Blutspende: Aufruf in Hessen

Das Hessische Sozialministerium ruft zur Blutspende auf. Vor allem Krebspatienten sind auf die Blutspenden angewiesen.

Blutsepnde: Hessen ruft auf

Blutspende: Aufruf in Hessen

In Hessen hat das Sozialministerium offiziell zur Blutspende aufgerufen, um einen Versorgungsengpass im Sommer zu verhindern. „Gerade im Sommer geht die Spendenbereitschaft zurück“, berichtet Staatssekretärin Petra Müller-Klepper. In ihrem Aufruf betont die Staatssekretärin die Bedeutung von Blutspenden: „Gerade jetzt zählt jede Spende, denn Blutspende kann Leben retten“, appelliert Müller-Klepper an die Bürgerinnen und Bürger in Hessen.

Der Bedarf an Blutkonserven steigt mit jedem Jahr, während die Blutspenden stagnieren. Alleine in Hessen werden derzeit pro Woche etwa 5.500 Blutkonserven benötigt. Vor allem Patienten mit Krebserkrankung sind auf die Blutkonserven angewiesen. Erschwert werde die Blutspende durch die erhöhte Mobilität, so Müller-Klepper. Nach vielen Auslandsreisen ist eine Blutspende für einen gewissen Zeitraum untersagt, um eine Ausbreitung von exotischen Krankheiten zu verhindern.

Zur Blutspende können Männer und Frauen zwischen 18 und 71 Jahren gehen. Über die Rufnummer 0800 / 1194911 informiert das Deutsche Rote Kreuz kostenlos über Blutspendetermine vor Ort. Auch auf blutspende.de gibt es entsprechende Informationen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?