Excited curious little girl smiling, opening christmas gifts. Beautifully decorated christmas tree and house with lights and lantern.

Alle Jahre wieder kommt die Frage auf: Was soll ich bloß zu Weihnachten schenken? Insbesondere, wenn du Tante bist und deiner kleinen Nichte oder auch dem Sohn deiner besten Freundin eine ganz besondere Freude machen willst, ist es meist eine Herausforderung, das passende Weihnachtsgeschenk zu finden, das den Geschmack des Kindes trifft und nicht sofort wieder umgetauscht werden muss. Die Auswahl an Kindergeschenken ist riesig, eine Entscheidung zu treffen jedoch schwer. Gemeinsam mit Fisher-Price* geben wir dir Tipps, wie die Suche nach einem passenden Geschenk so leicht wie möglich verläuft und du kleine Kinderherzen im Sturm erobern kannst.

Tipp 1: Frage die Eltern

Bevor die Suche nach einem Geschenk losgeht, frag unbedingt als erstes die Eltern. Sie wissen meistens, welche Wünsche ihren Kindern auf dem Herzen liegen oder zumindest, was sie gut gebrauchen können und noch nicht längst im Kinderzimmer zu stehen haben.

Tipp 2: Frage das Kind

Sind die Kinder schon etwas älter, dann sprich direkt mit ihnen. Aber Achtung, Spoiler Alarm! Viele Kinder glauben noch an den Weihnachtsmann oder das Christkind. Um ihnen diesen weihnachtlichen Zauber nicht zu nehmen, frag sie ganz vorsichtig nach ihren Wünschen. Lass dir am besten ihren Wunschzettel zeigen.

Tipp 3: Frage andere Verwandte und Freunde

Was dir bei der Geschenkesuche ebenfalls helfen kann: Sprich mit anderen Verwandten und Freunden, was sie schenken. So stellst du sicher, dass nicht zweimal das gleiche Geschenk seinen Weg unter den Weihnachtsbaum findet. Auch toll: Ihr schließt euch zusammen und kauft dem Kind ein größeres Geschenk.

Mit tollen Spielzeugen machst du jedes Kind glücklich.

Tipp 4: Mach keine falschen Hoffnungen

Kinder haben viele Träume, doch nicht alle lassen sich erfüllen. Wenn sich die Kleinen etwas zu Weihnachten wünschen, was nicht geschenkt werden kann oder möchte, solltest du frühzeitig mit dem Kind darüber sprechen. In aller Ruhe sollte erklärt werden, warum der Wunsch nicht zu erfüllen ist und ihr euch auf andere, realisierbare Wünsche konzentrieren wollt.

Tipp 5: Achte auf die Altersempfehlung

Achte immer auf das empfohlene Alter. Spielzeuge sollten dem individuellen Entwicklungsstand des Kindes entsprechen und somit den Entdeckergeist fördern und die Fantasie beflügeln. Fisher-Price* bietet Spielzeuge für Kinder aller Altersstufen – vom Baby bis hin zum Vorschulalter, damit das spielerische Lernen immer Spaß macht.

* Partner-Link

Bildquelle:

Fisher Price, iStock/Sasha_Suzi


Was denkst du?