Haare rot färben
Katja Nauckam 10.08.2018

Keine Lust mehr auf deine blonde oder dunkle Haarfarbe? Mit einer roten Mähne fällst du richtig auf! Doch Rot ist nicht gleich Rot und es gibt verschiedene Möglichkeiten, deine Haare rot zu färben. Hier erfährst du, was du vor dem Färben bedenken solltest.

Passen rote Haare zu mir?

Die größte Angst beim Haare färben ist immer die Frage: Könnte mir diese Farbe stehen oder ist das zu gewagt? Prinzipiell ist natürlich erlaubt, was dir gefällt. Wenn du jedoch nicht der risikofreudige Typ bist, dann hilft es, wenn du dich an deiner Augen- und Hautfarbe orientierst. Dabei findest du heraus, ob und welcher Rotton dir stehen könnte und wie er wirken wird.

Helle bis mittlere Haut: Bei heller Haut wirkt ein Rotton in den Haaren besonders verführerisch. Vor allem zu einer rosigen Haut passen kühlere Rottöne in Richtung Pflaume und Violett sehr gut und stechen hervor. Wenn deine Augenfarbe Grün oder Braun ist und deine Haut einen mittleren Ton trägt, passen auch sehr knallige Pink- und Kupfertöne zu dir. Hellblonden Haartypen stehen Erdbeerblond oder Rosé-Haar sehr gut.

Dunkle Haut: Bei eher dunklerem Teint wirkt eine starke rote Haarfarbe schnell sehr künstlich. Zu diesen Hauttypen passen vor allem Mahagoni-Farben, die in die rotbraune Richtung gehen. Bei sehr dunklem Naturhaar könnte ein Kirschrot bis Schwarzrot ebenfalls gut wirken.

Bei all den Rottönen verlierst du den Überblick? In unserer Bildergalerie zeigen wir dir, welche roten Haartöne es gibt und wem sie gut stehen.

15 schöne Rottöne für deine Haare

So kannst du deine Haare rot färben

Bevor du mit dem Haare rot färben beginnst, solltest du dir im Klaren sein, dass Rot zu den intensivsten Haarfarben gehört. Das heißt, ist die Farbe erst einmal in deinem Haar, wirst du sie ohne weitere Hilfsmittel nicht wieder so leicht los. Rote Farbpigmente sind schwer und halten sich stark in der Haarstruktur fest. Doch mit den richtigen Tricks kannst du auch hier nachhelfen. Wähle deinen gewünschten Rotton sehr sorgfältig aus, bevor du zu einer Farbe greifst und deine Haare selbst rot färben willst oder lass dich noch mal von einem Friseur beraten.

Achte auf deine Ausgangsfarbe

Wie intensiv die Haarfarbe am Ende wird, hängt auch von deiner natürlichen Haarfarbe oder dem vorherigen Ton ab.

  • Blonde Haare rot färben:
    Blondes Haar nimmt den roten Ton natürlich am intensivsten auf. Hier wirst du das stärkste Farbergebnis erhalten, daher solltest du dir gut überlegen, ob du nur einen Rotschimmer oder wirklich eine knallige rote Mähne möchtest. Wenn du später deine blonden Haare wieder zurückfärben möchtest, könnte ein Orangestich entstehen, da die roten Pigmente sehr hartnäckig sind.
  • Braune Haare rot färben:
    Bei braunem Haar wird der Rotton weniger intensiv. Dafür ist es gut geeignet, um ihm lediglich einen Rotschimmer zu verleihen, indem du auf Rotbraune Töne setzt. Der Übergang zur neuen Haarfarbe wird dann optisch kein so großer Knalleffekt.
  • Schwarze Haare rot färben:
    Schwarzes Haar wirst du kaum intensiv rot färben können, ohne es vorher aufzuhellen. Es eignet sich ebenfalls eher für rötliche Akzente oder schwarzrote Mischungen, die auch sehr geheimnisvoll wirken können. Wenn du dennoch ein intensives Rot bevorzugst, solltest du dich vom Friseur zu einer möglichen Blondierung beraten lassen, auf der dein gewünschtes Rot besser hält. Diese strapaziert das Haar jedoch auch. Daher solltest du dies gut überdenken.
Rote Haarfarbe Tipps

Bei einem hellen Hautton und grünen oder blauen Augen steht dir rotes Haar sehr gut.

