Adventskalender selber machen
Jessica Tomalaam 01.10.2018

Als Kinder konnten wir es kaum erwarten, endlich das nächste Adventskalendertürchen zu öffnen und auch als Erwachsene stehen DIY-Adventskalender immer noch hoch im Kurs bei uns. Schließlich gibt es nichts Schöneres, als jeden Morgen ein kleines Geschenk zu bekommen. Wir haben nicht nur einige einfache Ideen, wie du einen Adventskalender selber machen kannst, sondern sagen dir auch, womit du ihn am besten füllen kannst.

Das brauchst du zum Adventskalender basteln

Grundsätzlich brauchst du natürlich eine Schere, Packpapier in bunten Farben, Schleifen, Kordeln und Adventskalenderzahlen, die du entweder kaufen, selber basteln oder malen kannst. Dazu kommen dann noch weitere Bastelmaterialien, die du für den jeweiligen Kalender brauchst, und natürlich kleine Geschenke, mit denen der Adventskalender befüllt werden soll.

Adventskalender alles für Selbermacher

Auf gutes Bastelmaterial kannst du beim Adventskalender selber machen nicht verzichten.

Hier ein paar Ideen, womit du einen Adventskalender befüllen kannst:

– Süßigkeiten
Badekugeln*
– kleines Spielzeug
– Tee
Taschenwärmer*
– die Lieblingszeitschrift
Massageöl*
– 24-teiliges Puzzle
selbst gemachte Kleinigkeiten aus der Küche
Gewürzmischungen*
– Liebes-Zitate
Gründe, warum ich dich liebe
Gründe, warum du meine beste Freundin bist
– Gedichte
– Komplimente (hier gibt es passende Beispiele für Männer und für Frauen)
Gutscheine (Candle-Light-Dinner, Autowäsche, Plätzchen backen, Massagegutschein, Kinobesuch etc.)

#1 Adventskalender mit Pappbechern

Eine echte tolle und gleichzeitig schnelle und günstige Idee zum Adventskalender selber machen ist diese Variante aus Pappbechern, die wir auf Instagram gefunden haben:

Du brauchst:

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Zunächst packst du die Becher von außen mit Geschenkpapier ein, lässt sie aber oben offen. Alternativ kannst du natürlich bereits bunte Becher kaufen, die ein schönes Design haben, und kannst dir diesen Bastel-Schritt sparen.
  2. Nun machst du in den Boden oder in die Seite der Becher mit einer Schere ein kleines Loch. Da ziehst du nun das Geschenkband oder die Schnur durch und machst im Inneren des Bechers einen kleinen Knoten, damit das Band nicht durchrutschen kann.
  3. Jetzt befüllst du den Becher mit den Kleinigkeiten und schließt ihn, indem du das Geschenkpapier mit einer Schleife schließt.
  4. Das Geschenkband bzw. die Geschenkbänder befestigst du im Anschluss an einem Ast, den du mit einem stabilen Faden und einem Nagel an einer Wand befestigen kannst. Alternativ kannst du aber auch einen Kleiderbügel verwenden, so wie im gezeigten Beispiel. Jetzt musst du nur noch die Zahlen von 1 bis 24 aufmalen, aufkleben oder anderweitig befestigen und fertig ist dein selbst gebastelter Adventskalender!

Das Ganze funktioniert auch mit Coffee-To-Go-Bechern*, und sieht dann in etwa so aus:

#2 Papiertüten-Adventskalender selber machen

Wenn du den Adventskalender nicht unbedingt mit schweren Sachen befüllen willst, sondern eher mit kleinen, süßen Botschaften oder Gedichten, dann ist dieser Adventskalender aus Papiertüten vielleicht etwas für dich.

Du brauchst:

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. In die Papiertüten packst du deinen Zettel und vielleicht noch etwas Süßes. Die Tüte verschließt du mit einem Sticker.
  2. Nun musst du die befüllten Papiertüten mit den Wäscheklammern an der Kordel befestigen, am besten immer vier Stück nebeneinander.
  3. Dann befestigst du die Kordel mithilfe der Nägel an der Wand. Die anderen Kordeln mit den Adventskalendertürchen hängst du einfach darunter. Eine süße Idee!

Für Kleinkinder kannst du auch ein witziges Rentiergesicht aufmalen und ein kleines Geweih ankleben, wie in diesem Beispiel:

#3 DIY-Adventskalender aus leeren Toilettenpapierrollen

Auch aus leeren Toilettenpapier- oder Küchenrollen kannst du einen super einfachen Adventskalender basteln.

Du brauchst:

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Lege deine Geschenke in die Papierrolle.
  2. Wickele die Rollen in Bonbon-Form in Geschenkpapier ein.
  3. Klebe die Zahlen auf die einzelnen Päckchen und packe alles in eine schöne Kiste oder einen Karton.

Weitere schöne Ideen für einen selbst gebastelten Adventskalender findest du in unserer Bildergalerie:

26 Ideen für deinen DIY-Adventskalender

Extra-Tipp: Rätsel-Adventskalender

Eine besondere Idee zum Füllen des Adventskalenders sind kleine Rätsel, die die Gehirnzellen des Beschenkten herausfordern. Aber welche Adventskalender-Rätsel kannst du hinter die Türchen packen? Wir haben ein paar Vorschläge für dich:

  1. Ein Mann hat 6 Töchter und jede Tochter hat einen Bruder. Wie viele Kinder hat der Mann? (7 Kinder)
  2. Man sieht ihn in der Kälte, sonst bleibt er meist dem Auge verborgen. Sanft wie das Licht. Leicht wie eine Feder. Doch keine Kreatur dieser Welt kann ohne ihn existieren. (Atem)
  3. Karl ist 24 Jahre alt. Er ist doppelt so alt wie Fritz war, als Karl so alt war, wie Fritz ist. Wie alt ist Fritz? (18 Jahre alt)
  4. Man kann es nicht sehen, aber hören. Es spricht nur, wenn man es anspricht. (Echo)
  5. Was ist das? Schwarz kauft man sie. Rot nutzt man sie. Grau wirft man sie fort. (Kohle)

Weitere witzige Scherzfragen für deinen Adventskalender entdeckst du hier!

Artikel lesen

Wie viel kostet ein DIY-Adventskalender?

Neben der Form ist es auch wichtig, dir im Vorfeld zu überlegen, wie viel Geld du ungefähr für den selbst gebastelten Adventskalender ausgeben möchtest. Ein Kalender für Kinder, der vor allem Süßigkeiten enthält, kostet dich circa 20 Euro, inklusive der Materialkosten. Bei einem Kalender für deine beste Freundin, deinen Freund oder deine Eltern, hängt der Preis natürlich davon ab, welche Kleinigkeiten du in den Adventskalender packst. So ein selbst gebastelter Kalender kann schnell einen Wert zwischen 40 und 100 Euro erreichen.

Unser Tipp: Achte darauf, dass du ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Süßigkeiten und kleineren Geschenken für die Türchen findest. So wird der Kalender nicht ganz so kostspielig.

Adventskalender für den Freund: Geniale DIY-Ideen!

Artikel lesen

Wie du siehst, gibt es viele tolle Ideen, wie du einen Adventskalender selber machen kannst. Natürlich kostet so ein liebevoll gebastelter Adventskalender viel Zeit, aber für einen lieben Menschen lohnt sich der Aufwand allemal. Welche Variante gefällt dir am besten? Hast du vielleicht noch ein paar Basteltipps für uns parat? Lass uns gerne einen Kommentar da.

Bildquelle:

iStock/KayTaenzer, iStock/alexkich, Instagram


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?