Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. desired
  2. Stars & Entertainment
  3. Deutsche Promis
  4. Ingolf Lück: Diese Frau ist sein großes Glück

Liebes-Check!

Ingolf Lück: Diese Frau ist sein großes Glück

Ingolf Lück ist aus der deutschen Fernsehlandschaft nicht mehr wegzudenken.
Ingolf Lück ist aus der deutschen Fernsehlandschaft nicht mehr wegzudenken. (© IMAGO / Panama Pictures / Christoph Hardt)

Ingolf Lück ist ein absoluter Erfolgsgarant des deutschen Showbusiness'. Auch privat könnte es für ihn nicht besser laufen, was er insbesondere seiner Frau zu verdanken hat.

Wer ist die Frau von Ingolf Lück?

Entertainer Ingolf Lück weiß sich in der Damenwelt gekonnt und charmant in Szene zu setzten, doch sein Herz gehört nur einer Frau, nämlich seiner Ehefrau Martina Lück. Erobert hat er seine Herzdame vor einigen Jahren auf eine ganz besondere Art und Weise: Er performte ihr mit Hilfe eines Besenstiels den Peter Maffay-Song: „Du hattest keine Träne mehr“ und eroberte im Nu ihr Herz. Auch über gemeinsamen Nachwuchs darf sich das in Köln lebende Ehepaar Lück freuen. Das Ehepaar hat zwei gemeinsame Kinder. Wie Ingo Lück gegenüber der Welt am Sonntag verriet, ließ die eigene Vaterschaft bis zu seinem 42. Geburtstag auf sich warten, da er zuvor lange Zeit mit einer anderen Frau liiert war, die bereits ein Kind mit in die Beziehung brachte. Weitere Details über sein Eheleben verrät der Entertainer jedoch nicht und hält sich auch mit privaten Schnappschüssen aus dem Familienleben auf seinem Instagram-Account dezent zurück.

Anzeige

Einblicke in seine Ausnahme-Karriere

Der am 26. April 1958 in Bielefeld geborene Ingolf Lück studierte nach seinem Abitur zunächst Germanistik, Philosophie und Pädagogik, spielte jedoch zeitgleich bereits noch unbekannt beim FRAPP-Theater. Im Sprungbrett-Theater in Köln wurde er entdeckt und erhielt das Angebot, durch die ARD-Musiksendung „Formel Eins“ zu führen, welches er ab Januar 1985 wahrnahm. Daraufhin debütierte er nur ein Jahr später in seiner ersten TV-Hauptrolle in der Komödie „Peng! Du bis tot!“. Es folgen zahlreiche TV-Produktionen wie in „Pssst...“ mit Harald Schmidt oder auch in seinem eigener Show „Lücks Sketchsalat“ oder „Pack die Zahnbürste ein“. Sein großer Durchbruch gelang ihm in der Sat.1 „Wochenshow“ von 1996 bis 2002.

Für Lück folgten Moderations-Jobs wie in der ProSieben-Show „Die 100 nervigsten...“, sowie in der der Comedy-Show „FreiSpruch – Die Comedy-Jury“. Weiterhin übernahm er die Hauptrolle in der ProSieben-Show „Das Büro“ und war in der Sat.1-Sitcom „Der Doc“ zu bewundern. Im Jahr 2002 kehrte Lück auf die Theaterbühne zurück und spielte unter der Regie von Esther Schweins in „Caveman“ mit. Ebenfalls zählte er 2005 zum festen Ensemble von „Die Schöne und das Biest“ in Oberhausen. Neben der Comedyshow „Nachgetreten“, welche sowohl die Fußballwelt, als auch die Europameisterschaften aufs Korn nahm, moderierte er 2007 im NDR „Lachen macht Spaß“. Unter dem Titel „Lucky Lück“ startete der Entertainer 2009 seine eigene Comedy-Show auf Sat.1. Neben eigenen Soloprogrammen, mit welchen er auf Tour ging, moderierte er außerdem im Radio seine „Ingolf Lück Show“ auf Antenne 1, Radio Regenbogen, Radio 7 und RPR1.

Neben seinem seit 2019 beständigem und vierten Tourprogramm namens „sehr erfreut!“, begrüßt Lück in der Comedy-Reihe „Lunchtime Punchline“ verschiedenste junge Comedians. Auch sozial zeigt sich Lück sehr engagiert.

Unser Video verrät dir sieben Dinge über „Let´s Dance“, die du bestimmt bislang noch nicht wusstest:

Let’s Dance: Diese 7 Dinge wusstest du bestimmt noch nicht!
Let’s Dance: Diese 7 Dinge wusstest du bestimmt noch nicht! Abonniere uns
auf YouTube

An diesen TV-Shows nahm Ingolf Lück bereits teil

Der Schauspieler, Moderator und Entertainer ist schon lange in Deutschland bekannt. Auch in einigen TV-Shows war er schon zu sehen. Welche das sind, verrät dir unsere Liste:

  • So richtig im Fernsehen war Lück ab 1985 zu sehen. Er führte als Moderator durch die Musikshow „Formel Eins“.
  • Die Sat.1 „Wochenshow“ war sein großer Durchbruch. Von 1996 bis 2002 führte er durch die Sendung.
  • 2004 moderierte er die Sendung „TV Total Turmspringen“.
  • 2018 nahm er bei „Let's Dance“ teil und holte sich mit Tanzpartnerin Ekaterina Leonova den Sieg.
  • 2019 versuchte er sich bei „Das große Promibacken“ und belegte den dritten Platz.

Ingolf Lück möchte in der großen „Let's Dance-Weihnachtshow“ erneut das Tanzparkett zum Beben bringen

Ob Lück als „Let's Dance“ Gewinner aus dem Jahr 2018 ein erneuter Sieg gelingen wird, wirst du am 22. Dezember 2023 live um 20:15 Uhr bei RTL in der „Let's Dance-Weihnachtsshow“ verfolgen oder im Anschluss beim Streamingdienst von RTL+ genießen können. In zwei Tänzen wird er um den Titel „Christmas Dancing Star“ zum zweiten Mal mit seiner bewährten Tanzpartnerin Ekaterina Leonova gegen fünf weitere Tanzpaare wie Anna Ermakova und Valentin Lusin antreten. Ob Lück auch ein weiteres Mal insbesondere Jury-Mitglied Motsi Mabuse von sich überzeugen kann, die schon 2018 ganz angetan von dem Entertainer war, bleibt spannend.

Anzeige

Ingolf Lück ist ein Mann für alle Fälle und begeistert bereits seit Jahren als facettenreicher Entertainer. Auch privat könnte es für den ehemaligen „Formel Eins“-Moderator nicht besser laufen. Sein großes Liebesglück hat er in seine Ehefrau Martina gefunden. Sie haben zwei gemeinsame Kinder. Lück wird am 22. Dezember 2023 in der „Let's Dance-Weihnachtsshow“ erneut als „Dancingstar 2018“ das Tanzbein in Konkurrenz zu fünf weiteren Tanzpaaren schwingen.

Lief da mehr? Die heißesten Auftritte in der „Let's Dance"-Geschichte

Lief da mehr? Die heißesten Auftritte in der „Let's Dance"-Geschichte
Bilderstrecke starten (27 Bilder)

Hat dir "Ingolf Lück: Diese Frau ist sein großes Glück" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.