Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

so schön!

Adventskalender selber machen: 5 kreative Ideen für das DIY-Geschenk 2020

Adventskalender selber machen: 5 kreative Ideen für das DIY-Geschenk 2020

Kinder lieben Adventskalender über alles, Erwachsene aber mindestens genauso! Schließlich gibt es nichts Schöneres, als mit 24 kleinen Geschenken die Vorweihnachtszeit zu zelebrieren und dem eigentlichen Weihnachtsfest entgegenzufiebern. Besonders hoch im Kurs sind individuelle DIY-Versionen: Wir zeigen dir, wie unterschiedlich du Adventskalender selber machen und deinen Liebsten damit eine riesige Freude machen kannst.

Wer einen Adventskalender selber machen möchte, sollte sich am besten erst mal überlegen, mit was er ihn befüllen möchte. Denn je nach Größe der Geschenke brauchst du natürlich auch entsprechende Verpackungen. Wenn du beispielweise ganz groß auffahren möchtest und einige große und schwere Sachen verschenken möchtest, bietet sich ein hängender Kalender weniger an. So oder so wirst du die perfekte Variante finden, wie du deinen Adventskalender selber machen kannst. Wir haben 5 kreative Ideen für dich herausgesucht!

5 Ideen: So cool kannst du einen Adventskalender selber machen

#1 Adventskalender aus Gläsern

Diese Idee kann nicht nur stylish und dekorativ sein, sondern ist zudem ziemlich nachhaltig. Hieber handelt es sich nämlich um ein wunderbares Upcycling-DIY-Projekt. Statt extra Verpackungen oder Tüten zu kaufen, benötigst du hier nämlich hauptsächlich alte Gläser. Ob Marmeladen-, Gemüse- oder Joghurtgläser ist dabei natürlich völlig egal – Hauptsache die Form der Gläser gefällt dir.

Wenn du einen stylishen Glas-Adventskalender selber machen möchtest, benötigst du folgende Utensilien:

  • 24 leere Gläser (auch verschiedene Formen möglich)
  • Kreidesprühlack
  • Kordel
  • Pappe für Zahlen oder fertige Zahlenschilder
  • kleine Dekoration nach deinem Geschmack
Chalky Chic Spray, lichtblau 400 ml, deckende, matte Kreidesprühfarbe

Chalky Chic Spray, lichtblau 400 ml, deckende, matte Kreidesprühfarbe

So funktioniert’s:

Wenn du alle leeren Gläser sorgfältig gespült hast, kannst du direkt mit dem Ansprühen beginnen. Besorge dir einfach ein Kreidesprühlack in der Farbe deiner Wahl und sprühe die Gläser und deren Gläser in derselben oder in verschiedenen Farben an.

Wenn der Lack getrocknet ist, kannst du die Gläser direkt mit den kleinen Geschenken befüllen. Schließe die Gläser und binde mithilfe der Kordel die entsprechende Zahl der „Türchen“ an die Gläser. Wenn du möchtest, kannst du auch noch weihnachtliche Dekorationen wie kleine Christbaumkugeln oder Tannenzweige mit an die Gläser binden.

Kugeln am Draht 2,5cm - (rosa Magnolie)

Kugeln am Draht 2,5cm - (rosa Magnolie)

Wir haben hier die besten Adventskalender für dich – von Beauty über Erotik bis hin zu Essen:

#2 Adventskalender aus Papiertüten

Wer schon öfter einen Adventskalender selber gemacht hat, kennt auch diesen Klassiker aus Papiertüten. Für unseren Geschmack ist er die wohl praktischste und einfachste Variante, denn es braucht hier nicht viel Bastelarbeit und die Größen der Papiertüten kannst du ganz individuell an die Größe deiner Geschenke anpassen. Wie du die Tüten dann dekorierst, ob auffällig weihnachtlich oder eher clean, ist dabei ganz deinem Geschmack überlassen.

Folgende Utensilien brauchst du:

  • 24 Papiertüten
  • 24 Klammern
  • 24 Nummernschilder oder einen Stift zum Beschriften
  • Verzierungen deiner Wahl
Geschenktüten Set  mit 24 Tüten, Miniklammern und Geschenk-Aufklebern

Geschenktüten Set mit 24 Tüten, Miniklammern und Geschenk-Aufklebern

So funktioniert’s:

Wenn du die Tüten bemalen oder dekorieren möchtest, solltest du das auf jeden Fall als Erstes tun, damit die Tüten noch nicht ausgebeult sind. Wenn du damit fertig bist, können die Geschenke in die Tüten gelegt werden. Dann kannst du sie auch schon mithilfe der Klammern schließen und die jeweilige Nummer befestigen.

Zusatz-Idee: Mit einem Etikettiergerät kannst du die Nummern ganz einfach selbst machen und direkt auf die Tüten kleben. Das sieht ziemlich cool aus und geht super schnell.

Dymo Omega Etikettenprägegerät für den Heimbedarf

Dymo Omega Etikettenprägegerät für den Heimbedarf

#3 Hula-Hoop-Adventskalender

Bist du auch schon dem Trend Hula-Hoop-Workout verfallen? Dann kannst du deinen Reifen direkt umfunktionieren und damit einen Adventskalender selber machen! So wird der Kalender so richtig in Szene gesetzt und du oder der/die Beschenkte hat direkt eine wirklich schöne Wand-Dekoration.

Für den Hula-Hoop-Adventskalender benötigst du:

Hula Hoop Reifen Erwachsene

Hula Hoop Reifen Erwachsene

So funktioniert’s:

Am besten du beginnst mit dem Hula-Hoop-Reifen: Wickele eine schöne Lichterkette um den Reifen und bei Bedarf auch schöne Bänder oder kleine Weihnachtskugeln. Befestige außerdem oben eine Schlaufe, damit der Reifen einfach an der Wand aufgehängt werden kann.

Lights4fun 20er LED Draht Micro Lichterkette perlweiß Batteriebetrieb

Lights4fun 20er LED Draht Micro Lichterkette perlweiß Batteriebetrieb

Als Nächstes kannst du deine kleinen Geschenke in Tütchen oder Papierboxen füllen, sie beschriften und dann mithilfe eines Bandes am Reifen befestigen. Besonders schön sieht es am Ende aus, wenn der gesamte Reifen ausgefüllt ist und die Geschenke in verschiedenen Höhen hängen.

#4 Mini-Adventskalender mit Gutscheinen

Gerade, wenn du einen Adventskalender selber machen möchtest, der weniger materiell ist, könnte das die perfekte Variante sein. Denn hier verschenkst du nicht nur etwas Selbstgemachtes, sondern zudem ganz viel deiner Zeit, in Form von Gutscheinen. In den Mini-Schachteln kannst du nämlich wunderbar kleine Zettel verpacken, auf die du Gutscheine, Komplimente oder Gedichte schreiben kannst.

Das benötigst du:

24 Streichholzschachteln blanko aus Kraftpapier + 24 Sticker

24 Streichholzschachteln blanko aus Kraftpapier + 24 Sticker

So funktioniert’s:

Wenn du leere Streichholzschachteln und keine gekauften Blanco-Schachteln verwendest, kannst du im ersten Schritt alle Schachteln mit einem Sprühlack deiner Wahl ansprühen. Dann kannst du die kleinen Schachteln mit den kleinen beschriebenen Zetteln bestücken, wieder schließen und nummerieren. Da die Schachteln so leicht sind, kannst du sie auch an eine Holzplatte oder ähnliches kleben und diese aufrecht hinstellen. Alternativ kannst du einen Schuhkarton besprühen und diesen mit all den kleinen Geschenken befüllen.

#5 Pappbecher-Adventskalender

Und auch unsere letzte DIY-Idee sieht unglaublich schön aus und du kannst sie ganz individuell umsetzen. Wer einen Adventskalender selber machen möchte, und zudem Lust auf eine kleine Bastel-Session hat, dürfte hiermit das Richtige gefunden haben. Durch die Pappbecher bist du natürlich bei der Größe der Geschenke etwas beschränkt, aber einzelne Ausreißer kannst du natürlich auch einfach anders verpacken.

Du benötigst:

  • 24 Pappbecher 
  • 24 Servietten
  • Sticker, Stifte und Dekorationen deiner Wahl
  • Bänder
100 Pappbecher Gold Dot 250ml

100 Pappbecher Gold Dot 250ml

So funktioniert’s:

Zu Beginn dekorierst, beschriftest und beklebst du die Pappbecher einfach so, wie es dir gefällt. Anschließend befüllst du deine Becher mit den Geschenken. Damit man nicht sehen kann, was sich darin befindet, stülpst du jeweils eine Serviette darüber und bindest diese oben mit einem Band zusammen. Oder du legst eine Serviette über den Becher, wie über ein Marmeladenglas und bindest es am oberen Becherrand fest.

Hast du Lust auf noch mehr DIY-Inspiration?

26 Ideen für deinen DIY-Adventskalender

26 Ideen für deinen DIY-Adventskalender
BILDERSTRECKE STARTEN (27 BILDER)

Wie du siehst, gibt es viele tolle Ideen, wie du einen Adventskalender selber machen kannst. Natürlich kann so ein liebevoll gebastelter Adventskalender viel Zeit kosten, aber für einen lieben Menschen lohnt sich der Aufwand bestimmt. Viel Spaß beim DIYen!

Bildquelle:

Getty Images/ Switlana Symonenko

Hat Dir "Adventskalender selber machen: 5 kreative Ideen für das DIY-Geschenk 2020" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch