Weitere News über Eminem

Eminem plant ein neues Album
Eminem plant ein neues AlbumGute Nachrichten für alle Eminem Fans. Der Rapper plant ein neues Solo-Album und bastelt schon fleißig im Studio.
Lady Gaga: Eminem nennt sie "Male Lady"
Lady Gaga: Eminem nennt sie "Male Lady"Ja, dass kann der Eminem gut: Spitzen gegen seine Kollegen verteilen. So erwischte es dieses Mal Lady Gaga, die eine männliche Lady sei, und der "Dämon" Justin Bieber.
Eminem: Bald wieder auf der Leinwand
Eminem: Bald wieder auf der LeinwandEminem will wieder in einem Film mitspielen. In dem Boxfilm „Southpaw“ wird er einen abgestürzten Boxstar spielen, dessen Geschichte auch Eminems Fall wiederspiegelt.
Eminem in 8 Mile
Eminem in 8 Mile„8 Mile“ mit dem US-Rapper Eminem in der Hauptrolle kommt am Sonntagabend um 20:15 Uhr auf RTL II.
Eminem: Kann er niemandem vertrauen?
Eminem: Kann er niemandem vertrauen?Eminem hat, nach den letzten Jahren, die sehr hart für ihn waren, Probleme Anderen zu vertrauen. Bis er sich auf neue Menschen einlässt, will er aber noch an sich Arbeit, damit er vorbereitet ist.

Seit wann gibt’s ihn?
17. Oktober 1972 (als Marshall Bruce Mathers III. in St. Joseph, Missouri)

Was macht er?
Rapper u.a.
Relapse (2009)
Encore (2004)
The Eminem Show (2009)

Schauspieler
8 Mile (2002)

Was gibt´s zu erzählen?
Im Hip Hop-Geschäft sind eine Menge böse Buben unterwegs. Kein Wunder, denn in dieser Welt aus dissen und gedisst werden setzt sich nur durch, wer die härtesten und fiesesten Texte drauf hat. Eminem, das kann man wohl guten Gewisses sagen, führt die Liste der Hip Hop-Bösewichte unangefochten an. Der Rapper hat wohl im Laufe seines Lebens so viele Aggressionen in sich angestaut, dass es für eine komplette Rap-Karriere reicht: Der arme Junge, der mit seiner alkoholkranken Mutter von Ort zu Ort ziehen musste, um dann schließlich in Detroit sesshaft zu werden, fand im Hip Hop das Ventil für seine Wut.

Eminem, dessen Künstlername sich aus den Initialen seines Namens (Marshall Mathers, M`n`M) herleitet, wurde von Hip Hop-Starproduzent Dr. Dre entdeckt und ist seitdem aus dem Musikgeschäft nicht mehr wegzudenken. In seinen Texten disst er alles und jeden, der ihm in irgendeiner Weise nicht gefällt. Seine Mutter beschimpfte er als “drogenabhängige, streitsüchtige Vagabundin”, seine Ex-Frau Kim als “alte Hure”, die er am liebsten töten würde. Aber nicht nur als Rapper, auch als Schauspieler hat sich Eminem einen Namen gemacht. In dem halbbiografischen Film 8 Mile spielte er einen weißen Rapper, der sich in der Detroiter Szene einen Namen macht. Für den Titelsong zum Film bekam Eminem sogar einen Oscar. Außerdem wurde er für seine Alben mit drei Grammys ausgezeichnet.

So ging es munter weiter mit seiner Karriere als Bad Boy, bis ihn seine Tablettensucht zu einer Auszeit zwang. Er ging in Therapie und lange war von ihm nichts mehr zu hören, bis er sich jetzt mit seinem neuen Album Relapse zurückmeldete. Darin verarbeitet er zur Abwechslung mal nicht seine Scheidungen von Kim Scott oder den Tod seines Freundes Proof, sondern seine Tablettensucht und die Entzugstherapie.

Auf ein neues Album werden wir wohl nicht allzu lange warten müssen, denn spätestens seit Eminem bei den „MTV-Movie Awards“ mit Sacha Baron Cohens nacktem Hintern Bekanntschaft machen musste, wird er wieder genug Aggressionen in sich angestaut haben, um uns mit mindestens zehn Diss-Tracks darüber zu informieren, wie böse alle anderen sind.