Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Gesundheit & Ernährung
  3. Kalorienrechner
  4. Kalorientabelle
  5. Kalorien von Pommes: Sind die Kartoffelsticks wirklich ungesund?

Kalorien-Check

Kalorien von Pommes: Sind die Kartoffelsticks wirklich ungesund?

Pommes gibt es nicht nur in Fast-Food-Läden, sondern auch für den Backofen. Die knusprigen Sticks gelten als ungesund. Doch wie viele Kalorien besitzen Pommes?

Kalorien von Pommes: Was steckt in ihnen?

Pommes gehören zum Burger beim Fast Food einfach dazu. Genauso sind sie als Beilage zum Steak oder Schnitzel nicht wegzudenken – und einer Portion auf die Hand kann auch niemand widerstehen. Pommes gibt es bei einem Stadtbummel an fast jeder Ecke. Verschiedene Soßen, Toppings und Gewürze machen Pommes zum einem der absoluten Lieblingsessen der Deutschen. Doch sind Pommes eigentlich gesund? Leider nicht. Die Spezialität aus Belgien wird in heißem Fett frittiert und bringt damit ganz schön viele Kalorien mit sich. 100 Gramm Pommes kommen auf ganze 306 Kalorien. Im Vergleich dazu haben unfrittierte Kartoffeln, aus denen Pommes bekanntermaßen bestehen, gerade einmal 73 Kalorien pro 100 Gramm. Durch das Frittierfett verdreifacht sich der Kalorienwert. Dennoch sind Pommes nicht nur negativ. Sie bringen 17 mg Vitamin C mit, das dein Immunsystem stärkt. Da sie aber auch sehr viel Fett und Kohlenhydrate sowie wenig Eiweiß und Ballaststoffe enthalten, gelten Pommes begründeterweise als ungesund.

Kalorien pro 100 g Pommes

  • Energie: 306 kcal / 1.282 KJ
  • Fett: 15 g
  • Kohlenhydrate: 38 g
  • Eiweißanteil: 3 g
  • Ballaststoffanteil: 3,4 g

Kalorien einer großen Portion Pommes (250 Gramm)

  • Energie: 765 kcal / 3.205 kJ
  • Fett: 37,5 g
  • Kohlenhydrate: 95 g
  • Eiweißanteil: 7,5 g
  • Ballaststoffanteil: 8,5 g

Geniale Low Carb-Ideen für die Lunchbox: 19 alltagstaugliche Mahlzeiten

Geniale Low Carb-Ideen für die Lunchbox: 19 alltagstaugliche Mahlzeiten
Bilderstrecke starten (20 Bilder)

Kauf- und Lagerungstipps für Pommes

Die meisten Pommes, die über die Ladentheke gehen, stammen aus dem Fast-Food-Restaurant. Sie sind fertig frittiert und bereit zum direkten Verzehr. Falls du deine Pommes zu Hause selber machen möchtest, hast du zwei Möglichkeiten: Entweder du setzt auf vorfrittierte Pommes aus der Tiefkühlabteilung oder du stellst sie aus Kartoffeln selbst her. Die Tiefkühl-Pommes besitzen ein Haltbarkeitsdatum und können bis zu diesem Tag ohne Probleme im Tiefkühlfach aufbewahrt werden. Frische Pommes hingegen, die noch nicht frittiert sind, solltest du vorfrittieren, um sie haltbarer zu machen. Nachdem du sie frittiert hast, halten sie ein bis zwei Tage im Kühlschrank. Um Kalorien zu sparen, kannst du Pommes übrigens im Backofen erhitzen. So sparst du dir das Fett, das zum Frittieren benötigt wird. Das Einsparen des Fetts klappt aber nur, wenn du die Kartoffeln selbst zubereitest und die Pommes nicht schon vorfrittiert aus der Tiefkühl-Packung kommen. 

6 Leckereien, die du auch schwanger essen kannst.mp4 Abonniere uns
auf YouTube

Pommes sind ziemlich ungesund. 100 Gramm Pommes bringen es auf 306 Kalorien. Darüber hinaus sind nur wenig Nährstoffe in ihnen zu finden. Auch wenn sie lecker sind, solltest du nicht zu oft zu ihnen greifen. Setze lieber auf Alternativen wie Kartoffeln oder Reis als Beilage. Wenn du noch mehr über unser Fast Food herausfinden willst, sieh dir an, wie viele Kalorien ein Cheeseburger hat und wie es sich mit der Bratwurst verhält.

Lebst du gesund? Dieser Selbsttest verrät es!

Bildquelle:
unsplash.com/Ella Olsson

Hat dir "Kalorien von Pommes: Sind die Kartoffelsticks wirklich ungesund?" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: