Vegetarier – jugendliche Vegetarier leben gesund

Wenn Sohn oder Tochter plötzlich fleischlos leben wollen, haben viele Eltern Angst um die Gesundheit ihrer Kinder. Experten geben anlässlich des Welt-Vegetarier-Tages am 1. Oktober jedoch Entwarnung.

Armin Valet, Ernährungsexperte der Verbraucherzentrale Hamburg, erklärte am Weltvegetariertag, dem 1. Oktober, dass sich Eltern keine Sorgen machen müssen, wenn ihr Kind plötzlich Vegetarier wird. Denn jugendliche Vegetarier setzen sich mit dem Thema Ernährung bewusster auseinander, als ihre nicht-vegetarischen Freunde.

Valet sagte weiter, dass Vegetarier sportlich aktiver seien und weniger rauchen würden. Eine einseitige Ernährung mit Fleisch und Fastfood-Produkten sei mangelhafter, als eine vegetarische Ernährung. Jugendliche Vegetarier benötigten keine Zusatzprodukte, wie viele Eltern fälschlicherweise annehmen. Eine ausgewogene Ernährung mit Gemüse, Obst, Milchprodukten und Getreide reiche vollkommen aus. Ungesättigte Fettsäuren könnten durch pflanzliche Öle und Fette, fehlendes Eiweiß durch Hülsenfrüchte, Nüsse oder Samen ersetzt werden.

Gründe für Vegetarismus bei Jugendlichen

Der Vegetarierbund Deutschland (VEBU) schätzt die Anzahl der Vegetarier in Deutschland auf acht Prozent. Bei den Jugendlichen gehen die Experten von ca. 12 Prozent aus. Als Gründe dafür sieht Sebastian Zösch, VEBU-Geschäftsführer, dass Jugendliche noch nicht so feste Ernährungsgewohnheiten haben, wie Erwachsene. Sie seien außerdem offener für Tierschutzthemen. Außerdem sei Vegetarismus im Trend und werde den Jugendlichen von vielen Prominenten vorgelebt.

Vegetarier ernähren sich gesund

Viele Eltern denken bei einem Vegetarier an Mangelernährung


Vegetarier ernst nehmen

Eltern, deren Kinder Vegetarier sind, sollten diese Einstellung ernst nehmen und auf die Wünsche des Kindes eingehen. Das heißt, dass Fleisch oder Würstchen in einem separaten Topf zubereitet werden. Beim Einkauf sollten Eltern genau auf die Zutatenliste achten, da Produkte wie Joghurt beispielsweise auch Gelatine enthalten können.

Viele Eltern können es nicht nachvollziehen, wenn ihr Kind plötzlich Vegetarier wird. Ein Grund zur Sorge besteht laut Experten nicht. Jugendliche Vegetarier leben sogar gesünder als ihre Altersgenossen und setzen sich intensiver mit ihrer Ernährung auseinander.

Bildquelle: 3355m/dreamstime.com


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • nellanutella am 08.10.2012 um 09:27 Uhr

    Ich bin selbst fast Vegetarier, einfach, weil mir das meiste Fleisch nicht schmeckt. Mein Arzt ist von meinen Blutwerten immer begeistert 🙂

    Antworten
  • Flitzekatze am 05.10.2012 um 15:58 Uhr

    *grins* Auch schwangere Vegetarier leben gesund. Hat mir mein Arzt bestätigt. Vor allem hat man nicht das Problem, dass man diverse Wurst nicht essen darf. 🙂

    Antworten
  • rosabienchen am 03.10.2012 um 10:27 Uhr

    Meine Schwiegereltern sind auch so ein Paradebeispiel, die fragen immer, was sie denn kochen sollen, weil ich Vegetarier bin. Dabei brauchen sie doch einfach nur das Fleisch wegzulassen, ganz einfach 😀

    Antworten
  • marisafari222 am 02.10.2012 um 20:05 Uhr

    Das zu lesen war für mich nichts Neues. Meine Mama hat immer gesagt: Vegetarier leben gesünder ! 🙂

    Antworten
  • Zuckerwattemami am 02.10.2012 um 17:21 Uhr

    Ist ja interessant, dass Vegetarier gesünder leben. Mir wurde immer gesagt, dass sie Mangelerscheinungen haben, weil sie nicht genug Eiweiß zu sich nehmen.

    Antworten