Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Kalorien Vollkornbrot: Wie viele Stecken in dem Sattmacher?

Brot-Check

Kalorien Vollkornbrot: Wie viele Stecken in dem Sattmacher?

Immer wieder hört man vom Vollkornbrot, das es wichtige Nährstoffe mitbringt und dazu noch lange satt macht. Doch wie viel Kalorien hat das Vollkornbrot? Wir klären dich auf!

Was genau ist Vollkornbrot?

Anders als bei Nicht-Vollkorn-Mehlen werden beim Vollkornmehl alle drei Teile eines Getreidekörpers zermahlen. Der Mehlkörper, der Keim und die Außenhülle landen im Produkt, nur die harte Schale wird entfernt. Vollkornbrot muss mindestens zu 90 Prozent aus Vollkornmehl bestehen, damit es sich so nennen darf. Wer Brot backt, kann ebenfalls auf Vollkornmehl setzen. So vermeidest du unnötige Zusatzstoffe und weißt, was in deinem Brot enthalten ist.

Kalorien vom Vollkornbrot: Das steckt im Brot

Vollkornprodukte gelten als gesund, da wertvolle Inhaltsstoffe enthalten sind. Ballaststoffe, Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen, Phosphor, Zink, viele verschiedene Vitamine und Folsäure landen so auf deinem Teller. Gesünder als herkömmliches Mehl ist das Vollkornmehl, da in den Randschichten der Getreidekörner die wertvollen Inhaltsstoffe stecken, die beim Vollkorn verarbeitet werden. Besonders hervorzuheben sind die Mineralien und Ballaststoffe, die im Vollkornbrot enthalten sind. Es hilft beim Abnehmen, weil es lange satt macht und beugt Krankheiten wie Krebs, Infektionen, Diabetes, Herz-Kreislauf- und Atemwegserkrankungen vor.

Kalorien pro 100 Gramm Vollkornbrot

  • Energie: 208 kcal / 872 KJ
  • Fett: 2,4 g
  • Kohlenhydrate: 36 g
  • Eiweißanteil: 7 g
  • Ballaststoffanteil: 7 g

Kalorien von 50 Gramm Vollkornbrot

  • Energie: 104 kcal / 436 KJ
  • Fett: 1,2 g
  • Kohlenhydrate: 18 g
  • Eiweißanteil: 3,5 g
  • Ballaststoffanteil: 3,5  g

Wie lange ist Vollkornbrot haltbar?

Wenn du Vollkornbrot richtig lagerst, bleibt es bis zu neun Tage frisch. Brot aus Weißmehl ist hingegen nur rund zwei Tage frisch und wird anschließend schon hart. Richtig gelagert wird das Vollkornbrot in einem Stein- oder Tonbehälter. Bei Raumtemperaturen hält es sich besonders lange. Zudem solltest du es auf die Abschnittkante legen. So kannst du den Anschnitt später auch noch essen, weil er nicht trocken geworden ist. 

Vollkornbrot ist gehaltvoll und gesund, da sind sich die Wissenschaftler einig. Es beugt verschiedenen Krankheiten vor und hilft beim Abnehmen, da die Ballaststoffe im Magen aufquellen. So hast du automatisch weniger Appetit. Ganz nebenbei verzehrst du gesunde Inhaltsstoffe und vergleichsweise weniger Kalorien als bei einem herkömmlichen Brot aus Weißmehl. Es lohnt sich also öfter, Vollkornbrot in deine Mahlzeiten zu integrieren.

CO2-Fußabdruck: Die Top & Flop Lebensmittel für die Umwelt

CO2-Fußabdruck: Die Top & Flop Lebensmittel für die Umwelt
Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Bildquelle:
Gettyimages/ Westend61

Hat Dir "Kalorien Vollkornbrot: Wie viele Stecken in dem Sattmacher?" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich