Palina Rojinski
Ricarda Biskoping am 26.04.2018

Was passiert, wenn sich Höhlenmenschen und Steinzeitmenschen um ein Tal streiten? Na klar, sie regeln das wie echte Männer und klären das auf dem Fußballplatz. Möge die bessere Mannschaft gewinnen. So auch im Film „Early Man – Steinzeit bereit“, in dem Palina Rojinski (33) und Friedrich Mücke (37) den Knet-Figuren „Dug“ und „Goona“ ihre Stimmen leihen. Wir haben die beiden zum Interview getroffen. Wann sie sich das letzte Mal steinalt gefühlt haben und was sie am meisten aus ihrer Jugend vermissen, erfährst du im Video.

Worum geht’s in dem Film?

„Early Man – Steinzeit bereit“ ist von den Machern von „Wallace & Gromit“ und „Shaun das Schaf“. Höhlenmensch Dug glaubt, dass sein Stamm mehr kann als nur Kaninchen zu jagen. Er möchte das Leben im Tal verändern, sich weiterentwickeln. Doch dann werden die Steinzeitmenschen von den Bronzemenschen aus ihrem Tal vertrieben. Dug will sich damit aber nicht abfinden. Zusammen mit seinem besten Freund, Wildschwein Hognob, macht er sich auf den Weg, um das Tal zurückzubekommen. In einem epischen Fußball-Spiel soll dann entschieden werden, wer das Tal bekommt. Doch bis zum Anpfiff gibt’s noch jede Menge Hürden zu überstehen. Denn die Steinzeitmenschen haben noch nie einen Ball in den Händen gehalten… Ein schöner, lustiger Film für die ganze Familie.

„Early Man“ ist am Donnerstag in den deutschen Kinos angelaufen. Wirst du ihn dir ansehen? Kennst du, wie Palina und Friedrich, auch das Gefühl, sich in gewissen Momenten plötzlich steinalt zu fühlen? Wenn ja, in welchen? Lass es uns, wenn du magst, in den Kommentaren bei Facebook wissen.

Bildquelle:

GettyImages/Andreas Rentz


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?