Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Food-news

One-Pot-Gerichte: So einfach kannst du den Foodtrend selber machen

One-Pot-Gerichte: So einfach kannst du den Foodtrend selber machen

Alle Lieblingszutaten in einen Topf – etwas köcheln lassen und fertig! Das ist ziemlich einfach und vor allem ziemlich lecker. Kein Wunder also, dass One-Pot-Gerichte absolut im Trend liegen und bei vielen Foodies sogar täglich auf dem Plan stehen. Wir zeigen dir, wie einfach das Prinzip von One-Pot-Gerichten ist und verraten dir natürlich auch unser persönliches Lieblingsrezept!

One-Pot-Gerichte: Das köstliche Baustein-Prinzip

Lust auf eine köstliche, frisch gekochte Mahlzeit hat wohl jeder. An der Umsetzung hapert es allerdings manchmal, denn die Vorstellung von mehreren benötigten Pfannen und Töpfen, ewiger Zubereitungszeit und entsprechender Spül- und Aufräumzeit kann sehr abschreckend sein. Genau da kommen One-Pot-Gerichte ins Spiel, denn sie sind tatsächlich die Lösung des Problems. Hier kommen nämlich alle Zutaten in nur einen einzigen Topf, wo sie ohne viel Betreuungsaufwand eine Weile vor sich hin köcheln und dann direkt auf den Teller können.

Das ist nicht nur ziemlich einfach, sondern zudem sehr praktisch – du kannst so nämlich alle deine Lieblingszutaten in nur einem Gericht miteinander kombinieren. One-Pot-Gerichte funktionieren mit einem Baustein-Prinzip, d.h. du benötigst für jedes Rezept jeweils einen Baustein aus diesen vier Bereichen.

#1 Gemüse

Im ersten Schritt wird alles an Gemüse im Topf mit etwas Öl leicht angebraten. So kann das Gemüse seine Aromen abgeben und wird direkt gegart. Hier kannst du alles an Gemüse verwendet, was dein Feinschmeckerherz gerade begehrt. Wenn du gerne Fleisch oder Tofu in deinem One-Pot-Gericht haben möchtest, kannst du das auch direkt in diesem Schritt mit in den Topf geben. Als Gemüse bieten sich zum Beispiel an:

  • Zwiebeln
  • Knoblauch
  • Zucchini
  • Pilze
  • Paprika
  • Aubergine

#2 Basis

In allen One-Pot-Gerichten gibt es eine Basis, meist Kohlenhydrat-Produkte. Diese Zutat macht dich satt und wird im Rest der Zutaten gargekocht. Hierfür bieten sich zum Beispiel an:

  • Nudeln
  • Reis
  • Quinoa
  • Couscous
  • Schupfnudeln
  • Gnocci
  • Kartoffeln
  • Reisnudeln
  • Buchweizen

#3 Flüssigkeit

Damit die jeweilige Basis in den One-Pot-Gerichten gargekocht werden kann, bedarf es natürlich Flüssigkeit. Das Verhältnis zwischen Basis und Flüssigkeit kannst du auf das jeweilige Gericht abstimmen. Diese Flüssigkeiten kannst du zum Beispiel verwenden:

  • Gemüsebrühe
  • Gestückelte Tomaten
  • Kokosmilch
  • Sahne
  • Soya Cuisine

#4 Gewürze

Der letzte Baustein von One-Pot-Gerichten sind Gewürze. Diese kommen mit allen anderen Zutaten direkt mit in den Topf, damit sie während des Kochens ihren Geschmack abgeben können. Auch frische Kräuter kannst du direkt am Anfang mit dazu geben. Zum Würzen kannst du zum Beispiel verwenden:

  • Paprika, rosenscharf
  • Muskatnuss, gemahlen
  • Kreuzkümmel
  • Curry
  • frische Petersilie
  • Thymian
  • Oregano

Je nach Basiszutat kannst du dann das One-Pot-Gericht für 5 bis 15 Minuten köcheln lassen. Es reicht völlig raus, wenn du gelegentlich umrührst. Wenn die Basis gar ist, und die Soße schön cremig eingekocht ist, kannst du deine One-Pot-Version direkt genießen.

Wenn du Lust auf gesunde, schnelle und leckere One-Pot-Gericht hast, könnte so ein Kochbuch genau das Richtige sein. Du bekommst es schon für knapp 8 Euro bei Amazon.

One Pot Kochbuch-Das große Eintopf Rezeptbuch mit 123 Rezepten

One Pot Kochbuch-Das große Eintopf Rezeptbuch mit 123 Rezepten

One-Pot-Gericht: Das ist unser Lieblingsrezept

Die Auswahl an Rezepten für One-Pot-Gerichte ist mittlerweile ziemlich groß. Und trotzdem haben wir ein Rezept entdeckt, das zu unserem Alltime-Favourite geworden ist.

Folgende Zutaten benötigst du für die cremige One-Pot-Pasta mit Pilzen und Spinat:

  • zwei große Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 500 g Champions
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 500 g Dinkelnudeln
  • 400 ml Kokosmilch
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 4 EL Sojasauce
  • 100 g Spinat
  • Pfeffer, Salz, Paprika rosenscharf

Zubereitung:

Wie bei allen One-Pot-Gerichten wird zuerst alles Gemüse (außer der Spinat) im Topf kurz angebraten. Dann gibst du Kokosmilch, Brühe und Gewürze dazu und lässt das Ganze circa 8 Minuten vor sich hin köcheln. Am Ende kommt noch der Spinat dazu, je nach Geschmack kannst du noch etwas Zitronensaft für eine leichte Säure dazugeben – schon ist es fertig!

Bist du noch auf der Suche nach dem passenden Getränk zu deinem One-Pot-Meal?

Das sind die 9 leckersten Trendgetränke 2020

Das sind die 9 leckersten Trendgetränke 2020
BILDERSTRECKE STARTEN (15 BILDER)

Ganz egal, welche Landesküche du am liebsten magst und ob du dich vegetarisch oder vegan ernährst: One-Pot-Gerichte passen zu absolut jedem Geschmack, gelingen schnell und sind einfach nur köstlich. Was ist dein Lieblingsrezept? Hast du vielleicht schon mal eine One-Pot-Pasta ausprobiert? Verrate es uns gerne in den Kommentaren!

Bildquelle:

Getty Images/OksanaKiian; Getty Images/ nerudol

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch