Drückeberger?

Putzen gefährdet die Gesundheit von Männern

Putzen gefährdet die Gesundheit von Männern

Dass Männer sich gerne mal vor der Hausarbeit drücken, dürfte vielen von uns nur allzu bekannt sein. Jetzt liefert eine Studie ihnen auch noch die perfekte Ausrede, um einen riesigen Bogen um Putzeimer und Schrubber zu machen.

Ja, richtig gelesen. Wenn dein Liebster ein Putzmuffel ist, solltest du vielleicht darauf achten, dass er diese Ergebnisse einer aktuellen Studie der Universität Brüssel nicht in die Finger bekommt. Diese will nämlich erwiesen haben, dass Putzen für Männer gesundheitsgefährdend ist.

Laura van den Borre hat in ihrer Doktorarbeit nachgewiesen, dass Männer vielleicht besser nicht für die Sauberkeit im Haus zuständig sein sollten. Denn, so der Kern ihrer Arbeit, wenn die lieben Herren der Schöpfung das Putzen übernehmen, endet das sogar oftmals tödlich – zumindest ist dies bei Reinigungskräften der Fall, die für van den Borre Untersuchungsobjekte waren. Bei ihnen ist das Sterberisiko der Studie zufolge im Vergleich zu Büroangestellten ganze 45 Prozent höher. Für Frauen ist das Sterberisiko im Gegensatz dazu „nur“ um 16 Prozent höher als bei Frauen, die im Büro arbeiten.

Was macht das Putzen so gefährlich?

Auch die Gründe, warum männliche Reinigungskräfte so gefährlich leben, zählt die Wissenschaftlerin in ihrer Studie auf. Demnach benutzten Männer Putzmittel falsch, schätzten die Wechselwirkungen zwischen einigen in den Reinigungsmitteln enthaltenen Chemikalien falsch ein und ergriffen generell weniger Vorsichtsmaßnahmen, als Frauen im Reinigungsbereich dies tun würden. Dadurch sollen Lungenembolien, Lungenkrebs und Herz- sowie Gefäßmaßnahmen häufiger bei männlichem Reinigungspersonal auftreten.

Was hat das mit dem Putzen im Haushalt zu tun?

Auch im Privathaushalt ist Putzen für Männer gefährlich.
Auch im Privathaushalt ist Putzen für Männer gefährlich.

Na gut, dein Liebster ist vielleicht keine professionelle Reinigungskraft. Dennoch gibt van den Borre an, dass die Risiken in Privathaushalten sogar noch größer sein – schließlich fehlt hier zusätzlich zu allen Gründen, die auch auf die Berufsreiniger zutreffen, auch noch die Erfahrung im Umgang mit den Reinigungsmitteln. Wenn das mal nicht eine gute Ausrede für unsere Männlein ist…

Wirst du es deinem Schatz durchgehen lassen, wenn er dank dieser Ausrede die Hausarbeit auf dich abwälzen will? Wir haben jedenfalls die perfekte Gegenstudie, wenn er sich drücken will: Paare, die sich die Hausarbeit teilen, haben mehr Sex. Problem gelöst... ;)

Bildquellen: iStock/gpointstudio, iStock/seb_ra

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch