Gegen Knoten

Diese 5 Schal-Frisuren lassen keinen Haarfilz mehr zu

Alannah Benferam 17.12.2018

Lange Haare können Frauen schon mal in den Wahnsinn treiben. Während die mühsam gezüchtete Mähne im Sommer oft beim Schwitzen unangenehm am Rücken festklebt, entsteht im Winter durch den Kontakt mit Pullis meist ungewollter Haarfilz. Damit du in den kommenden Monaten nicht verzweifelt zur Schere greifen musst, verraten wir dir 5 stylische Schalfrisuren.

Schals bieten bei eisigen Temperaturen nicht nur Schutz vor der Kälte, je nach Model kannst du mit ihnen auch noch echte Fashion-Statements setzten. Wäre da nur ein Problem, das die Harmonie des Looks wieder zunichtemachen kann: deine Haare. Durch das Aufliegen auf dem Schal entstehen nicht nur nervige und unschön aussehende Knoten, die Haare werden auch nachweislich geschädigt und Spliss entsteht. Diese 5 Schalfrisuren retten deine Mähne!

#1 Fake-Bob

Mit diesem einfachen Trick bekommst du in nur wenigen Sekunden eine völlig neue Frisur – und das fast ohne Aufwand. Einfach deinen Lieblingsschal umwickeln und widerstehen, die Haare unter dem Strick hervorzuholen. Schon hast du aus deiner Langhaarfrisur einen frechen Fake-Bob gezaubert. Etwas fester hält das Ganze, wenn du deine Haare vorher in einen Rollkragenpullover steckst und sie ein wenig lockerst. Danach einfach den Schal drüberziehen und fertig ist der Look.

#2 Seitliche Fischgräte

Etwas aufwendiger ist der seitliche Fischgrätenzopf. Die feine Flechttechnik ist dafür aber auch ein echter Eyecatcher. Um den romantischen Look für deine Haare zu kreieren, musst du deine Mähne in zwei gleichgroße Partien aufteilen. Von der einen Seite einfach eine sehr dünne Strähne wegnehmen und um die andere Strähne legen. Das Gleiche machst du dann auf der anderen Seite. Am Ende das Ganze mit einem feinen Haarband befestigen und den Zopf vorsichtig auflockern. So verliert die Fischgräte ihre Strenge und passt perfekt zu kuscheligen Winteroutfits.

#3 Messy-Bun

Der Messy-Bun ist ein echter Allrounder. Besonders, wenn sich deine Haare im Winter durch die dicken Klamotten und Schals statisch aufladen, bietet er dir schnell eine stilvolle Lösung, die im Gesicht klebenden Haare loszuwerden. Einfach deine Haare nach vorne schmeißen, zusammenführen und zu einem Pferdeschwanz binden. Anschließend die Längen um das Haarband wickeln und mit Haarnadeln locker fixieren.

#4 Bubble-Pferdeschwanz

Wenig Aufwand, aber trotzdem ein aufregendes Ergebnis beschert dir der Bubble-Pferdeschwanz. Anders als die normale Version des beliebten Zopfs werden bei dieser Variante die Haare in Abständen mit einem Gummi abgetrennt. Wenn du die einzelnen Partien anschließend etwas auflockerst, bekommst du den besonderen Bubble-Effekt. Während du diesen Look normalerweise auch gut mit einem tiefen Zopf tragen kannst, bringt ein hoher Pferdeschwanz einen eindeutigen Vorteil mit sich: Deine Haar kommen gar nicht erst mit dem Schal in Berührung und auch herausfallende Strähnchen laden sich nicht statisch auf.

#5 Pferdeschwanz mit Doppelknoten

Du hast einen absoluten Bad-Hair-Day und deine Haare sind schon morgens total zerzaust? Dann ist dieser Look genau der richtige. Beim Pferdeschwanz mit Doppelknoten hilft eine zottelige Mähne nämlich sogar. Fahre mit den Fingern leicht durch die Haare und binde sie mit einem lockeren Doppelknoten zusammen. Anschließend kannst du je nach Geschmack noch ein paar einzelne Strähnen herauszupfen.

Wie du siehst, ist es ganz einfach, deine Haare mit ein paar Handgriffen vor dem Verknoten zu retten. Je nach Anlass kannst du sie entweder lässig wegstecken oder mit ein bisschen Geschick zu einem echten Hingucker machen. Welche Frisur gefällt die am besten? Verrat es uns in den Kommentaren.

Bildquelle:

iStock / javi_indy


Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?