Invisibobble

Wir alle kennen sie, wir alle nutzen sie und komischerweise gehen sie immer wieder in Scharen auf wundersame Weise verloren: Haargummis. Doch nur, weil Gummibänder schon seit Jahrzehnten zu den praktischsten Alleskönnern im täglichen Gebrauch zählen – und das gilt nicht nur fürs Haarstyling –, heißt das noch lange nicht, dass sich die Haarindustrie auf diesen Lorbeeren ausruht. Eine neue Generation von Haargummis war schon lange überfällig: Das Invisibobble ist da!

„Twist it, stretch it, wrap it“, lautet das Mantra in Sachen Gummiband. Haargummis bringen Leben in die tägliche Hairstyle-Tristesse. Sich hängen lassen kann schließlich jeder – vor allem Deine Haare sind darin manchmal viel zu geübt. Seit der genialen Erfindung des Engländers Stephen Perry im Jahr 1845 zählen Gummibänder zu den beliebtesten Hilfsmitteln in Puncto Frisurentrend. Zöpfe, Hochsteckfrisuren, Haar- oder Halbknoten – ohne das praktische Haargummi wären zahlreiche Stylingvarianten schon aufgrund der Gesetze der Schwerkraft gar nicht erst möglich. Nicht auszudenken, was Millionen Frauen ohne ihre Haarbänder Tag für Tag vor dem heimischen Badezimmerspiegel anstellen würden. Verzweiflung, Panik und jede Menge Bad Hair Days wären da vorprogrammiert. Das Haargummi erleichtert das tägliche Styling, doch es gibt schon ein paar Dinge, die an dem kleinen aber feinen Gummiband nerven. Zum Beispiel erzeugen klassische Haargummis unansehnliche Abdrücke im Haar und leihern viel zu schnell aus. Umso glücklicher sind wir darüber, dass mit dem Invisibobble eine Innovation Einzug in das Feld der Haar- und Zopfbänder erhält. Wenn Du erst einmal gelernt hast, das lustige Wort fehlerfrei zu buchstabieren, willst Du vom Invisibobble gar nicht mehr ablassen. Und dabei haben wir dessen Nutzen für unsere überbeanspruchten Haare noch nicht einmal erwähnt. Höchste Zeit, das Invisibobble einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Was steckt eigentlich hinter dem neuesten Haartrend?

Haargummi 2.0 – Das Invisibobble ist da!

Nein, ein Invisibobble ist kein neuartiges Fitnessgerät oder das bunte, neue Spielzeug Deiner zweijährigen Nichte… Es macht aber mindestens genauso viel Spaß! Seit kurzer Zeit steht die Frisurenwelt Kopf – und das alles aufgrund eines kleinen, auf den ersten Blick so unscheinbaren Styling-Revoluzzers: Das Invisibobble erobert die Beautyregale und Friseursalons dieser Welt und ist auf seinem Vormarsch, das traditionelle Haargummi ein für alle Mal abzulösen, nicht mehr aufzuhalten. Denn das spiralförmige, ultra-dehnbare Zopfgummi sieht nicht nur cool aus, noch dazu tut es Deinen Haaren richtig gut. Endlich musst Du Dich nach einem langen Arbeitstag mit praktischem Ponytail nicht mehr mit lästigen Haargummiabdrücken herumplagen. Denn das Invisibobble erzeugt keine unschönen Abdrücke und ist dabei noch gut zu Deinen Haarspitzen. Wenn Du am Abend Deine Haare wieder elegant und offen trägst, sieht Deine Haarpracht nicht nur top aus, Dein Invisibobble bindest Du Dir einfach ums Handgelenk. Der hippe Styling-Allrounder ist Haargummi und Armband in einem! Das innovative „2in1“-Zopfgummi sieht nämlich so gut aus, dass Du es auch als angesagtes Accessoire verwenden kannst, und das nicht nur im Haar.

Was kann das Invisibobble?

Die coole Wortneuschöpfung „Invisibobble“ setzt sich aus den zwei Englischvokabeln „invisible“, was so viel wie „unsichtbar“ heißt, und „Bobble“ zusammen, was sich mit „Haarring“ übersetzen lässt. Und wie so oft ist der Name des neuen Stylingtrends auch Programm – denn die praktischen Gummis werden im Haar nicht nur unsichtbar, ihre spiralartige Form und die Dehnbarkeit sorgen außerdem dafür, dass die Haargummis nicht ausleihern. Aber warum sind die neuen Zopfbänder eigentlich so viel besser für Deine Haare? Ganz einfach: Erstens knicken Deine Haarspitzen aufgrund der praktischen Kringelringe ohne Metallversatzstück nicht ab. Das Invisibobble bändigt Deine Mähne zuverlässig und verhindert dabei noch Spliss und kaputte, ausgetrocknete Haarspitzen! Durch die präzise Schweißnaht werden auch beim Entfernen des Zopfbandes keine Haare mehr herausgerissen, hingegen werden sie dank der haarschonenden, hochentwickelten Technologie des schicken Haarbandes weniger zusammen gedrückt. Wo andere Haargummis sogar Kopfschmerzen erzeugen können, weil Bänder und Gummis an einzelnen Haaren oder der Kopfhaut zerren, herrscht beim Invisibobble nichts als Leichtigkeit und gleichmäßig verteilter Druck. Dank seiner glatten, wasser- und schweißabweisenden Oberfläche ist das haarschonende Zopfgummi außerdem viel hygienischer als sein in die Jahre gekommener Vorgänger. Selbst wenn Deine Haare nass sind, lässt es sich spielerisch leicht wieder lösen. Bei der Entwicklung des neuen Styling-Allrounders waren eben echte Profis am Werk. Mit dem Invisibobble sagst Du brüchigen Spitzen ein für alle Mal adé – und das ganz ohne die gefürchtete Haarschneideschere. Ein Königreich für ein Invisibobble!

Rote, gelbe, grüne, blaue – Ein Invisibobble in jeder Farbe

Das Invisibobble ist in allen (Haar-)Farben erhältlich. Ob in knalligem Pink, in sommerlichem Blau, Zitronengelb, in klassischem Schwarz, Braun, Blond oder ganz und gar transparent. Die Kringelringe lassen sich nicht nur perfekt zu jeder Haarfarbe kombinieren, sondern auch zu jedem Haartyp. Ganz egal, ob Du Locken, krauses, glattes, dünnes, kurzes oder langes Haar hast: Das Invisibobble ist für jede Haarlänge und -struktur geeignet und liefert Deinem Haar in jeder Lebenslage stabilen Halt. Du bist noch immer nicht überzeugt? Ausprobieren schadet nicht! Den Dreierpack bekommst Du schon für schlappe fünf Euro im Handel – diesen Hairstyletrend kann sich wirklich jeder leisten. Auch Stars und Stylisten setzen längst auf das Haargummi 2.0. Eine neue Generation von Zopfgummis erobert die Schmuckkästchen der Damenwelt. Altmodische Zopfgummis im 50er-Pack haben ausgedient – das Invisibobble ist dabei, den Stylingklassiker abzulösen.

Wir würden nicht so ins Schwärmen geraten, wenn wir nicht voll und ganz von der neuen Haargummi-Generation überzeugt wären. Ein Zopfband, das die Haarspitzen schont, ausreichend Halt gibt und dabei auch noch cool aussieht? Ist gekauft! Überzeuge auch Du Dich vom neuen Stylingtrend, der da heißt Invisibobble!

Hat dir der Artikel gefallen?
0
0

Täglich kostenlose News zu Lifestyle, Liebe & mehr!

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Klicke auf „Start“ und schicke in WhatsApp die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als „desired“, um den Newsletter zu erhalten!
Start
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?