Babykalender

Entwicklung & Förderung

Dein Baby 5 Monate nach der Geburt

Dein Baby greift nun nach allem, was sich in seiner Reichweite befindet

Baby 5. Monat: Greifen steht jetzt im Mittelpunkt – gerne auch nach Deinem Gesicht.

Nachdem Dein Baby 5 Monate alt ist, ist die Schonzeit vorbei und die Pfunde müssen wieder weg. Die Gewichtszunahme während der Schwangerschaft ist doch hartnäckiger geblieben, als Du am Anfang gehofft hast? Es ist nicht schlimm, wenn Du noch nicht Dein altes Gewicht zurück hast.

Dein Körper hat sich in der Schwangerschaft sehr verändert. Er hat eine Belastung ausgehalten, die jeden Mann völlig aus der Bahn geworfen hätte. Du hast die Verantwortung für eine weitere Person übernommen und Dich darum gesorgt, dass die Ernährung bereits im Mutterleib gesund und ausgewogen war. Deshalb solltest Du auch jetzt auf Dich und Deinen Körper achten. Du musst keinen Diät-Marathon absolvieren und Du brauchst auch keinen Personaltrainer – obwohl der ein oder andere Trainer sicherlich ein Leckerbissen ist. Versuche Dich nicht verrückt zu machen, weil Dir irgendwelche Mami-Modells vorgaukeln, wie toll sie kurz nach der Geburt wieder in Form waren. Eine Mama, die nicht so viel Geld verdient, dass sie einen eigenen Hofstaat unterhalten kann, wird in sehr kurzer Zeit niemals so aussehen können. Außerdem sind Schönheits-OPs, stundenlanges Fitnesstraining und ein strenger Diätplan kein Spaß. Wenn Dein Baby 5 Monate alt ist, wirst Du auch noch gar keine Zeit haben, um ein rigoroses Fitnesstraining zu absolvieren, also lass Dir ruhig Zeit. Achte auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung und baue kleine sportliche Einheiten in Deinen Tagesablauf ein. Die zehn Kilo zu viel hast Du Dir wahrscheinlich nicht in einer Woche angefuttert. Dann müssen diese Kilos auch nicht in einer Woche wieder verschwunden sein.

Baby, 5 Monate: Motorik

Baby, 5 Monate, mit Familie.

Dein Baby greift nun nach allem.

Wenn Dein Baby 5 Monate alt ist, wird das Greifen immer sicherer. Die kleinen Finger können schon fest zupacken und auch für einige Sekunden den Gegenstand festhalten. Aber Vorsicht: Interessante Objekte können sich ebenfalls in Deinem Gesicht befinden. Sei also darauf gefasst, dass Dein Baby auch mal etwas unsanft Dein Gesicht ertastet und festhält. Passe bei Schmuck, wie Ohrringen oder Ketten, auf, dass Dein Baby nicht zu fest zupackt. Da ein 5 Monate altes Baby das Greifen noch nicht richtig kontrollieren kann, musst Du auch bei sehr heißen Objekten aufpassen. Schnell können die kleinen Hände nach dem heißen Topf greifen, wenn er in Reichweite kommt. Auch der Bewegungsdrang Deines Babys 5 Monate nach der Geburt nimmt immer weiter zu. Es wird versuchen seine Liegeposition durch heftiges Strampeln oder Schaukeln zu ändern. Wenn ihm das gelingt, musst Du besonders gut auf Dein Baby aufpassen. Vor allem wenn Dein Baby auf erhöhten Liegeflächen liegt, solltest Du es nicht eine Sekunde aus den Augen lassen. Zu schnell könnte Dein Baby mit 5 Monaten dort herunterfallen und sich verletzen.

Baby, 5 Monate: Sinneswahrnehmung

Baby, 5 Monate, vor Spiegel.

Ein Spiegel wird Dein Baby faszinieren.

Wenn Dein Baby 5 Monate alt ist, hat sich sein Sehvermögen bereits erheblich verbessert. Gegenstände und Menschen erkennt und unterscheidet es schon sehr genau. Schaut Dein Baby in den Spiegel, wird es begeistert sein. Es entdeckt sich und nimmt sich selbst wahr. Durch ein Lächeln lässt es Dich an seiner Begeisterung teilhaben. Auch für Stimmungen von anderen Menschen ist Dein Baby 5 Monate nach der Geburt bereits sensibilisiert. Es weiß genau, welcher Gesichtsausdruck welche Stimmung bedeutet. Ob Freude, Trauer, Wut oder Ärger, Dein Kind weiß genau, was im Moment los ist und reagiert entsprechend darauf.

Baby, 5 Monate: Kommunikation

Baby, 5 Monate, will nach Mami.

Dein Baby achtet genau auf Deine Stimmung.

Wenn Dein Baby 5 Monate alt ist, versucht es, die Welt zu erkunden. Aber niemals alleine. Du bist immer dabei. Wenn es noch unsicher ist, ob Gefahr droht, wird es versuchen, sich mit Dir abzusprechen. Natürlich noch ohne Worte, aber Deinen Blick sucht es immer wieder als Bestätigung. Wie reagierst Du? Bist Du ruhig oder aufgeregt? Wenn Du ruhig bleibst, weiß Dein Kind: „Die Lage ist in Ordnung. Schauen wir mal, wie es weitergeht.“ Auch die Bandbreite der Gefühle hat zugenommen. Wenn Dein Baby 5 Monate alt ist, ist es bereits in der Lage seinen eigenen Ärger oder seine Überforderung zu spüren. Diese negativen Gefühle sind natürlich unangenehm und Dein Kind möchte diesen Zustand schnell ändern. Es wird versuchen, die Situation aus dem Weg zu räumen und braucht Deine Hilfe. Ist der Gegenstand weggerollt? Mami kann ihn ja wieder bringen. Ist der Keks zu weit weg, um nach ihm zu greifen? Mami kann ihn holen. Ist der Teddy auf den Boden gefallen? Mami hebt ihn wieder auf.

Baby, 5 Monate: Ernährung

Süß ist die Bevorzugte Geschmacksrichtung aller Babys

Süßlicher Brei schmeckt Deinem Baby am besten.

Die Geschmacksnerven des Babys haben sich weiterentwickelt und nur Milch ist auf Dauer nicht mehr das Wahre. So langsam kannst Du Dir ums Zufüttern Gedanken machen. Das Angebot an Brei, sei es Milch-, Obst- oder Gemüsebrei, ist vielfältig und wird meist mit Altersangaben versehen. Selbstgemachter Brei eignet sich ebenfalls, wenn er leicht zu schlucken ist und süßlich schmeckt. Wenn Dein Baby 5 Monate alt ist, schmeckt süß immer noch am besten. Bei Gemüsearten empfehlen sich deshalb süßlich schmeckende Sorten wie Karotten, Kartoffeln, Brokkoli, Pastinaken oder Kürbis. Kinder entwickeln sich unterschiedlich und nicht jedes Baby ist 5 Monate nach der Geburt bereits vom Zufüttern begeistert. Auch hier gilt: Geduld. Wenn das Baby möchte, wird es festere Nahrung interessiert annehmen – und auch drin behalten. Wenn die Fläschchen mit Milch weniger werden, bekommt Dein Baby auch weniger Flüssigkeit. Achte also darauf, dass es genug trinken kann. Ungesüßter Kräuter- und Früchtee, abgekochtes Leitungswasser oder geeignetes Mineralwasser sind ideal.

Baby, 5 Monate: Gesundheit

Baby, 5 Monate, beim Arzt.

Die U5 ist eine wichtige Kontrolluntersuchung.

Wenn Dein Baby 5 Monate alt ist, steht bereits die nächste wichtige Untersuchung an: die U5. Diese findet meist im Alter zwischen fünf bis sieben Monaten statt und soll feststellen, ob Dein Baby sich altersgerecht entwickelt. Im Vordergrund stehen hier vor allem die Sinneswahrnehmungen Deines Babys. Es wird untersucht, ob Dein Baby 5 Monate nach der Geburt bereits sich bewegende Objekte verfolgt, auf Gehörtes entsprechend reagiert und wie beweglich es ist. Kann Dein Baby sich bereits umdrehen? Kann es Dinge bereits greifen? Kann es seine Füße zum Mund führen? Dann besteht kein Grund zur Sorge!

Baby, 5 Monate: Pflege

Baby, 5 Monate, beim Baden.

Beim Baden benötigst Du noch kein Shampoo.

Wenn Dein Baby 5 Monate nach der Geburt noch kahl ist, ist das kein Grund zur Sorge. Es kann gut sein, dass die Haare erst in ein paar Monaten wachsen. Der Babyflaum verliert sich im Laufe der Zeit und die richtigen Haare kommen langsam nach. Übermäßige Pflege ist dennoch unangebracht. Spare Dir das Geld für Babyshampoo und nimm einfach warmes Wasser. Wenn Dein Baby 5 Monate alt ist, reicht das vollkommen aus und es gibt auch keine Tränen, weil Shampoo ins Auge läuft. Das gilt natürlich auch für kahle Babys. Sämtliche Shampoos und Duschgels sind noch unnötig, denn durch die vielen Zusätze können sie das Allergierisiko erhöhen.

Baby, 5 Monate: Schlaf

Wenn Dein Baby 5 Monate alt ist, wird es langsam aber sicher anfangen, nachts länger zu schlafen. Der Magen Deines Babys ist mittlerweile so groß, dass es auch größere Mengen Milch trinken kann und nicht mehr so häufig nachts wach wird, um gefüttert zu werden. Möglicherweise wird Dein Baby durch die ruhigeren Nächte am nächsten Morgen so wach sein, dass es nicht mehr so lange Mittagsschlaf machen möchte. Wenn Dein Baby 5 Monate nach der Geburt tagsüber lieber nicht mehr so lange schläft, ist das vollkommen in Ordnung. So besteht für Dich auch die Möglichkeit, Dein Baby gegebenenfalls früher am Abend zum Schlafen zu überreden und noch etwas Zeit mit Deinem Partner zu verbringen.

Baby, 5 Monate: Spielen und Fördern

Baby, 5 Monate, mit einem Stofftier.

Dein Baby erforscht nun alles.

Von unbekannten Sachen, die fremde Geräusche von sich geben, wird Dein Baby 5 Monate nach der Entbindung ganz begeistert sein. Der kindliche Forscherdrang ist schnell geweckt und Dein 5 Monate altes Baby wird versuchen mit seinen Mitteln das Rätsel zu lösen. Am besten eignet sich Spielzeug, das verschiedene Sinne anspricht. Beispielsweise ein mit Reiskörnern gefüllter Plastikbecher, ein weicher Babywaschlappen, ein spezielles Babybuch oder ein quietschendes Stofftier. Sei ruhig kreativ und mache Dir Gedanken, welche Alltagsgegenstände Dein Baby mit 5 Monaten faszinieren könnten. Wenn Dein Baby 5 Monate alt ist, solltest Du allerdings nicht vergessen, dass es nach wie vor alles in den Mund nimmt. Daher dürfen die Spielzeuge nicht zu spitz oder hart sein.

Bildquelle: iStock/camptown


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?