Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Reiseapotheke fürs Kind: Das solltet ihr im Urlaub dabei haben!

Gut versorgt

Reiseapotheke fürs Kind: Das solltet ihr im Urlaub dabei haben!

Der nächste Urlaub steht an – und vielleicht ist dieser ja sogar der Erste mit eurem Kind? Neben einer Vielzahl an Klamotten, Spielzeug und anderen Utensilien solltet ihr in diesem Fall unbedingt auch an die Reiseapotheke für euer Kind denken. Wir haben zusammengefasst, welche Medikamente und Pflegemittel rein gehören.

Was sollte in keiner Reiseapotheke fürs Kind fehlen?

Endlich Urlaub – und dann das: Euer Kind ist krank! Das ist leider keine Seltenheit, aber noch lange kein Grund zur Panik. Wenn ihr die Reiseapotheke für euer Kind richtig gepackt habt, könnt ihr ihm bei kleinen Wehwehchen direkt selbst helfen. Folgende Dinge sollten in keiner Reiseapotheke fürs Kind fehlen:

  1. Pflaster: Für Kinder ist die Welt ein großes Abenteuer. Gerade im Urlaub gibt es unzählige Dinge, die es zu entdecken gilt. Da kann es schnell mal passieren, dass sich die Kleinen verletzen. Gut, wenn ihr dann gleich ein Pflaster zur Hand habt!
  2. Hautfreundliches Desinfektionsmittel und Verbandsmaterial: Manchmal sorgt schon ein kleinerer Unfall für eine größere Wunde – und ein Pflaster reicht nicht mehr aus. Deshalb solltet ihr in die Reiseapotheke für euer Kind auch Verbandsmaterial, Mullwindeln, eine Schere und Kompressen packen. Bevor ihr Verbandsmaterial auftragt, die Wunde desinfizieren. Dazu eignet sich zum Beispiel Betaisodona.
  3. Nasenspray: Die Klimaanlage im Flugzeug oder die nassen Klamotten nach dem Schwimmen – Gründe für eine kleine Erkältung gibt es viele. Nasenspray oder Nasentropfen helfen kleinen Schnupfnasen.
  4. Fiebersenkende Mittel: Gerade kleine Kinder neigen dazu, häufig Fieber zu entwickeln. Zum Glück helfen Saft oder Zäpfchen in der Regel schnell, um die Kleinen wieder fit zu bekommen. Denkt auch an das Fieberthermometer, um die Temperatur regelmäßig checken zu können.
  5. Hustensaft: Nichts ist störender als ein anhaltender Husten. Diesen bekommt ihr mit einem schleimlösenden Hustensaft aber meistens schnell wieder in den Griff.
  6. Durchfallmedikamente: Nicht nur wir Erwachsenen leiden im Urlaub oft unter Durchfall. Das ist kein Wunder, denn vor allem im Ausland essen wir oft ganz andere Dinge als zu Hause. Sollte auch euer Kind zu Durchfall neigen, können entsprechende Mittel Abhilfe verschaffen.

Gut zu wissen: Auch Medikamente haben ein Ablaufdatum. Checkt am besten direkt beim Packen, ob ihr etwas nachkaufen müsst.

Wundmed Erste Hilfe Set in praktischem Etui mit Gürtelschlaufe
Wundmed Erste Hilfe Set in praktischem Etui mit Gürtelschlaufe
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.01.2022 02:17 Uhr

Welche Dinge sollte ich für ein neugeborenes Kind in die Reiseapotheke packen?

Ihr verreist zum ersten Mal mit einem Baby? Das ist sicherlich für alle sehr aufregend! Da das Immunsystem von Neugeborenen noch sehr empfindlich für Infekte und Co. ist, solltet ihr auf jeden Fall an die passende Reiseapotheke denken! Neben den oben genannten Dingen, die natürlich auf das junge Alter eures Babys abgestimmt sein sollten, erweitert ihr eure Packliste am besten um Folgendes:

  • Mittel gegen Bauchschmerzen und Blähungen: Viele Mamas und Papas kennen es – Probleme mit dem Magen-Darm-Bereich der Kleinen. Besonders nachts können Bauchschmerzen und Blähungen euer Baby sehr zu schaffen machen. Ganz gleich, ob ihr zu natürlichen Kümmel-Zäpfchen oder richtigen Medikamenten greift: Es ist auf jeden Fall ratsam, etwas gegen die Bauchgeister dabei zu haben!
  • Elektrolytpulver: Euer Baby verliert sehr viel Flüssigkeit – etwa weil es hoch fiebert? Dann ist Elektrolytpulver gegen eine drohende Dehydrierung eine gute Möglichkeit, eurem Kleinen zu helfen.
  • Augentropfen: Gerade im Flugzeug, aber auch die Klimaanlagen in Hotels und Co. sind schnell zu kühl für kleine und empfindliche Augen. Sind diese gereizt, helfen Augentropfen.
  • Wund- und Heilsalbe: Fast jedes Baby hat irgendwann einmal einen wunden oder gereizten Po. Diesen – oder auch andere verletzte Stellen – am besten mit einer Wund- und Heilsalbe eincremen.
WALA Carum carvi: Zäpfchen bei Blähungen und Bauchkrämpfen
WALA Carum carvi: Zäpfchen bei Blähungen und Bauchkrämpfen
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.01.2022 06:03 Uhr

Hinweis: Wenn ihr euch unsicher fühlt, was die Symptome angeht, wendet euch direkt vor Ort an einen Kinderarzt! Lieber geht ihr einmal zu viel zum Check-up, als dass ihr nachher einen Notfall habt.

Reiseapotheke für ältere Kinder: Was sollte rein?

Eure Kids sind aus dem Baby- und Kleinkindalter rausgewachsen? Dann können sie wahrscheinlich einige der Medikamente aus der Reiseapotheke einnehmen, zu denen auch ihr Eltern im Bedarfsfall greift. Schaut trotzdem bitte jedes Mal auf den Beipackzettel, bevor ihr euren Kindern etwas verabreicht. Im Zweifelsfall immer einen ärztlichen Rat einholen!

Gut zu wissen: Wenn eure Kinder zu Reiseübelkeit neigen, solltet ihr euch dazu am besten schon vor der Abreise in der Apotheke oder beim Kinderarzt beraten lassen. Es gibt einige Mittel, die das Reisen für eure Kleinen erträglicher machen können.

Ein Familienurlaub ist toll – und sollte möglichst ohne Krankheitsfall erlebt werden. Wenn sich eure Kinder aber doch mal etwas einfangen, seid ihr mit unseren Tipps rund um die Reiseapotheke fürs Kind jetzt gut versorgt.

Ungestört am Meer: 7 einsame Strände in Deutschland

Ungestört am Meer: 7 einsame Strände in Deutschland
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)
Bildquelle:

GettyImages/RichVintage

Hat dir "Reiseapotheke fürs Kind: Das solltet ihr im Urlaub dabei haben!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich