Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Grill reinigen: Mit diesen Tricks wird er wieder problemlos sauber

Outdoor

Grill reinigen: Mit diesen Tricks wird er wieder problemlos sauber

Wer kennt das nicht? Der Grillabend war perfekt und man hat keine Lust mehr, eine Putzaktion zu starten. Deshalb fragst du dich, ob du den Grill direkt reinigen musst. Wir verraten es dir und geben Tipps, wie dein Grill schnell sauber wird.

Muss ich meinen Grill direkt nach der Nutzung reinigen?

Bestimmt habt ihr nach einer Grillparty mit euren Freunden und Freundinnen keine Lust mehr, den Putzlappen zu schwingen. Um euch die Arbeit am nächsten Tag etwas leichter zu machen, lohnt es sich, einen der beiden Tipps zu beachten. 

  1. Lege dein verschmutztes Grillrost ins feuchte Gras.
  2. Wickel dein Rost in feuchtes Zeitungspapier.

Beide Methoden weichen den groben Schmutz über Nacht ein, sodass er sich am nächsten Morgen mühelos entfernen lässt.

Wie reinige ich meinen Holzkohlegrill richtig?

Sowohl Fleisch und Grillgemüse als auch die Kohle hinterlassen ihre Spuren auf dem Rost. Um einer nervigen Putzaktion aus dem Weg zu gehen, lohnt es sich, die oben beschriebenen Tipps zu beachten. Ist der grobe Schmutz eingeweicht, kannst du den Grillrost problemlos mit einem Lappen und etwas Spülmittel reinigen. Bei starken Verschmutzungen greifst du am besten zu einer Bürste oder eines der folgenden Hausmittel zurück.

Frühjahrsputz: Das sind die 7 häufigsten Fehler!

Frühjahrsputz: Das sind die 7 häufigsten Fehler!
Bilderstrecke starten (12 Bilder)

Mit welchen Hausmitteln lässt sich der Grill mühelos reinigen? 

Herkömmliche Reiniger enthalten Chemikalien. Verständlich, dass wir diese nicht auf Oberflächen benutzen wollen, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen. Zum Glück gibt es gute Hausmittel!

  • Zwiebel: Halbiere eine Zwiebel und reibe mit der Schnittfläche dein Grillrost ein. Danach glänzt er zwar nicht, aber die Oberfläche ist desinfiziert.
  • Kaffeesatz: Kaffeesatz eignet sich nicht nur als Peeling für dich, sondern auch für deinen Grill. Reibe das Gitter mit dem Satz ein und lasse es gut einwirken. Anschließend noch mit klarem Wasser nachspülen und es glänzt wie neu.
  • Asche: Bevor du die Asche entsorgst, kannst du sie für die Reinigung verwenden. Nimm sie mit einem feuchten Lappen auf und schrubbe damit dein Rost.
  • Scheuerpulver: Stelle dir aus den folgenden Zutaten dein eigenes Scheuerpulver her. Im luftdichten Glas hält es sich längere Zeit: 70 g Backpulver oder Soda, einen EL Salz, einen EL Zitronensäurepulver (gibt es im Drogeriemarkt)

Muss ich einen Gasgrill reinigen?

Für alle Putzmuffel ist der Gasgrill ein wahrerer Segen. Er reinigt sich fast von selbst. Schließe nach dem Grillen den Deckel und stelle ihn für ein paar Minuten auf die höchste Stufe. Schmutz und Fettrückstände verbrennen in dieser Zeit. Siehst du noch Schmutz, lässt er sich leicht mit einem Lappen entfernen.

Wie reinige ich meinen Elektrogrill?

Bevor du mit der Reinigung beginnst, ziehe den Stecker. Vermeide es, den Grill oder Teile davon unter fließendem Wasser zu reinigen. Ein angefeuchteter Lappen mit Spülmittel reichen aus. Beim Elektrogrill ist es wichtig, dass du ihn trocken reibst. So verhinderst du, dass sich Rostflecken bilden.

Extra-Tipp: Um die Umwelt zu schonen, verzichte auf unnötiges Material aus Aluminium (Folie/Schale). Reibe dein Grillrost beim nächsten Mal mit etwas Speiseöl ein. So verhinderst du, dass deine Leckereien haften bleiben. Verwende besser kein Olivenöl, da es zu viele Bitterstoffe enthalten.

Bildquelle:

Pexels/Pixabay

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich