picasso hund
Katharina Meyeram 06.03.2017

Er sieht aus wie ein kubistisches Gemälde: der Hund mit der ungewöhnlichen Fehlbildung im Gesicht wurde gemeinsam mit seinem Bruder vom Züchter bei einem Tierheim in Oregon abgegeben – und stand dort schon auf der Todesliste. Nun haben jedoch beide Tiere ein neues Zuhause gefunden.

Aus Sorge, dass der Hund mit der deformierten Schnauze keine Chancen hat, eine Familie zu finden, war seine Einschläferung bereits geplant. Doch dann wurde die Rettungsgruppe „Luvable Dog“ auf den ungewöhnlichen Vierbeiner aufmerksam. Sie retteten nicht nur Picasso, sondern auch seinen Bruder Pablo – wie die süßen Fellnasen in Anspielung auf den kubistischen Maler benannt wurden.

Pablo und Picasso haben ein neues Zuhause

Die Tierretter sahen nicht nur das große Herz des braven Hundes, sondern erkannten auch die verborgene Schönheit in seinem ungewöhnlichen Gesicht. Bilder von Picasso wurden so schnell zu einem viralen Hit und sorgten dafür, dass mehrere hundert Adoptionsanfragen bei „Luvable Dog“ eingingen. Inzwischen hat sich ein neues Herrchen für Picasso und Pablo gefunden – die beiden sollte man schließlich nicht mehr trennen!

Wir freuen uns sehr für die beiden Vierbeiner. Liebes neues Herrchen von Picasso, wir warten bereits sehnsüchtig auf einen Instagram-Account! Von dem Hund mit dem kubistischen Gesicht wollen wir unbedingt mehr sehen.

Bildquellen: iStock/CristiNistor, iStock/dan4, Instagram/luvabledogrescue

Hat Dir "Triff Picasso – den Hund mit verdrehtem Gesicht" gefallen? Dann schreib uns einen Kommentar oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  1. Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  2. Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!

Was denkst du?