Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Endlich überstanden

Jennifer Aniston hat mit ihrer gescheiterten Ehe abgeschlossen

Jennifer Aniston hat mit ihrer gescheiterten Ehe abgeschlossen

Lang, lang ist es her: Seit mittlerweile fast zehn Jahren sind Jennifer Aniston und Brad Pitt schon geschieden. Doch noch immer wird die hübsche Schauspielerin bemitleidet und kommt von dem Ruf der verlassenen und betrogenen Ehefrau einfach nicht los. Dabei hat Jennifer Aniston selbst schon lange mit dem Thema abgeschlossen.

Seit über 20 Jahren ist Jennifer Aniston nun schon im Filmgeschäft tätig und noch immer nicht von der Leinwand wegzudenken. In zahlreichen Streifen spielte sie bereits die Hauptrolle, doch bei vielen Fans hat sich für ihr Privatleben nur ein einziges Bild festgesetzt – das der durch Angelina Jolie ausgetauschten Ehefrau. Seit 2005 ist Brad Pitt mit der schönen Brünetten zusammen und ließ sich für sie von seiner damaligen Frau Jennifer Aniston scheiden.

Jennifer Aniston bei einer Filmpremiere
Jennifer Aniston hat ihre Ehe mit Brad Pitt endgültig hinter sich gelassen

Doch obwohl mittlerweile schon viel Zeit vergangen ist und Jennifer Aniston eine erfolgreiche Karriere verfolgt, wird sie noch immer regelmäßig auf die Trennung von ihrem Ex-Mann angesprochen. Dabei kann die 45-Jährige den Rummel um ihre Scheidung nicht verstehen und gibt sich betont gelassen. Wie Jennifer Aniston jetzt gegenüber dem Boulevardblatt „The Sun“ gestand, hat sie nämlich längst damit abgeschlossen.

Jennifer Aniston blickt nach vorn

Das sich hartnäckig haltende Image versucht Jennifer Aniston demnach schon lange abzuschütteln. Sie selbst habe schließlich kein Problem mit ihrer Scheidung – den Kern des Problems sieht die hübsche Blondine eigentlich nur bei der Presse: „Es ist nicht schmerzvoll. Ich glaube, die Art, wie berichtet wird, folgt einem, weil das nun mal interessante Schlagzeilen hergibt.“ Noch heute hätte sie ein unangespanntes, relativ herzliches Verhältnis zu Brad Pitt wie die „Life Of Crime“-Darstellerin zugibt: „Wir schicken uns schon mal gute Wünsche und so Dinge, aber es ist auch nichts Regelmäßiges.“ Was Jennifer Aniston dagegen viel mehr Angst gemacht hat, waren die Dreharbeiten zu ihrem neuen Film „Cake“. Die 45-Jährige leidet seit einem unschönen Erlebnis in ihrer Kindheit unter einer Wasserphobie – für ihre Rolle musste sie allerdings wieder in das tiefe Nass steigen und ihre Ängste überwinden. Wie taff Jennifer Aniston also wirklich ist, wird man schon bald im Kino sehen können.

Jennifer Aniston ist es leid, aus Sensationsgier immer wieder auf ihre gescheiterte Ehe mit Brad Pitt angesprochen zu werden. Das ist verständlich, schließlich ist sie eine talentierte Schauspielerin, deren Filme im Mittelpunkt ihrer Karriere stehen sollten. Und mit Justin Theroux hat sie auch schon lange einen neuen Mann an ihrer Seite gefunden.

Bildquelle: Getty Images/Jason Merritt

Was denkst Du?

Galerien

Lies auch

Teste dich