Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Lifestyle
  3. Haushaltstipps
  4. Kaugummi entfernen: So wirst du die klebrigen Flecken los

Einfach klebrig

Kaugummi entfernen: So wirst du die klebrigen Flecken los

Ein unaufmerksamer Moment und schon hast du dich auf einen Kaugummi gesetzt. Mit diesen Tipps entfernst du Kaugummi-Flecken schnell und einfach aus Kleidung, Haaren oder Schuhen!

Wie kann ich Kaugummi aus Kleidung entfernen?

Grundsätzlich lässt sich Kaugummi am besten entfernen, wenn er hart ist. Deshalb solltest du nie versuchen, den Kaugummi in seinem klebrigen Zustand einfach abzureißen. Denn so bleibt entweder ein Rest kleben oder empfindliches Material, wie beispielsweise Leder oder Strick, könnte dabei beschädigt werden. Je nachdem, aus welchem Material dein Kleidungsstück ist und wie schnell es gehen muss, gibt es verschiedene Möglichkeiten, um den Kaugummi zu entfernen. 

Kaugummi aus der Kleidung entfernen mit Kälte, Spülmittel oder Essig

Der Kaugummi sollte vor dem Entfernen mit Kälte vorbehandelt und ausgehärtet werden. Das geht beispielsweise mit Eiswürfeln, die du vorher in eine Plastiktüte packst, oder einem Kühlakku, den du auf den Kaugummi hältst. Alternativ kannst du auch das trockene Kleidungsstück für etwa eine Stunde ins Gefrierfach legen. Wenn der Kaugummi ausgehärtet ist, kannst du ihn in der Regel mit einem Löffel oder der Rückseite eines Messers einfach abkratzen. Bei empfindlichen Stoffen solltest du den Kaugummi lieber an der Luft aushärten lassen, da die Fasern im Gefrierfach geschädigt werden können. Dies gilt insbesondere für sensible Materialien wie Wolle oder Seide. Tipp: Die Methode mit dem Kühlakku hilft in der Regel auch, um Kaugummis aus Polstern (wie beispielsweise dem Autositz) zu entfernen – falls das nichts bringt, kannst du auch Klebeband oder Salz zu Hilfe nehmen.

Wenn du befürchtest, das Material deines Kleidungsstücks durch Kälte zu schädigen, dann kannst du auch zu Spülmittel greifen: Reibe den Kaugummifleck auf der Kleidung dazu einfach mit etwas Spüli ein und weiche es anschließend für etwa eine Stunde in warmem Wasser ein. Danach sollte der Kaugummi sich mithilfe eines eines Messers oder Löffels entfernen lassen. Bleibt noch ein Fleck übrig, geht er entweder mit der nächsten Wäsche in der Waschmaschine raus oder du versuchst ihn mit Wärme zu behandeln (siehe unten). Ein wahrer Alleskönner in Sachen Haushalt ist Essig! Auch damit kannst du dem Kaugummi auf deiner Kleidung zu Leibe rücken: Dazu tropfst du einfach ein wenig Essig auf das Kleidungsstück oder andere betroffene Stellen (wie Teppich, Polster oder Autositze) und lässt diesen ein paar Minuten einwirken. Anschließend sollte sich der Kaugummi gut vom Material lösen lassen. Aber Achtung: Auf empfindlichen Oberflächen oder Stoffen solltest du entweder vorher an einer weniger Sichtbaren Stelle prüfen, dass das Material durch den Essig nicht geschädigt wird. Falls du unsicher bist, greifst du stattdessen lieber gleich auf eine andere Methode zurück, um den Fleck zu beseitigen. 

SURIG Essig-Essenz 2 kg

SURIG Essig-Essenz 2 kg

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 03.12.2022 21:24 Uhr

Kaugummi aus der Kleidung entfernen mit Wärme

Wenn es schnell gehen muss, kannst du alternativ auch zum Bügeleisen greifen, um den Kaugummi zu entfernen. Lege dazu ein saugfähiges Tuch auf den Kaugummi (z.B. Küchenrolle oder Löschpapier), denn das Bügeleisen darf den Kaugummi nicht direkt berühren, sonst klebt er am Metall fest! Bügle dann vorsichtig mehrmals über den Kaugummi, bis er sich löst und am Tuch hängen bleibt. Der zurückbleibende Fleck verschwindet hinterher in der Waschmaschine. Die Bügeleisen-Methode eignet sich besonders gut bei stark verschmierten Kaugummis.

Auch bei hartnäckigen Wachsflecken hilft die Bügeleisen-Methode:

So entfernst du den Kaugummi am besten von Schuhen

Wie einfach du den Kaugummi von der Schuhsohle entfernen kannst, hängt v.a. vom Profil ab. Bei einer glatten Sohle geht es relativ einfach, denn hier kannst du den Kaugummi vorsichtig mit etwas heißem Wasser lösen. Wenn der Kaugummi jedoch tief im Profil feststeckt, solltest du die Schuhe ebenfalls für einige Stunden ins Gefrierfach legen (aus hygienischen Gründen am besten in einer Tüte) und warten, bis er hart ist. Danach kannst du ihn einfach mit einem Löffelstiel aus dem Profil kratzen.

Horror-Szenario: Kaugummi aus den Haaren entfernen

Wer kleine Kinder oder Geschwister hat, musste sicher schon mal erleben, wie der Kaugummi plötzlich in den Haaren landet. Wie kriegt man das klebrige Zeug da wieder raus, ohne zur Schere zu greifen? Mit etwas Öl und Geduld bekommst du auch hartnäckigen Kaugummi wieder aus den Haaren. Dazu arbeitest du vorsichtig etwas Kokosöl oder Olivenöl in die verklebte Haarstelle ein und lässt es einwirken. Bei besonders schweren Kaugummi-Desastern musst du den Vorgang eventuell mehrmals wiederholen. Am Ende kannst du den Kaugummi dann vorsichtig auskämmen. Wenn du kein Öl zu Hause hast, kannst du auch Butter oder Hautcreme als Ersatz nehmen. Falls nichts davon hilft, musst du die Strähne leider doch abschneiden oder den Friseur um Hilfe bitten.

Kaugummi rückstandslos zu entfernen, ist nicht einfach, mit unseren Tipps und Tricks aber machbar. Einfach abziehen hilft in der Regel wenig. Doch mit ein wenig Geduld und der richtigen Technik wirst du den Kaugummi los! Auch für ungeliebte Deoflecken haben wir ein paar Tipps auf Lager.

11 geniale Aufräum-Hacks für schnellere Ordnung in deinem Zuhause

11 geniale Aufräum-Hacks für schnellere Ordnung in deinem Zuhause
Bilderstrecke starten (15 Bilder)

Bildquelle:
Pexels/Karley Saagi

Hat dir "Kaugummi entfernen: So wirst du die klebrigen Flecken los" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: