Frau beißt sich auf Lippe
Susanne Falleram 23.10.2018

Vergiss all die ätzenden Dating-Trends wie Ghosting, Benching oder Orbiting: Mit „Masturdating” kommt endlich etwas dazu, das dir so richtig gefallen dürfte.

Und nein, dabei handelt es sich tatsächlich um nichts Versautes, obwohl der Name, der sich aus „Masturbating” (also Masturbieren) und „Dating” zusammensetzt (und den es schon laut mirror.co.uk schon seit 2015 gibt, erfunden in einer US-Latenight-Show!), anderes vermuten lässt. Aber ehe du jetzt enttäuscht bist: Du wirst trotzdem deine Freude an dieser besonderen Form des Datings haben!

Denn beim Masturdating geht es schlichtweg darum, sich mit sich selbst auf ein Date zu treffen. Richtig: Ohne eine zweite Person, nur man selbst, ganz alleine. Du gehst zum Beispiel allein in ein Restaurant, um ein richtig leckeres Drei-Gänge-Menü zu essen oder du gehst ins Kino, um dir ganz gemütlich ohne Begleitung den Film anzugucken, den du schon die ganze Zeit sehen willst. Vielleicht nimmst du auch einfach nur ein heißes, entspanntes Bad?

Frau badet

Es geht darum, die Zeit mit sich selbst so unterhaltsam und schön zu gestalten, dass man sich selbst etwas Gutes tut und zu verstehen lernt, was einem selbst wichtig ist, woran man Spaß hat und was man im Endeffekt von anderen Personen erwartet. Schließlich sollte man selbst wissen, woran man Spaß hat und sich das nicht von anderen diktieren lassen.

Und damit ist Masturdating im Endeffekt doch etwas sehr intimes, das du eben nur mit dir selbst hast. Und es sagt ja keiner, dass deine entspannte „Me-Time” nicht doch Selbstbefriedigung beinhalten darf… 😉

Warum Masturdating zu deinem neuen Hobby werden sollte

Die Zeit, die du in dich selbst investierst, ist auf jeden Fall hervorragend angelegt. Denn bevor du deine Gefühle auf irgendeinen Typen konzentrierst, solltest du lernen, dich selbst zu lieben und dich von innen heraus zu bestärken. Und diesem Trend folgen schon so einige Frauen! Eine Kollegin hat mir zum Beispiel verraten, warum sie so gern allein ins Kino geht und sogar allein verreist:

„Ich schaue gern Blockbuster, aber auch ernstere Filme. Bei letzteren brauche ich danach etwas Zeit, sie zu verarbeiten. Wenn man allein geht, hat man nicht den Druck, gleich darüber reden zu müssen. (Was ich vor ein paar Jahren noch dachte, dass auch ich das will – also sofort darüber reden und das erlebte teilen.)

Mein Tag

Und Urlaub allein ist super, wenn es nicht zu lang ist. Es entspannt mich, wenn ich keine Rücksicht auf jemanden nehmen muss, da ich hier sehr schnell mich hinten anstelle. Ich habe gemerkt, dass ich eine Mischung aus touristischen und alltäglichen Dingen mag, um mich komplett zu entspannen. Also lecker frühstücken, dann zu einer Sehenswürdigkeit fahren und den Nachmittag im Park oder Café verbringen. Außerdem habe ich gelernt, dass ich wirklich nicht der Smalltalker bin und zwar mit Menschen ins Gespräch komme, diese aber meinerseits oft versanden. #nojudging #binhaltso”

Daran werde ich mir auf jeden Fall ein Beispiel nehmen und ganz schnell damit anfangen, mehr Zeit mit mir selbst zu verbringen! Du auch? Was hältst du vom Masturdating? Sag uns deine Meinung gern in den Kommentaren!

Bildquelle:

iStock/tetmc, Giphy


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?