James Franco war süchtig nach Twitter

James Franco hat zugegeben, eine Zeitlang richtig abhängig von sozialen Netzwerken wie Twitter gewesen zu sein. Jetzt hat er seine Accounts aber gelöscht und wendet sich wieder sinnvolleren Dingen zu.

James Franco war ein Twitter-Junkie.

War süchtig nach Twitter: James Franco.

Ab 11. August wird James Franco mit „Planet der Affen: Prevolution“ in den deutschen Kinos zu sehen sein. Momentan rührt er in den USA eifrig die Werbetrommel für den Streifen. Dabei gewährt der Schauspieler auch Einblicke in sein Privatleben. So gab James Franco jetzt in der US-Show „The View“ zu, dass er eine Zeitlang süchtig nach Twitter gewesen sei. Er habe zwar nie Text getwittert, aber dafür reichlich Fotos und Videos, und habe es schließlich absolut übertrieben.

James Franco als Twitter-Junkie

James Franco verriet, dass seine Twitter-Sucht viel zu weit gegangen sei. Er habe viel Kritik dafür bekommen, dass er sogar während der Oscar-Verleihung seine Finger nicht von Twitter lassen konnte. Da habe er gemerkt, dass es zu viel sei und sowohl seinen Twitter- als auch seinen Facebook-Account gelöscht. Jetzt konzentriert sich James Franco also wieder auf die wichtigen Dinge des Lebens, zum Beispiel seinen Job und den neuen Film „Planet der Affen: Prevolution“.

Bildquelle: gettyimages


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • Gagagirl100 am 08.08.2011 um 13:31 Uhr

    Schade, dass James Franco jetzt nicht mehr twittert.

    Antworten