Fernbeziehung
Christina Tobiasam 17.07.2018

Wenn man jemanden liebt, möchte man viel Zeit miteinander verbringen und dem anderen möglichst nah sein. Immer mehr Paare sind aufgrund ihres Arbeitsplatzes oder Studiums jedoch dazu gezwungen, eine Fernbeziehung zu führen. Doch wie schafft man es, den Funken trotz Hunderten von Kilometern zwischen sich aufrechtzuerhalten?

#1 Redet miteinander und sprecht Probleme an

Eine offene Kommunikation ist entscheidend für das Funktionieren einer Fernbeziehung. Dabei ist es wichtig, dass ihr regelmäßig voneinander hört, euch aber auch nicht mit Nachrichten überflutet. Schließlich wollt ihr euren Schatz schon an eurem Leben teilhaben lassen, aber auch nicht nerven und wirken, als würdet ihr klammern. Das richtige Maß könnt ihr nur gemeinsam herausfinden. Regelmäßige Anrufe und Videotelefonate sind zum Beispiel ein gutes Mittel, um das Gefühl von Nähe zu erzeugen. Vielleicht hilft es euch, dafür feste Zeiten auszumachen, die ihr jede Woche versucht, einzuhalten.

Aber nicht nur, wenn ihr zu viele oder zu wenige Nachrichten von eurem Liebsten bekommt, wird es Zeit, zu reden. Wann immer euch etwas auf dem Herzen liegt, solltet ihr mit eurem Partner das Gespräch suchen. Gerade wenn man sich selten sieht, werden kleinere Probleme oft unnötig lang verschwiegen oder nicht offen angesprochen, bis sie irgendwann große Probleme werden. Habt keine Angst vor Streit! Mit einer Aussprache findet ihr oft viel besser Lösungen oder Kompromisse für eure Probleme und Wünsche.

#2 Schickt euch Fotos

Wenn man sich länger nicht sieht, kann man schnell das Gefühl bekommen, dass man schon gar nicht mehr so richtig weiß, wie der andere aussieht. Umso mehr, kann eine unverhoffte WhatsApp-Nachricht mit Foto oder Video die Stimmung wieder heben. Schließlich verpasst ihr zwangsläufig viele Momente, wenn ihr euch nur selten sehen könnt. Mein Tipp an euch lautet deshalb: Versucht, euren Partner an eurem Leben teilhaben zu lassen. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um wichtige Ereignisse handelt oder einfach nur einen Schnappschuss aus der Mittagspause.

Fernbeziehung führen

Schickt euch gegenseitig Selfies und Fotos, um euch gegenseitig an euren Aktivitäten teilhaben zu lassen.

#3 Erhöht die Vorfreude auf das Wiedersehen

Ich erinnere mich selbst noch gut daran: Manchmal ist die Freude auf das Wiedersehen, das Einzige, das einen nicht verzweifeln lässt. Um die Vorfreude zu steigern, könnt ihr zum Beispiel einen Countdown auf eurem Handy einrichten, der genau anzeigt, wie viele Tage, Stunden, Minuten und Sekunden es noch ohne euren Schatz sind. Oder ihr macht schon konkrete Pläne für das nächste Treffen. Dabei kann der Plan auch sein, dass ihr euch bewusst nichts Besonderes vornehmt, sondern einfach nur einen schönen Film auf der Couch anschaut und miteinander kuschelt. Hauptsache ihr macht, was ihr wollt, und seid zusammen glücklich! Schließlich sollte die gemeinsame Zeit, die ihr miteinander verbringt, für euch beide besonders schön sein.

