über banale Themen wie Hobbys, den Beruf oder die Wochenendpläne unterhält, geht es beim Deep Talk darum, unter die Oberfläche zu blicken, sich wirklich kennenzulernen und beispielsweise zu erfahren, wie eine Person tickt, was ihr im Leben besonders wichtig ist und worauf sie in einer Partnerschaft Wert legt. So weit, so gut – doch wie führt man eigentlich so ein tiefer gehendes Gespräch?

Wie geht Deep Talk?

Am schönsten ist es natürlich, wenn sich Deep Talk von selbst entwickelt, was mit manchen Menschen auch klappt, sodass ein Gespräch wie von selbst läuft und es nicht nötig ist, nach dem nächstbesten Thema Ausschau zu halten. Gerade, wenn man sich noch nicht gut kennt, ist es manchmal jedoch gar nicht so leicht, über den klassischen Small Talk hinauszukommen und es muss ein wenig nachgeholfen werden. Häufig ist schon die Art und Weise, wie man miteinander spricht, ausschlaggebend für einen gelungenen Austausch. Um eine gute Basis für Deep Talk zu schaffen, können die folgenden Tipps deshalb hilfreich sein:

Wählt den richtigen Ort

Deep Talk in einer überfüllten Bar ist eher keine gute Idee – schließlich soll ja nicht gleich die ganze Welt eure intimen Gedanken kennen. Damit ihr euch beide wohlfühlt, solltet ihr euer tiefgründiges Gespräch also lieber an einen privateren Ort verlegen.

Beim ersten Date ist Deep Talk vielleicht ein bisschen zu viel – stattdessen kannst du dir diese Tipps für das perfekte Kennenlern-Gespräch anschauen. Im Video findest du weitere Ratschläge für das erste Treffen:

So wird das erste Date zum Erfolg: Die 5 besten Tipps Abonniere uns
auf YouTube

Nehmt euch genügend Zeit

Ihr werdet merken, dass einige Fragen gar nicht so einfach zu beantworten sind und ihr auch euch selbst noch einmal besser kennenlernen werdet, während ihr nach einer Antwort sucht. Macht euch also keinen Druck, wenn es mal etwas länger dauert – genau das ist der Sinn der Sache.

Seid ehrlich zueinander

Sich richtig kennenlernen und Vertrauen aufbauen, kann man nur, wenn man absolut ehrlich zueinander ist. Beim Deep Talk sind Lügen deshalb tabu. Wenn ihr eine Frage nicht beantworten möchtet, ist das okay und ihr könnt es euch gegenseitig mitteilen.

Hört euch gegenseitig zu

Zuhören ist für ein gutes Gespräch super wichtig, aber gar nicht immer so einfach, da man häufig seinen eigenen Gedanken nachhängt. Versucht deshalb, eurem Gegenüber wirklich eure volle Aufmerksamkeit zu schenken – ohne jegliche Ablenkung.

Zeigt Mitgefühl

Beim Deep Talk geht es darum, sich zu öffnen und eine andere Person in sein Innerstes blicken zu lassen. Da das echt herausfordernd sein kann, ist Empathie super wichtig. Seid also verständnisvoll und verurteilt euch nicht – auch, wenn ihr anderer Meinung seid.

Vergesst nicht, nachzufragen

Ohne Fragen zu stellen, kann sich kein Gespräch entwickeln. Neben dem gegenseitigen Zuhören ist es deshalb genauso wichtig, immer wieder nachzuhaken. Klingt zwar logisch, wird aber häufig vergessen, weil man noch mit seinen eigenen Gedanken beschäftigt ist.

Welche Fragen wir in den Augen einer Paartherapeutin beim Dating generell immer stellen sollten, erfährst du hier:

Was sind gute Deep Talk Themen? 10 Fragen für den Einstieg

Für Deep Talk eignet sich alles, was unter die Oberfläche geht: Lebensträume, Werte, Ängste, Erfahrungen in der Vergangenheit, Emotionen … Damit du weißt, wie du diese Themen am besten angehst, haben wir eine kleine Auswahl an spannenden Fragen gesammelt, die du deinem Date stellen kannst:

  1. Welche Eigenschaft stört dich an dir selbst am meisten?
  2. Welche ist deine schönste Kindheitserinnerung?
  3. Was ist dir in einer Partnerschaft am wichtigsten?
  4. Was würdest du gerne mal machen, traust dich aber nicht?
  5. Was ist das Verrückteste, das du jemals gemacht hast?
  6. Wenn du drei Wünsche frei hättest, was würdest du dir wünschen?
  7. Wo siehst du dich selbst in zehn Jahren?
  8. Was sind die fünf wichtigsten Dinge auf deiner Bucket List?
  9. Welche Person bewunderst du am meisten? Und warum?
  10. Bist du ein Bauch- oder ein Kopfmensch?

Noch mehr tiefgründige Fragen findest du in diesem Artikel:

Übrigens: Wenn es mit dem Deep Talk so gar nicht klappen will, könnt ihr euch auch ein bisschen Hilfe holen. Mittlerweile gibt es zahlreiche Fragespiele, die sich genau diesem Thema widmen und dafür sorgen, dass ihr einfach ins Gespräch kommt. Fündig wirst du zum Beispiel bei Amazon:

Fragespiel „Sag mal“ Basis Edition
Fragespiel „Sag mal“ Basis Edition
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 06.02.2023 16:19 Uhr

Du fragst dich, ob es bei deinem Date und dir wirklich Beziehungspotenzial gibt? Unser Test kann dir dabei helfen, die Antwort herauszufinden:

Wird aus deinem Date wirklich eine feste Beziehung?