Lily Allen
Jessica Kühneam 21.09.2018

Es ist DIE Horror-Vorstellung jeder Frau und Mutter! Bei Lily Allen wurde sie wahr. Die Sängerin musste vor knapp acht Jahren ihren Sohn George tot zur Welt bringen. Jetzt spricht sie über das traumatische Ereignis und den unheimlich schweren Verlust.

Lily Allen (33) ist seit sechs Jahren glückliche Mama. Ihr Töchter Ethel (6) und Marnie (5) sind ihr ganzer Stolz und der Grund, warum es um die Britin in den letzten Jahren etwas ruhiger geworden ist. Jetzt erzählt die 33-Jährige in einem BBC-Interview, dass die beiden Mädchen eigentlich noch einen Bruder haben. 2010 brachte die „Smile“-Interpretin ihren Sohn George viel zu früh auf die Welt. Die dramatische Geburt überlebte er nicht. Seitdem kämpft die Sängerin mit dem tragischen Verlust.

Es gab einfach zu viele Komplikationen

Lily war im sechsten Monat, als die Wehen viel zu früh begannen. Im Interview erinnert sie sich: „Sie haben meinen Gebärmutterhals zugenäht, um die Entwicklung zu stoppen.“ Doch der Schritt der Ärzte kam zu spät! Der Schnitt platzte und das Baby kam auf die Welt. Zunächst sah der Verlauf gut aus, die Ärzte sagten der Sängerin, er wäre gesund und hätte auch einen Puls. Doch dann die Horror-Nachricht! „Plötzlich war kein Puls mehr da, er hatte die Nabelschnur um den Hals gewickelt…“, so Lily Allen. „Er war einfach zu klein.“

Doch es ging noch viel schlimmer weiter. „Es gab Probleme bei der Geburt und das Baby blieb auf dem Weg nach draußen stecken“, erzählt die zweifache Mutter. „Die Ärzte konnten ihn nicht herausziehen, deshalb lag ich 12 Stunden lang mit dem toten Baby zwischen den Beinen im Kreißsaal“. Was die Sängerin erlebt hat, ist einfach nur grausam. „Ich glaube nicht, dass ich mich jemals davon erholen werde“, sagt sie weiter.

Auch wir können uns kaum ausmalen, wie schrecklich die Geburt gewesen sein muss. Lily ist in unseren Augen eine unheimlich starke und mutige Frau und wir danken ihr, dass sie so offen über solch ein intimes Thema gesprochen hat. Wie findest du ihre Entscheidung mit dem Erlebten an die Öffentlichkeit zu gehen? Sag uns deine Meinung gerne in den Kommentaren.

Bildquelle:

gettyimages/Pascal Le Segretain/Mark Metcalfe

Topics:

Lily Allen

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?