Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Tee tut dem Körper gut

Ein Getränk für die Gesundheit

Tee tut dem Körper gut

Tee erfreut sich als Alternative zu Kaffee immer größerer Beliebtheit. Dabei ist Tee nicht nur schmackhaft, sondern auch schonend zum Körper und gut für die Gesundheit.

Unter den Heißgetränken gehört Tee neben Kaffee schon lange zu den Spitzenreitern. Er bietet nicht nur vielfältige Variationsmöglichkeiten, er ist auch deutlich schonender zum Körper als Kaffee. Neben dem unbestreitbaren Genussfaktor hat Tee auch einige sehr gesunde Eigenschaften, die sich positiv auf den Körper auswirken.

Tee wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus

Viele gute Eigenschaften werden dem Tee zugeschrieben. So wirkt Tee beispielsweise schonender auf den Körper und putscht ihn weniger auf als Kaffee. Schwarzer und grüner Tee enthalten zwar ebenfalls das anregende Koffein, aber die Dosierung ist in diesen Teesorten so gering, dass der Genuss von schwarzem und grünem Tee zwar anregt, aber nicht nervös macht und sich gleichzeitig nicht so stark auf den Blutdruck und das Herz auswirkt. Die anregende Wirkung von schwarzem und grünem Tee tritt deutlich langsamer ein, als das bei Kaffee der Fall ist, dafür bleibt sie aber über einen längeren Zeitraum hinweg konstant, ohne nervös zu machen.

Kräuter-, Früchte- und Roibostees enthalten kein Koffein und sind daher besonders gut verträglich. Es gibt Kräuterteemischungen, die sich bei Erkrankungen der Magen-Darm-Region positiv auswirken. Pfefferminztee wirkt in diesem Bereich besonders wohltuend. Auch Schlafstörungen und Nervosität können mit entsprechenden Teesorten schonend behandelt werden, ohne auf Medikamente zurückzugreifen. Melisse, Baldrian und Johanniskraut werden in beruhigenden Teemischungen verarbeitet und können auf natürlichem Wege den Schlaf fördern und die Nerven beruhigen. Bei Entzündungen ist Ingwertee die richtige Wahl. Er schwemmt aus und wirkt dadurch entzündungshemmend. Außerdem ist Ingwertee ein bewährtes Hausmittel gegen Übelkeit.

Tee ist bekömmlicher als Kaffee
Tee ist ein rundum Wohlfühlprogramm für den Körper

Ob fertig gekauft oder selbst zusammengestellt, die Möglichkeiten wohltuender Teemischungen sind vielseitig. Hinzu kommt der positive Effekt, dass der Körper bei regelmäßigem Teegenuss immer ausreichend mit Flüssigkeit versorgt wird.

Teetrinker sind echte Genießer

Ob warm oder kalt, gesüßt oder ungesüßt, Tee ist immer ein echter Genuss. Im Winter wärmt er den Körper von innen heraus, im Sommer sorgt ein köstlicher Eistee für einen kühlen Kopf trotz heißer Temperaturen. Bei der Zubereitung sind dem eigenen Geschmack keine Grenzen gesetzt. Ein Tee aus frischen Pfefferminzblättern ist ganz besonders köstlich und kann sowohl heiß als auch kalt genossen werden. Aus getrockneten Fruchtstückchen ist schnell ein aromatischer Früchtetee gezaubert. Auch kann der Geschmack des Tees durch verschiedene Beigaben verfeinert werden.

Ein Klassiker ist das Süßen des Tees mit Zucker, Süßstoff oder, besonders gesund, mit Honig. So entsteht im Handumdrehen auch ein bewährtes Hausmittel gegen Halsentzündungen. Mit einem Schuss frischer Zitrone wird besonders schwarzer Tee zu einem Hochgenuss. Wer es süßer mag, ist mit ein paar Tropfen Milch oder süßer Sahne gut bedient. Ein unsterblicher Klassiker ist der ostfriesische Schwarztee. Er wird traditionell mit einem Löffel Sahne und einem Kluntje, einem Brocken aus weißem oder braunem Rohrzucker, genossen. Wird der Tee dann noch im althergebrachten indisch blauen Service auf dem Teestövchen serviert, wird aus einer einfachen Tasse Tee schnell eine wohltuende Zeremonie, die sich positiv auf den ganzen Körper auswirkt.

Vorsicht ist allerdings bei Teegenuss in der Schwangerschaft geboten. Nicht alle Tees sind für Schwangere geeignet. Schwarze und grüne Tees können aufgrund des Koffeingehaltes den Körper entwässern und sich negativ auf das Wachstum des Babys auswirken. Andere Tees oder bestimmte Teemischungen können wehenauslösend wirken. Der behandelnde Arzt oder die Hebamme können eine Reihe gut verträglicher Tees empfehlen, die auch in der Schwangerschaft bedenkenlos genossen werden dürfen.

Tee ist nicht nur eine schonende Alternative zu Kaffee, er bietet auch eine große Auswahl an Variationen und Geschmacksrichtungen. Einige Teesorten haben zudem heilende Wirkung und können zur Behandlung von Krankheitssymptomen und Beschwerden eingesetzt werden. So wirkt sich regelmäßiger Teegenuss positiv auf die Gesundheit aus.

Bildquelle: Efired | Dreamstime.com

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich