Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Fit und gesund nach der Geburt

Nach der Schwangerschaft abnehmen, fällt vielen schwer

Nach der Schwangerschaft abnehmen, fällt vielen schwer

Wenn Promis nach der Schwangerschaft abnehmen wollen, purzeln die Babypfunde scheinbar immer im Nu. Ganz gleich, ob Kim Kardashian, Mila Kunis oder Heidi Klum – Promis sehen bereits wenige Wochen nach der Geburt so aus, als hätte es den Babybauch nie gegeben. Doch dahinter steckt eindeutig eine Menge Arbeit, die sich Ottonormalmami oft nicht leisten kann.

Wie die Promis nach der Schwangerschaft abnehmen

Als Heidi Klum gerade einmal sieben Wochen nach der Geburt ihres zweiten Kindes bereits wieder für „Victoria’s Secret“ auf dem Laufsteg stand, staunten viele Mamis nicht schlecht. Der perfekt trainierte Körper kam aber natürlich nicht von ungefähr. Fleißig täglich trainieren und streng Diät halten musste das Topmodel, um so erfolgreich nach der Schwangerschaft abnehmen zu können. Dass es bei den meisten Mamis nicht so schnell geht, ist klar und auch gar nicht so schlimm, schließlich laufen sie in der Regel auch nicht so kurz nach der Geburt bei renommierten Fashionshows mit. Wenn Mamis nach der Schwangerschaft abnehmen – und hierfür nicht rigoros Diät halten und täglich trainieren – kann der Kampf mit den Kilos schon einmal gut ein Jahr dauern. Doch ganz gleich, ob zwei oder zwölf Monate – purzeln sollten die überflüssigen Pfunde auf jeden Fall. Wie eine neue Studie zeigt, ist dies jedoch leider nur äußerst selten der Fall.

Nach der Schwangerschaft abnehmen: Mami mit Baby beim Sport.
Nach der Schwangerschaft abnehmen, ist nicht immer leicht.

Studie zeigt: Nach der Schwangerschaft abnehmen, ist nicht leicht

Eine neue Studie der Universität von Chicago hat nun laut „Today.com“ aufgedeckt, wie schwer es für die meisten Mamis ist, die Babypfunde loszuwerden. Nach der Schwangerschaft abzunehmen, sei zwar das Ziel vieler frischgebackenen Mütter, bei vielen endet die Mamirolle jedoch unverhofft im Übergewicht. Gut 75 Prozent aller Frauen wogen ein Jahr nach der Geburt mehr als zuvor, viele davon sogar so viel, dass sie als übergewichtig galten. Es sollte zwar erwähnt werden, dass gut 800 der Frauen von vornherein leicht übergewichtig waren und es ihnen somit vermutlich generell schwerer fiel, die Pfunde wieder loszuwerden, auch normalgewichtige Frauen hatten aber so ihre Probleme. Gut 50 Prozent von ihnen wogen ein Jahr nach der Geburt noch 4,5 Kilogramm mehr als vor der Schwangerschaft. 25 Prozent wogen mehr als 9 Kilogramm mehr. Nach der Schwangerschaft abnehmen, ist daher ein Problem, mit dem nicht nur bereits übergewichtige Frauen zu kämpfen haben.

Nach der Schwangerschaft abnehmen mit Hilfe des BMI

Wenn Du nach der Schwangerschaft abnehmen möchtest, solltest Du den Grundstein hierfür bereits vor der Geburt, idealerweise sogar vor der Empfängnis legen. Wer schon früh damit beginnt, sich gesund zu ernähren und viel Sport zu treiben, dem wird es auch nach der Geburt leichter fallen, die Babypfunde wieder loszuwerden. Eine gute Orientierung, wie viel Du in etwa während der Schwangerschaft maximal zunehmen solltest, bietet der BMI. Dieser zeigt das Verhältnis von Köpergewicht zu Körpergröße an (das Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch die Körpergröße zum Quadrat). Auch wenn dies nicht immer eindeutige Aussagen treffen kann – zum Beispiel wenn Deine Masse eher von Muskeln als von Fett stammt – bietet es doch einen guten ersten Richtwert. So sollten Frauen, die laut BMI normalgewichtig sind, in der Schwangerschaft nicht mehr als 10 bis 15 Kilogramm zunehmen, übergewichtige Frauen nicht mehr als 7 bis 10 Kilogramm und Frauen, die an Adipositas, also starkem Übergewicht leiden, nicht mehr als 5 bis 9 Kilogramm. Dass Du während einer Schwangerschaft nicht zu viel zulegst und nach der Schwangerschaft gut abnehmen kannst, hat im Übrigen nichts mit Schlankheitswahn und Co. zu tun. Übergewicht nach einer Geburt kann schlimme langfristige Folgen haben, die von Herzkrankheiten über Diabetes bis hin zu bestimmten Krebsarten reichen. Ganz im Sinne Deines Babys solltest Du Dir also nach einer Geburt unbedingt Zeit für Dich nehmen, um Dich um Deinen Körper zu kümmern.

Mamis, die nach der Schwangerschaft abnehmen wollen, können mit Sicherheit ein Lied davon singen, wie schwer die Pfunde wieder loszuwerden sind. Dennoch ist es wichtig, dass Du in den Monaten nach der Geburt wieder in Form kommst. Setze Dich also möglichst schnell nach der Entbindung mit Deinem Arzt zusammen und besprecht, welche Sportarten nun für Dich geeignet sind.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich