Traditional Santa Claus With Gifts And Sparkle Stars
Ricarda Biskoping am 13.12.2017

Das Leben kann so unfair sein! Ein kleiner Junge, Miles Agnew (2) aus Salt Lake City (USA), liegt im Sterben. In seinem jungen Leben hat er schon sehr viel Leid erfahren müssen: Seit der Geburt leidet er an Kinderlähmung, Epilepsie und einer Sehstörung. Die Festtage wird Miles vermutlich nicht mehr erleben. Damit der Kleine dennoch ein letztes Mal Weihnachten erleben kann, bekam er im Hospiz Besuch vom Weihnachtsmann. Eine rührende Begegnung …

Der schwerkranke Miles wurde im Alter von drei Monaten adopiert. Das Schicksal der Adoptiv-Eltern ist ein bitteres: Sie haben bereits zwei kranke Kinder verloren. Miles lebte die ersten Monate seines Lebens mit zwei anderen (gesunden) Geschwisterkindern (11 und 13 Jahre) zusammen, bis er vor ein paar Monaten ins Hospiz gebracht wurde. Doch Mama Michelle schmiedete einen Plan: Ihr Kind soll das Weihnachtsfest noch erleben. Sie wandte sich deshalb an das „Secret Sleigh Project“, eine Organisation, die sich darum kümmert, kranken Kinder Weihnachtsmänner zu vermitteln.

Kurzerhand machte sich also ein Weihnachtsmann, auch Jerry Bodily genannt, auf den Weg zum Hospiz. Er war gerührt vom traurigen Schicksal der Familie. Und weiß genau, wie es ist, einen geliebten Menschen zu jung zu verlieren, denn er begleitete seine Stieftochter beim Sterben, wie „ABC News“ berichtete.

Die Begegnung der beiden verlief einfach zauberhaft. Miles kuschelte sich mit geschlossenen Augen an den Weihnachtsmann, genoss die Situation sichtlich. Auch für den Weihnachtsmann war der Besuch einzigartig und unvergesslich. „Ich war sprachlos vor Rührung. Ich hatte Tränen in den Augen“, sagte er. Dass die Weihnachtsmann-Anfrage der Agnews so schnell ausgeführt wurde, war ein Herzenswunsch von Sarah Porillo, „Secret Sleigh Project“-Gründerin. Sie wollte nicht nur dem Jungen, sondern auch der Familie eine Erinnerung für die Ewigkeit schenken. „Vielleicht denken manche, er hat das gar nicht mitbekommen oder nicht wahrgenommen, aber selbst mit seinen geschlossenen Äuglein hat sein Herz den Moment und die Magie gefühlt“, schrieb sie bei Facebook.

Ein unglaublich herzzerreißende Geschichte. Ein kleiner Junge ist so schwach, dass er Weihnachten nicht mehr erleben wird. Dennoch darf er ein letztes Mal den Weihnachtsmann sehen, genießt den Moment, obwohl er seine Augen nicht mal mehr offen halten kann. Was fühlst du beim Lesen dieser Story? Wird dein Herz auch unglaublich schwer? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Bildquelle:

iStock/RomoloTavani


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?