Für Links auf dieser Seite erhält desired ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder lila Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Mega angesagt: Der Tucked Bob ist DIE Trendfrisur für 2022

Du wirst ihn lieben!

Mega angesagt: Der Tucked Bob ist DIE Trendfrisur für 2022

Ein Bob ist nicht einfach ein Bob! Das beweist auch der neueste Haar-Trend, der gerade alle Friseursalons der Welt erobert. Denn jetzt wollen alle einen Tucked Bob! Wir verraten dir, was ihn so besonders macht und wie du ihn ganz einfach nachstylen kannst.

Der Bob ist und bleibt unsere absolute Nummer 1 in Sachen Frisuren. Und auch Kurzhaarfrisuren sind dieses Jahr mega in – egal ob Wolf Cut, Box Bob oder Pixie Cut – wir greifen gerne zur Schere und trennen uns von ein paar Zentimetern Haar. Das gilt auch für das neueste Styling-Update des Bobs: Die Rede ist von der neuen Trendfrisur Tucked Bob! Aber was ist das besondere an der Frisur? Wir verraten es dir!

Die Trendfrisur des neuen Jahres: Tucked Bob

Kurz, kürzer, Tucked Bob – das ist die Devise für die Trendfrisur des Jahres. Denn jetzt werden die vorderen Strähnen unserer Haare noch kürzer geschnitten, so dass sie uns an Curtain Bangs erinnern. Der Rest der Haare reicht bis zum Kinn. Die Besonderheit: Die vordere Partie der Haare wird immer anders gestylt als der Rest. Damit sieht es fast so aus, als hätte man die längeren Haare unter die kurzen Strähnen gesteckt. Daher auch der Name! Denn „tucked“ kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt so viel wie „zurückgesteckt“ oder „hinter etwas versteckt“.

Damit betont der Tucked Bob nicht nur die Wangenknochen, sondern rahmt das Gesicht durch die leicht gestuften Spitzen auch wunderbar ein. Zudem lassen die großen Stufen und die ausgefransten Enden die Haare gleich viel voluminöser aussehen. Also perfekt für Frauen mit dünnen Haaren, die sich mehr Fülle wünschen.

Apropos mehr Fülle: Wusstest du, dass man bereits beim Haarewaschen einige Fehler machen kann, die am Ende Schuld daran sind, dass die Haare nur platt nach unten hängen?

Wem steht der Tucked Bob am besten?

Der Tucked Bob betont und umspielt wunderbar unsere Gesichtszüge. Deshalb steht er sowohl runden als auch kantigen Gesichtsformen und verleiht jeder Frau einen schicken und zugleich selbstbewussten Look. Außerdem bekommen die Haare neuen Schwung und man kann Spliss ein für alle Mal den Kampf ansagen. Auch ein Pony stört den Schnitt nicht, sondern unterstützt ihn sogar. Die Frage ist nur, wie mutig willst du sein?

So stylst und pflegst du den Tucked Bob:

Ein weiterer Grund, warum wir den Tucked Bob so lieben: Er lässt sich super easy stylen! Egal ob glatt, gewellt oder sleek nach hinten gestylt – beim Styling ist so ziemlich alles erlaubt. Du benötigst weder Rundbürste, Föhn noch Glätteisen. Der Bob kann im Seiten- oder Mittelscheitel und gestylt wie auch luftgetrocknet getragen werden. Oder du trägst ihn als Ear-Tuck und lässt eine Seite nach vorne fallen, während die andere Seite hinter das Ohr gestrichen wird.

Mit diesen Produkten gelingt dir der perfekte Tucked Bob:

Damit der Bob schön natürlich und locker fällt, benutzt du nach dem Waschen am besten einen Styling-Schaum. Außerdem empfehlen wir dir in den Ansatz immer etwas Volumen-Puder zu geben. So werden deine Haare griffiger und sehen voller aus. In die Spitzen kannst du etwas Haaröl geben, damit sie schön seidig fallen oder du gönnst den Längen regelmäßig eine Kur oder Feuchtigkeitsmaske. Anschließend alles mit Haarspray fixieren und fertig ist die neue Trend-Frisur des Jahres.

Du brauchst noch mehr Inspiration, wie du deine neue Frisur stylen kannst? Bekommst du!

Partyfrisuren für kurze Haare: Diese Styles wirst du lieben

Partyfrisuren für kurze Haare: Diese Styles wirst du lieben
BILDERSTRECKE STARTEN (21 BILDER)
Bildquelle:

Pexels / Jill Burrow; Pinterest

Hat dir "Mega angesagt: Der Tucked Bob ist DIE Trendfrisur für 2022" gefallen? Dann hinterlasse uns ein Like oder teile unseren Artikel. Wir freuen uns über dein Feedback - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest, Instagram, TikTok, Flipboard und Google News folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich