Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kalorien in Ananas: Welche Nährwerte hat die Tropenfrucht?

Diät-Wunder?

Kalorien in Ananas: Welche Nährwerte hat die Tropenfrucht?

Die Ananas ist nicht nur gesund und lecker, ihr wird auch in Sachen Fettverbrennung oft eine Wunderwirkung unterstellt. Doch was steckt dahinter? Wie viele Kalorien enthält die Tropenfrucht wirklich?

Habt ihr schon mal einen Ananas-Busch gesehen? Nein? Dann seid ihr sicherlich nicht alleine, denn diese exotische Frucht können wir in Deutschland nur importieren. Trotzdem ist die tropische Frucht auch hierzulande sehr beliebt. Nicht nur optisch macht die Ananas durch ihre Form und ungewöhnliche Optik wirklich was her, sondern auch geschmacklich. Erfrischend und fruchtig stillt sie vor allem im Sommer den kleinen Hunger. 

Wie viele Kalorien enthält die Ananas?

Aufgrund ihrer vielen guten Inhaltstoffe gilt die Ananas als gesund. Sie enthält viel Vitamin C, sowie wichtige Mineralien wie Kalzium, Eisen, Magnesium, Jod und Zink und kann mit wertvollen Enzymen wie Bromelin und Invertase punkten. Außerdem enthält die Ananas nur wenig Kalorien.

Nährwerte pro 100 Gramm Ananas:

  • Energie: 51 kcal / 214 kJ
  • Fett: 0,2 g
  • Kohlenhydrate: 11,5 g
  • Eiweißanteil: 0,4 g
  • Ballaststoffanteil: 1 g

Nährwerte einer Ananas (1 Portion = 150 g):

  • Energie: 76 kcal / 321 kJ
  • Fett: 0,3 g
  • Kohlenhydrate: 17,2 g
  • Eiweißanteil: 0,6 g

Kalorien in Ananas – Eignet sie sich zum Abnehmen?

Mit ihrem geringen Kaloriengehalt und ihrem leckeren Geschmack ist die Ananas eine gute Snack-Alternative, dem den Heißhunger auf Süßes zu stillen. Obwohl der Tropenfrucht häufig nachgesagt wird, sie würde in Sachen Fettverbrennung wahre Wunder wirken, ist beim Verzehr von Ananas Vorsicht geboten, wenn man Abnehmen möchte. Die Ananas enthält zwar nur sehr wenig Fett, dafür allerdings ziemlich viele Kohlenhydrate und ist damit ziemlich gehaltvoll. Besonders die Ananas aus der Dose enthält häufig sehr viel Zucker, weshalb du lieber zur frischen Ananas greifen solltest.

Eine reine Ananasdiät sinnlos, wenn du wirklich abnehmen willst, da du dich sehr einseitig ernährst und letztendlich fast nur Zucker zu dir nimmst. Allerdings werden Ananaswasser einige positive Effekte nachgesagt, es soll beispielsweise gegen Cellulite helfen und kann als Teil einer nachhaltigen Diät beim Abnehmen unterstützen.

Zwei Gläser mit Ananaswasser
Ananaswasser hilft beim Abnehmen und gegen Cellulite

Übrigens: Wenn du deine Tage hast, gilt Ananas-Verbot. Natürlich können wir dir nicht verbieten, Ananas zu essen, wenn du deine Periode hast, allerdings raten wir dringend davon ab. Denn obwohl der Verzehr von Ananas viele positive Effekte für den Körper hat, kann er sich während der Periode eher negativ auf dein Wohlbefinden auswirken. Die in der Ananas enthaltenen Stoffe können beispielsweise zu einem stärkeren Blutfluss während der Periode führen. 

Vorsicht: Kalorienfalle im Ananassaft!

Du möchtest die Ananas nicht essen, sondern trinken? Dann lohnt es sich, die Rückseite der Verpackung zu lesen, denn vor allem beim Ananassaft-Konzentrat wird Zucker hinzugefügt, sodass du schnell und unbewusst die doppelte Anzahl an Kalorien konsumierst. Schau dir daher den Ananassaft vorher genau an und achte darauf, dass dieser wirklich nur Ananas enthält.

Optional kannst du dir deinen Ananassaft sogar selber machen. Hierfür benötigst du lediglich einen Entsafter. Oder du kombinierst die Ananas mit anderen Früchten wie Himbeeren oder Blaubeeren und machst dir einen Smoothie zum Frühstück oder als gesunden Snack für zwischendurch.

Gesunde Snacks: Diese gesunden Lebensmittel schmecken und machen satt

Gesunde Snacks: Diese gesunden Lebensmittel schmecken und machen satt
Bilderstrecke starten (10 Bilder)

Bildquelle:
Gettyimages / SonerCdem
iStock/Wiktory

Hat dir "Kalorien in Ananas: Welche Nährwerte hat die Tropenfrucht?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich