Klassisch bis Karo

Trenchcoat kombinieren: Die schönsten Trends der Saison

Trenchcoat kombinieren: Die schönsten Trends der Saison

Der Trenchcoat gehört zu den wichtigsten Basics eines jeden Kleiderschranks. Egal, ob leger oder schick – mit dem zeitlosen Teil lassen sich viele verschiedene Looks kreieren. Allerdings gibt es schon lange nicht mehr nur die klassische Mantelvariante. Wir zeigen dir, wie du die jeweiligen Trenchcoat-Trends richtig kombinierst.

Die wichtigste Regel zuerst: Du solltest deinen Trenchcoat immer offen tragen! Das gilt für so ziemlich jedes Modell. Der Mantel kommt am besten zur Geltung, wenn du den Gürtel einfach seitlich baumeln lässt oder am Rücken zu einem lockeren Knoten zusammenbindest. Ist es aber doch einmal zu kalt für eine offene Jacke, verzichte auf eine Schleife und knote die Bänder einfach doppelt übereinander. Außerdem solltest du auf die richtige Länge deines Mantels achten. Weil kurze Trenchcoats schnell etwas spießig aussehen, solltest du lieber eine waden- oder knöchellange Variante wählen. So wirkt der zeitlose Klassiker feminin, elegant und sexy.

#1 Der Klassiker

Beigefarbener bis hellbrauner Stoff und eine braun-schwarze Knopfleiste – der Mantel im zeitlosen Design ist die perfekte Grundlage für unzählige Outfits. Besonders die klassische Variante lässt sich ebenso in schicke Looks integrieren, wie auch in coole Streetstyles.

View this post on Instagram

A post shared by JOANNA (@nienaltowskaasia) on

Du hast eine Verabredung zum Kaffeetrinken? Dann greife am besten zu lässigen Jeans, Ankle Boots oder Sneakern und runde dein Outfit mit einem Statement-Shirt ab. Du willst schicker auftreten? Auch ein Kleid oder ein Rock mit Bluse sehen zum Trenchcoat super aus!

#2 Trenchcoat mit Karomuster

Die klassische Variante ist dir zu langweilig? Kein Problem! Mindestens genauso elegant und gleichzeitig ein echter Eyecatcher ist ein Trenchcoat mit Karomuster. Dabei hast du die Qual der Wahl zwischen vielen unterschiedlichen Karomuster-Größen und -Tönen.

Weil der Trenchcoat hier stark im Vordergrund steht, solltest du bei deinem restlichen Look lieber einen Gang runterschalten. Während grelle Farben in Kombination nicht schön wirken, kannst du super mit Kontrasten spielen. Vor allem Erdtöne harmonieren perfekt mit weißen Akzenten. Ob Hose oder Kleid ist aber auch bei diesem Trenchcoat egal. Falls dir ein Allover-Karo-Look übrigens zu viel ist, gibt es auch Trenchcoats mit Patchwork-Design.

#3 Bunte Trenchcoats

Weil Trenchcoats zu den Lieblingsteilen im Frühling gehören, darf ein ordentlicher Klecks Farbe natürlich nicht fehlen. Besonders beliebt sind in diesem Jahr Töne in Living Coral, Pistazie oder Gelb. Aber auch Pastellfarben sorgen für jede Menge frische Farbtupfer auf den tristen Straßen.

Besonders bei schicken Anlässen macht dich ein farbiger Trenchcoat zum absoluten Hingucker. Du kannst ihn mit Kleidungsstücken in gedeckten Farben kombinieren oder du gehst mit Colour-Blocking und Double-Pastel aufs Ganze. Dabei passen Frühlingskleider genauso gut, wie eine Bluse zusammen mit einer angesagten Paperbag-Hose. Wenn du dazu noch eine passende Micro-Bag und harmonierende Sandalen trägst, ist dein Look perfekt.

#4 Lack & Vinyl

Vinyl ist das Trendmaterial des Jahres und darf deswegen auch bei den Trenchcoats nicht fehlen. Also lass deine anderen Übergangsjacken vorerst im Schrank hängen und setz mit Trenchcoats aus Vinyl oder Lack echte Fashion-Statements.

Hohe Stiefel wie die angesagten Angled Heels sehen zu dieser Variante besonders schick aus, vor allem, wenn auch sie aus einem ähnlichen Material bestehen. Für einen lässigen Look solltest du weite Stoffhosen kombinieren, während eng anliegende Kleider für einen Extratouch Sexyness sorgen. Übrigens besonders praktisch: Falls dich mal ein kleiner Regenschauer überrascht, bist du mit den Wasser abweisenden Stoffen bestens gewappnet.

#5 Oversize Trenchcoats

Während die meisten Trenchcoats zumindest an den Schultern figurbetont sitzen, sind 2019 auch Schnitte in XXL beliebt. Der Oversize-Trenchcoat passt besonders gut zu sportlichen Styles und lässigen Alltagslooks.

Du kommst gerade aus dem Fitnessstudio und trägst einen lockeren Hoodie, eine weite Hose und Sneaker – dann verleiht dir ein der Oversize-Mantel sogar in dieser Situation ein wenig Glamour.

#6 Statement, Baby!

Diese Trenchcoat-Variante ist genau das Richtige für echte Fashion-Ladys! Egal, ob aufregende Animal-Prints, gepuffte Ärmel oder ungewöhnliche Cut-outs – mit Statement-Trenchcoats wirst du zur absoluten Trendsetterin.

Weil der Mantel selbst so aufregend ist, solltest du vor allem bei bunten Farben und Mustern darauf achten, in der Farbfamilie zu bleiben und die Töne des Mantels aufzugreifen. Vor allem schlichten Outfits wie Jeans mit einem schlichten Oberteil gibt der ausgefallene Trenchcoat dann ein echtes Upgrade.

Trenchcoat ist also noch lange nicht Trenchcoat. Wem die klassische Variante einfach zu schlicht ist, der hat viele Möglichkeiten, auf extravagantere Varianten umzusteigen. Zum Schluss gibt es noch einen kleinen Tipp, der wirklich bei jedem Modell Fashion-Wunder wirkt: Verzichte auf eine normale Handtasche und greife lieber zu einer stylishen Bauchtasche, so bekommt dein Look einen coolen Retro-Touch. Welcher Style gefällt dir am besten? Verrat es uns gerne in den Kommentaren

Bildquelle:

Christian Vierig/Getty Images for Ermanno Scervino; nienaltowskaasia/Instagram; rrosegoldalexis/Instagram; jackiemiranne/Instagram; babba/Instagram; nika_koverina/Instagram; tgh_fashion/Instagram

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich