Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Frisuren
  3. Haare färben
  4. Blondinen aufgepasst: So strahlen eure Haare in „Chanel Blonde“!

Perfekt im Herbst

Blondinen aufgepasst: So strahlen eure Haare in „Chanel Blonde“!

Keine Woche ohne neuen Haarfarben-Trend! Zumindest, wenn es nach den Top-Stylisten aus den USA geht. Aktuell gerade voll angesagt: Die Haarfarbe „Chanel Blonde“. Wir verraten dir, was hinter dem neusten Hype steckt und welchen Typen die Farbe besonders gut steht.

Platinblond, Honigblond, Blond mit einzelnen Karamell-Nuancen oder direkt Teasy Lights – dank unzähliger verschiedener Töne können unsere hellen Haare immer wieder anders aussehen! Im Sommer waren, passend zur Jahreszeit, vor allem warme Blond-Töne mega angesagt. Doch das ändert sich jetzt schlagartig! Denn nun erobert eine ganz neue Haarfarbe die Welt aller Blondinen. Die Rede ist von „Chanel Blonde“. Was das besondere an der neuen Trendhaarfarbe ist? Das verraten wir dir!

Das ist das Besondere an der Trendfarbe „Chanel Blonde“

2021 war in Sachen Haarfarben vor allen Dingen von Natürlichkeit geprägt. Angesagt war alles, was pflegeleicht war und auch ohne regelmäßigen Besuch beim Friseur funktionierte. So wurden Naturhaarfarben maximal mit Balayage oder Strähnchen aufgefrischt und auf extreme Färbe-Experimente wurde vollkommen verzichtet. Bis jetzt! Denn „Chanel Blonde“ ist endlich mal wieder ein richtig schön helles Blond, dass uns mit seinem kühlen Unterton einen komplett neuen Look verpasst.

Natürlich braucht gerade frisch blondiertes Haar auch immer eine besondere Pflege. Das sind die besten Produkte für blondes Haar:

Im Genauen handelt es sich bei „Chanel Blonde“ um beinahe platinblondes Haar, bei dem ein kleiner dunkler Ansatz gelassen wird und bei dem bewusst einzelne Strähnen dunkleres Grundhaar gelassen werden. Das heißt, die Haare werden entweder teilweise oder vollständig blondiert und aufgehellt. So entsteht ein möglichst großer Blondierungseffekt. Anschließend werden die Highlights mit einem kühlen Gloss überzogen. So entstehen Strähnchen in den unterschiedlichsten Blondnuancen und die Haare wirken dadurch besonders voll, gesund und geschmeidig.

„Chanel Blonde“: Wem steht es am besten?

Die Antwort ist leicht: natürlich Blondinen! Entscheidend ist nur, die richtigen Blondtöne für den eigenen Typ zu finden und je nach Typ einen kühlen Ton mit blauen oder violetten Pigmenten zu verwenden. Fakt ist: Deine Haarfarbe erscheint am Ende viel komplexer und verleiht der Frisur mehr Dimension. Deswegen ist sie auch perfekt für alle die eher feines und dünnes Haar haben und sich (zumindest optisch) etwas mehr Volumen wünschen.

Du hast Lust auf eine neue Farbe, aber traust dich nicht, zu blondieren, weil deine Spitzen richtig abgebrochen und kaputt sind? In diesem Video findest du nützliche Tipps für gesunde Haare:

Chanel Blonde: Nur den Profi ranlassen oder selbst färben?

So leicht und easy wie „Chanel Blonde“ nun in der Theorie klingt, würden wir dennoch empfehlen, keine DIY-Experimente zu wagen, sondern das lieber deinem Friseur zu überlassen. Nur dann kannst du böse Färbepannen vermeiden. Gerade für die spezielle Balayage-Färbetechnik erfordert es die ruhige Hand und das geübte Auge eines Profis.

Gerade nach einer Blondierung sind die Haare oft spröde, du sollte also auf effektive Pflege setzen. Regelmäßige Kuren, ein Leave-in-Spray und Silbershampoo helfen, die Haarfarbe länger frisch zu halten.

Aber auch ohne Farbe und Blondierung, kannst du deinem Haar mal wieder ein kleines Styling-Update verpassen. Du brauchst nur einen frischen Schnitt oder eben mal eine neue Frisur zum Ausprobieren? Am besten lässt du dich hier inspirieren:

Bildquelle:

iStock / angel_nt; Pinterest

Hat dir "Blondinen aufgepasst: So strahlen eure Haare in „Chanel Blonde“!" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Du willst nichts mehr verpassen?
Dann folge uns auf: