Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. TV & Streaming
  4. Dschungelcamp-Finale: Darum hat Lucas Cordalis sich den Sieg verspielt!

IBES Prognose

Dschungelcamp-Finale: Darum hat Lucas Cordalis sich den Sieg verspielt!

© RTL
Anzeige

Die zweite Woche im Dschungelcamp hat begonnen und damit wird es Zeit für ein Zwischenfazit. Wer hat am meisten überrascht? Wer ist einfach nur nervig? Und wer hat die besten Chancen auf den Sieg? Wir wagen die Prognose, wer 2023 ins Dschungelcamp-Finale einzieht!

Insgesamt zwölf Promis kämpfen in diesem Jahr bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" um die Dschungelkrone. Die Bekannteren unter ihnen, wie Lucas Cordalis oder Claudia Effenberg, wurden bereits im Vorhinein als absolute Favoriten auf den Sieg gehandelt. Doch im Camp zeigt sich mal wieder, dass auf diesen Favoritenstatus nicht viel zu geben ist. Denn oft sind es die Underdogs, die am Ende das Rennen machen. So könnte es auch in diesem Jahr sein.

Dschungelcamp-Prognose: Er hat die besten Chancen auf den Sieg!

Wir wagen die Prognose und geben einen Tipp ab, wen wir 2023 im Finale bei IBES sehen. Ganz heißer Favorit auf den Thron ist für uns Papis Loveday! Zuvor eher unbekannt beim breiten Publikum, hat das Model im Dschungelcamp ganz viele Herzen im Sturm erobert. Zum einen durch sein exzentrisches Auftreten (zum Einzug erschien er im traditionellen Gewand seiner Heimat Senegal inklusive XXL-Plüsch-Schlange) und zum anderen durch seine herzliche und lustige Art. Der 46-Jährige, der als Pape Badji im Senegal geboren wurde, ist auch bei seinen Mitcampern sehr beliebt, scheint mit jedem gut klarzukommen und schlichtet gekonnt immer wieder Streit unter den keifenden Dschungelpromis. Das sind ganz klar Siegerqualitäten!

Hat Lucas Cordalis sich den Sieg schon verspielt?

Ebenfalls im Finale sehen wir Lucas Cordalis, der von Beginn an als Favorit gehandelt wurde. Auch wenn Lucas in den ersten Tagen der Show kaum Sendezeit bekam, hat der beliebte Grieche vor den Bildschirmen doch eine treue Fangemeinde, die mit Sicherheit für ihn anrufen wird. Aber: Lucas hat bisher im Camp nicht so geglänzt, wie viele es sich vielleicht erhofft hatten. Mit seinem Sex-Talk und seinen Lästereien hinter dem Rücken der anderen Kandidaten hat er einige Fans bitter enttäuscht. Zudem scheint manchmal auch der Team-Spirit bei ihm zu fehlen. Auch wenn Lucas in den Dschungelprüfungen stets alles fürs Team gegeben hat, so kneift er dann doch, als er in der Nacht zur Nachtwach-Ablöse für Kollegin Djamila antreten soll. Er möchte lieber weiterschlafen und lässt stattdessen die 55-Jährige die ganze Nacht am Feuer sitzen. Das kommt beim Publikum nicht gut an. Auch wenn Lucas das Finale sicher erreichen wird, so kann es sein, dass es für den Sieg am Ende aufgrund solcher Aktionen nicht reicht!

Weitere Favoriten auf die Krone

Doch wer schafft es noch ins Finale? Nun wird die Luft dünn. Zwei „Italiener" liefern sich hier ein Kopf an Kopf rennen. Cosimo Citiolo und Camp-Kollege Gigi Birofio sorgen mit ihren treudoofen Fragen, italienischem Gefluche und ihren witzigen Aktionen täglich für Unterhaltung im Dschungelcamp. Das kommt bei den anderen Promis und auch beim Publikum gut an. Doch wer schafft es bis ins Finale? Wir tippen hier auf Italo-Kuschelbär Cosimo Citiolo. Aus seinen Erzählungen weiß man, dass er in der Vergangenheit einige Rückschläge einstecken musste. Vielleicht gönnt ihm das Publikum gerade deshalb jetzt den Sieg?

Die 7 nervigsten Dschungelcamp-Kandidaten Abonniere uns
auf YouTube

Was ist mit den Frauen?

So sehr wir uns auch über eine Königin auf dem Dschungelthron freuen würden, sieht es an der Frauen-Front 2023 leider düster aus. Denn die Damen machen bisher eher mit negativen Auftritten von sich reden. Verena Kerth und Claudia Effenberg gackerten permanent vor sich hin, als hätten sie schon drei Maß beim Oktoberfest intus, und erwecken leider den Eindruck, nur da zu sein, um endlich mal wieder in die Klatschpresse zu kommen. Verena wurde dafür promt vom Puplikum als erste rausgewählt. Auch Tessa Bergmeier und Cecilia Asoro kommen im TV nicht gut weg. Die ständigen Streitereien untereinander wirken wahnsinnig unsympathisch. Während Tessa bereits raus ist, durfte Cecilia sich nun wenigstens noch mal in der Dschungelprüfung beweisen. Auch wenn sie diese gut meisterte, wird es für sie wahrscheinlich am Ende nicht reichen. Nicht unsympathisch, aber trotzdem extrem nervig, ist auch Jana Urkraft, deren ständige Kommunikation mit Blättern inzwischen echt keiner mehr sehen will.

Bleiben zwei Ladys übrig: Jolina Mennen und Djamila Rowe. Auch wenn beide sicher als absolute Underdogs ins Camp gezogen sind, überzeugen sie in der Show doch mit ihrer Offenheit und Authentizität. Hier wirkt nichts aufgesetzt (außer Djamilas skurrile Schlauchbootlippen) sondern echt und aufrichtig. Damit sind die beiden, zumindest unter den weiblichen Teilnehmerinnen, unsere Favoritinnen für den Thron. Djamila könnte es durchaus bis ins Finale schaffen, wenn sie weiterhin so authentisch bleibt.

Du bist auch gespannt, wer die beste Figur im Dschungelcamp macht und sich am Ende den Sieg holt? Dann solltest du heute Abend um 22:15 Uhr wieder RTL anschalten. Alle Folgen „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus! kannst du dir übrigens auch jederzeit im Stream bei RTL+ ansehen.

Das sind die bisherigen Gewinner des RTL-Dschungelcamps

Das sind die bisherigen Gewinner des RTL-Dschungelcamps
BILDERSTRECKE STARTEN (17 BILDER)

 

Hat dir "Dschungelcamp-Finale: Darum hat Lucas Cordalis sich den Sieg verspielt!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.