Pflege dein Haar vor dem Färben gut

Wenn deine Mähne bereits einige Farbexperimente hinter sich hat, solltest du sie vor dem Färben noch mal mit einer reparierenden Haarkur* oder Maske* pflegen. Färben strapaziert die Haare und auf kaputtem Haar kann die Farbe ungleichmäßig werden. Auch bei ungefärbtem Haar kann eine Kur nicht schaden.

Haare mit herkömmlicher Farbe rot färben

Eine chemische Haarfarbe bringt meist das beste Färbeergebnis und hält am längsten. Wenn du Geld sparen möchtest und gern herumexperimentierst, lohnt es sich, selbst zu färben. Bist du dir jedoch sehr unsicher mit der Farbwahl oder findest es lästig, selbst Hand anzulegen, dann empfehle ich dir das Färben beim Friseur. Er bespricht mit dir das genaue Vorgehen und kann dir auch sagen, wie die gewünschte Farbe bei deinem Haar wirken wird.

Ich selbst habe mittelbraunes Haar und grüne Augen und schon öfter meine Haare in verschiedenen Rottönen selbst gefärbt oder färben lassen. Dabei hat mich immer wieder gestört, dass der Ansatz oft intensiver wurde als die Haarspitzen, weil er auch heller war. Achte beim Selberfärben darauf, dass du die Farbe sehr gut überall verteilst, sonst erhältst du kein gleichmäßiges Ergebnis. Wie du beim Selberfärben genau vorgehst, erfährst du in unserem Video:

Haare natürlich rot färben

Wenn du zu Allergien neigst und nicht sehr viel von chemischen Haarfarben hältst, dann gibt es auch Alternativen, mit denen du deine Haare rot färben kannst. Bei blonden oder braunen Haaren kannst du zu einer Henna-Pflanzenhaarfarbe greifen, die Haare in sehr natürlichen, erdigen Rottönen färbt. Du solltest nur wissen, dass Hennafarbe von der Konsistenz her etwas gewöhnungsbedürftig ist, da es sich eher um eine erdige Paste handelt. Sie hält nicht so lange wie eine chemische Farbe, zaubert aber ebenfalls schönes rotes Haar. Eine andere Möglichkeit wäre noch, die Haare mit einem Hausmittel wie roter Beete zu färben. Auch hier darfst du kein intensives Ergebnis erwarten, du erhältst bestenfalls einen Rotschimmer.

Haare mit Henna färben: So funktioniert’s

Artikel lesen

Haare rot tönen

Du bist dir noch nicht sicher, ob es wirklich ein sattes Rot werden soll, oder möchtest lediglich Akzente setzen? Dann empfehle ich dir eine rote Haartönung der Stufe 1*. Die greift dein Haar weniger stark an und wäscht sich schneller wieder heraus. Bei längerem Haar solltest du beim Haaretönen zwei Packungen verwenden, da sonst die Farbe eventuell nicht ausreicht. Achtung: Intensivtönungen (Stufe 2) halten oft so lange wie permanente Haarfarben (Stufe 3). Es sollte sich also nur um eine Softtönung der ersten Stufe, ein Mousse oder ein Gel handeln.

Wenn du deine Haare rot färben möchtest, will das wohl überlegt sein. Denn eines steht fest: Mit einem Rotton fällst du auf und solltest ihn daher mit Selbstbewusstsein tragen. Wenn das nicht dein Ding ist, probiere es doch zunächst mit einer Tönung oder einem leichten Rot- oder Roséschimmer. Verrate mir gern in den Kommentaren, für welchen Ton du dich entschieden hast und welche Erfahrungen du mit roten Haaren gemacht hast.

Bildquelle:

iStock/iiievgeniy/HbrH


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?