Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Eltern & Kind
  3. Lustige Ultraschallaufzeichnung wird zum Viral Video

Förus wird zum Internetstar

Lustige Ultraschallaufzeichnung wird zum Viral Video

Noch nicht einmal auf der Welt und schon ein Internetstar – dass das möglich ist, beweist nun eine Ultraschallaufzeichnung eines Babys, welches im Bauch seiner Mutter mit den Händen klatscht. Innerhalb weniger Tage wurde der Clip zum Viral Video.

Ultraschallaufzeichnung wird binnen kürzester Zeit zum Viral Video

Die werdende Mutter Jen Cardinal postete am 26. März ein Video auf Youtube, das sich innerhalb kürzester Zeit zum Viral Video entwickelte. Zu dem Clip schrieb sie: „Bei unserem Ultraschall in der 14. Schwangerschaftswoche hat unser Baby geklatscht, also habe ich mit unserem Arzt ein Lied gesungen, während mein Mann filmte.“ Auf dem Viral Video ist zu sehen, wie der Fötus sieben Mal rhythmisch mit den Händen klatscht, während der Arzt und die Schwangere „If You’re Happy and You Know It, Clap Your Hands“ singen.

Viral Video: Fötus klatscht in die Hände
Eine Ultraschallaufzeichnung, auf der zu sehen ist, wie ein Baby in die Hände klatscht, wurde zum Viral Video.

Ist das Viral Video ein Fake?

Mittlerweile wurde das Viral Video über 2.385.000 Mal angeklickt. Der Clip sorgt im Internet für viel Gesprächsstoff. Einige der Internetnutzer behaupteten vorschnell, dass es sich bei der Ultraschallaufzeichnung um einen Fake handele. Gegenüber „Today“ verriet Cardinal jedoch, dass ihr Arzt das Filmmaterial zwar vervielfachte, um den Applaus in die Länge zu ziehen, das Baby die ersten drei Male jedoch tatsächlich in die Hände klatschte. „Wir sind zu der Ultraschalluntersuchung gegangen. Unser Baby klatschte zwei oder drei Mal. Wir mussten nach Luft schnappen, lachen. Der Arzt sagte ,Lass uns einen Song singen`. Wir spulten zurück und spielten es wieder ab und sangen dazu. Daher sieht es so aus, als ob das Baby klatschen würde. Es war ein riesiger Spaß“, erläuterte Cardinal die Hintergrundgeschichte zu dem Viral Video.

Viral Video begeistert die Internetgemeinde

Ein Sprecher des American College für Geburtshelfer und Gynäkologen erklärte gegenüber „Today.com“, dass es glaubhaft sei, dass das Baby tatsächlich die Hände aneinander geklatscht habe: „Föten machen alle möglichen bedeutungslosen Bewegungen in der Gebärmutter, ohne dass sie wissen, dass sie diese Bewegungen vollführen – aber wenn die Klatschbewegung echt ist, ist sie wahrscheinlich nur einmal vorgekommen und sie haben die Bewegung aneinander geschnitten, um sie zu wiederholen.“ Doch ganz egal, ob das Baby nur einmal oder – wie es das Viral Video suggeriert – tatsächlich mehrmals nacheinander geklatscht hat – neben einigen Nutzern, die den Clip für einen Fake halten, ist der Großteil der Internetgemeinde begeistert von dem Viral Video. So schreibt ein Nutzer: „Das ist so großartig! Ich habe so etwas noch nie zuvor gesehen. Danke für das Teilen.“ Eine andere Nutzerin schreibt: „Das ist das Süßeste, was ich je gesehen habe.“

Das Video einer Ultraschallaufzeichnung, auf der zu sehen ist, wie ein Baby im Mutterleib mit den Händen klatscht, hat sich binnen weniger Tage zum Viral Video entwickelt. Während die einen Internetnutzer der Meinung sind, dass es sich dabei um einen gefakten Clip handelt, sind die anderen User begeistert. Doch Fake hin oder her – fest steht, dass das Video einen hohen Unterhaltungswert aufweist und das Baby schon vor seiner Geburt zu einem kleinen Internetstar gemacht hat.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: