Weitere News über Reese Witherspoon

Unzählige Awards und weltweite Anerkennung schmücken ihren Lebenslauf: Reese Witherspoon, die zierliche Blondine mit dem markanten Kinn und dem strahlenden Lächeln, ist eine der erfolgreichsten Schauspielerinnen des 21. Jahrhunderts.

Reese Witherspoon macht ihre ersten Schritte ins Showgeschäft

Unter dem Namen Laura Jean Reese Witherspoon erblickte Reese Witherspoon am 22. März 1976 zum ersten Mal das Licht der Welt. Die ersten vier Jahre ihres Lebens verbrachten die Schauspielerin, Mutter Betty und Bruder John Jr. in Deutschland, da ihr Vater in Wiesbaden als Militärarzt stationiert war. Anschließend zog die Familie nach Nashville in Tennessee. Wie viele andere weibliche Stars startete Reese Witherspoon ihre Karriere durch das Modeln. Was die süße Blondine von anderen unterschied, war ihr zartes Alter: Mit nur sieben Jahren landete Reese Witherspoon ihre ersten Modeljobs und ergatterte einen TV-Werbespot nach dem anderen. Im Jahr 1990 sicherte sich die Schöne mit gerade mal 14 Jahren ihre erste bedeutende Filmrolle in dem Drama „The Man in the Moon“, in dem sie ein Mädchen spielt, das sich zum ersten Mal verliebt. Es folgten Auftritte in weiteren Filmen wie zum Beispiel „Jack The Bear“ oder auch „A Far Off Place“.

Reese Witherspoon gelingt nach einer kurzen Auszeit der Durchbruch

Nachdem Reese Witherspoon die private Mädchenschule beendet hatte, entschloss sich die junge Schauspielerin dazu, ihre Karriere für eine Weile ruhen zu lassen. Stattdessen meldete sie sich an der Stanford University an, um dort englische Literatur zu studieren. Nach nur einem Jahr brach die Blondine das Studium aber ab, um sich wieder ihrer wahren Leidenschaft zuzuwenden: der Schauspielerei. Der Durchbruch ließ nicht lange auf sich warten: Schon im Jahr 1998 erlangte Reese Witherspoon durch die Komödie „Pleasantville – Zu schön, um wahr zu sein“ an der Seite von Tobey Maguire eine größere Bekanntheit, sowohl beim Publikum als auch bei den Kritikern. Für die Komödie wurde die Schauspielerin 1999 erstmals für den Golden Globe Award nominiert. Der endgültige weltweite Durchburch gelang Reese Witherspoon schließlich mit der Hauptrolle der „Elle“ in der Komödie „Natürlich blond“ im Jahr 2002. Der Film wurde ein Kassenschlager und brachte der hübschen Blondine die zweite Golden Globe Award-Nomminierung ein. Im selben Jahr gründete Reese Witherspoon ihre eigene Produktionsfirma „Type A Films“, dank der sie mit Erfolg die Fortsetzung von „Natürlich blond“ produzierte.

Reese Witherspoon gehört zu den erfolgreichsten Schauspielerinnen der Welt

Der bisher wohl erfolgreichste Film von Reese Witherspoon ist hingegen James Mangolds Drama „Walk The Line“, eine Biografie über den Country-Sänger Johnny Cash, in der die Schauspielerin die zweite Ehefrau des Sängers darstellt. Für das Drama wurde Reese Witherspoon mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, darunter der Golden Globe Award 2006 als „Beste Hauptdarstellerin in einer Komödie/Musical“ und den Oscar als „Beste Hauptdarstellerin“. Im Dezember 2010 bekam Reese Witherspoon ihren wohlverdienten Stern auf dem „Hollywood Walk of Fame“. Angeblich soll die sympathische Blondine und Oscar-Preisträgerin pro Film zwischen 15 und 20 Millionen – manchmal sogar 29 Millionen US-Dollar Gage bekommen. Damit würde Reese Witherspoon sogar Julia Roberts übertreffen, die offiziell bestverdienende Schauspielerin aller Zeiten.

Reese Witherspoon leistete sich einen Patzer

Doch auch Reese Witherspoon ist nicht unfehlbar. Ein Ausrutscher sorgte wochenlang für Schlagzeilen: Bei einer Polizeikontrolle sollte eigentlich ihr Ehemann Jim Toth wegen Verdacht auf Trunkenheit am Steuer kontrolliert werden, doch es war Reese Witherspoon, die eine Nacht auf dem Revier verbringen musste. Die Schauspielerin habe nicht die Anweisungen befolgt, im Wagen zu bleiben, sondern habe herumgepöbelt. Einem Beamten soll sie dabei vorgeworfen haben, kein richtiger Polizist zu sein. Zudem soll sie die Berühmtheitskarte mit der Frage „Wissen sie, wen Sie vor sich haben?“ ausgespielt haben. Im Nachhinein entschuldigte sich Reese Witherspoon ausdrücklich für den Vorfall und erklärte, sie schäme sich für die Dinge, die sie gesagt habe.

Reese Witherspoon braucht privat einen zweiten Anlauf

Im Gegensatz zur Schauspielerei gelang das Eheglück Reese Witherspoon erst beim zweiten Anlauf. Die talentierte Schauspielerin ist Mutter dreier Kinder. Ihre Tochter Ava wurde im September 1999 geboren, ihr erster Sohn Deacon kam im Oktober 2003 auf die Welt. Beide stammen aus der achtjährigen Ehe mit Schauspielkollege Ryan Phillippe. Die Trennung im Oktober 2007 traf Phillippe besonders hart. Der Schauspieler erzählte, er sei nach der Scheidung ein körperliches Wrack mit Selbstmordgedanken gewesen. Angeblich weinte und übergab sich Phillippe sogar nach dem Aufstehen. Im selben Jahr starteten für Reese Witherspoon die Dreharbeiten zum Thriller „Machtlos“. Nur kurze Zeit nach den Dreharbeiten datete die Blondine ihren Co-Star Jake Gyllenhaal, doch die Beziehung des „It“-Pärchens endete nach drei Jahren, als Reese Witherspoon den Schauspieler für den Schauspielagenten Jim Toth verließ. Selbst ihre Freunde seien überrascht gewesen, wie schnell sich die Beziehung zwischen Reese und Jim entwickelt habe. Die Blondine sei schließlich jemand, der Beziehungen nicht auf die leichte Schulter nimmt. Doch Jim Toth scheint tatsächlich ihre große Liebe zu sein. Der Agent heiratete die zierliche Schauspielerin am 26. März 2001. Das Paar lebt mittlerweile auf einer Ranch in Kalifornien, welche die Schöne bereits 2008 für satte 6,9 Millionen US-Dollar gekauft hatte. Im September 2012 machte Kind Nummer drei das Eheglück vollkommen.

Von allen weiblichen Schauspielerinnen schaffte es keine, so viele Blockbuster nacheinander zu landen wie Reese Witherspoon. Die Blondine übertrumpft mit ihren Erfolgen als bekannteste und bestbezahlte Schauspielerin sogar Hollywood-Legende Julia Roberts – das kann ihr so schnell wohl keiner nachmachen.