Falls einer von euch plötzlich keine Zeit mehr für ein nächstes Treffen haben sollte, ist das ein Grund stutzig zu werden. Welche weiteren Dinge dafür sprechen, dass eure Fernbeziehung bald zerbrechen könnte, verrät dir unsere Bildergalerie:

11 Anzeichen, dass eine Fernbeziehung scheitert

#4 Überrascht euch gegenseitig

Manchmal muss man nur einen kreativen Weg finden, um die Distanz nicht so weit erscheinen zu lassen. Ich erinnere mich noch an eine der schönsten Überraschungen während der Fernbeziehung mit meinem Mann: Es war unser Jahrestag und wir waren gerade dabei per Skype zu chatten, als es plötzlich klingelte und der Lieferdienst mit einer schmackhaften Portion Pasta vor der Tür stand, die mein Liebster insgeheim für mich bestellt hatte. Als ich zum Bildschirm zurück ging, hatte er sich ein Hemd angezogen, eine Kerze angezündet und ebenfalls eine Portion Pasta vor der Nase. Meine Trauer über den Jahrestag, den wir nicht zusammen verbringen konnten, war wie weggeblasen und wir hatten ein tolles Date per Videochat.

Folgende Dinge könnt ihr machen, um euren Partner zu überraschen:

  • Schickt euch Pakete mit kleinen Geschenken oder einen handgeschriebenen Brief als besonderen Liebesbeweis.
  • Kommt für einen Überraschungsbesuch in die Stadt des anderen.
  • Schenkt euch zum Jahrestag eine gemeinsame Reise, die euch Zeit miteinander gibt.
  • Macht ein romantisches Skype-Date.
  • Schickt zwischendurch Sprachnachrichten mit kleinen Liebeserklärungen.
  • Verabredet euch zum gemeinsamen Film schauen und redet im Anschluss oder währenddessen per Videochat über den Film.

#5 Vertraut euch gegenseitig

Wenn ihr euch selten seht, ist es besonders wichtig, dass ihr das Gefühl habt, dem anderen voll und ganz vertrauen zu können. Um der Eifersucht keine Chance zu geben, solltet ihr deshalb unbedingt ehrlich zueinander sein. Gerade wenn man sich selten sieht, kann das Kopfkino schnell dafür sorgen, dass Missverständnisse entstehen. Nehmt deshalb Rücksicht aufeinander und versucht, alle Zweifel zu beseitigen. Wenn ihr zum Beispiel mit Freunden weggehen wollt, dann informiert euren Partner darüber und versucht seine möglichen Ängste oder Unsicherheiten aus dem Weg zu räumen.

Wie kann man Eifersucht bekämpfen? Die Tipps aus unserem Video können dabei helfen:

Ihr braucht Geduld und Vertrauen!

Ihr habt es aus dem Text sicher schon herausgelesen: Ich spreche aus Erfahrung, denn ich habe mit meinem Liebsten auch mal ein Jahr lang eine Fernbeziehung geführt. Er war damals bei der Bundeswehr und in einer anderen Stadt stationiert. Ungefähr 500 Kilometer trennten uns voneinander. Es war nicht immer einfach, aber wir haben beide versucht, uns so oft wie möglich zu sehen. Meist reisten wir im Wechsel zueinander: Mal er zu mir, mal ich zu ihm. Heute muss ich sagen, dass diese Zeit zwar oft auch schwer war, aber unserer Beziehung definitiv nicht geschadet hat. Ich habe sogar gemerkt, dass wir uns beide noch ein wenig mehr ins Zeug legten, weil wir uns nur so selten sehen konnten. Wir schrieben uns Briefe, machten kleine Geschenke und nutzten die Zeit miteinander noch intensiver.

Was ich euch damit sagen will: Wenn ihr beide wirklich wollt, dass die Beziehung funktioniert, könnt ihr es schaffen. Nicht jede Fernbeziehung ist zum Scheitern verurteilt, auch wenn so manche TV-Serie es euch einreden will. Es kostet viel Geduld und Vertrauen, aber am Ende, wird eure Beziehung dadurch vielleicht sogar noch stärker!

Bildquelle:

iStock/nd3000, iStock/nortonrsx, Instagram


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?