Weitere News über Neil Patrick Harris

Neil Patrick Harris – ah, Barney Stinson! Wohl kaum ein anderer Hollywoodstar ist so sehr mit seiner Paraderolle verbunden wie der sympathische Amerikaner mit dem einzigartigen Lausbubengrinsen. Dabei hat Neil Patrick Harris mit seiner TV-Rolle nur wenig gemein. Vom Schultheater an den Broadway, auf die große Kinoleinwand und auf die TV-Bildschirme eines Millionenpublikums – Neil Patrick Harris ist ein Multitalent, das eine beispiellose Traumkarriere hingelegt hat und in Hollywood mittlerweile zu den ganz Großen zählt. Doch auch sein extravagantes Hobby ist dem leidenschaftlichen Schauspieler wichtig.

Neil Patrick Harris: Mit Lausbubencharme zum großen Erfolg

Als Kind träumte Neil Patrick Harris davon, Zauberer zu werden. Heute ist der 40-Jährige einer der erfolgreichsten Schauspieler seiner Zeit, schafft es aber dennoch, sich auch weiterhin für das Übernatürliche, nicht Erklärbare zu engagieren. Seine ganz spezielle Leidenschaft für die Magie lebt Neil Patrick Harris heute in seinem Schauspieljob aus und schafft es damit, die Menschen zu verzaubern. Ob auf dem TV-Bildschirm, auf der großen Kinoleinwand oder aber in seiner eigenen kleinen Musical-Comedy im Internet – Neil Patrick Harris liebt es, seine Zuschauer zu unterhalten und ihnen ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Seine Paraderolle, der charismatische Womanizer Barney Stinson, hat ihm zum großen Durchbruch verholfen, doch dass der damals 32-Jährige schon vorher eine fast 16 Jahre lange Karriere hinter sich hatte und bereits für einen Golden Globe nominiert wurde, ist heute wohl nur den Wenigsten bekannt.

Neil Patrick Harris macht seine ersten Schritte

Schon im zarten Alter von zehn Jahren entdeckte Neil Patrick Harris, Sohn zweier Anwälte, dass er nicht in die Fußstapfen seiner Eltern treten, sondern vielmehr eine künstlerische Karriere anstreben würde. Seine ersten Schritte auf die Bretter, die die Welt bedeuten, machte der Junge aus Albuquerque, einer Kleinstadt im Staat New Mexico, im „Zauberer von Oz“, einer Theaterproduktion seiner Schule. In der Rolle des Toto fühlte sich Klein-Neil Patrick Harris offensichtlich so wohl, dass ihm von da an klar war, dass er Schauspieler werden möchte. Dennoch musste der sympathische Blondschopf weitere fünf Jahre auf erste Rollenangebote warten. 1988 spielte Neil Patrick Harris seine erste Rolle im US-Filmdrama „Claras Geheimnis“ mit Whoopi Goldberg. Für seine Performance wurde er direkt mit einer Golden Globe Nominierung ausgezeichnet. Danach war Neil Patrick Harris in über 30 Filmproduktionen zu sehen, darunter beispielsweise „Starship Troopers“, „Ein Freund zum Verlieben“ und „Harold und Kumar“. Seine größten Erfolge feierte Neil Patrick Harris aber schon damals im TV. Hier spielte er etwa in „Roseanne“, „Mord ist ihr Hobby“ und „Numbers“ mit. Seinen weltweiten Durchbruch schaffte der sympathische Blondschopf mit dem Lausbubengrinsen dann im Jahr 2005. Die Rolle des chaotischen Frauenhelden Barney Stinson in der Erfolgsserie „How I Met Your Mother“ brachte ihm nicht nur eine Menge Preise ein, auch ein Stern auf dem legendären Walk of Fame wurde Neil Patrick Harris 2011 verliehen.

Neil Patrick Harris: Suit up!

Als Barney Stinson eroberte Neil Patrick Harris die Fangemeinde von „How I Met Your Mother“ im Sturm und gilt bis heute als der wohl beliebteste Darsteller der Sitcom. Mit seiner brillanten Darstellung des Womanizers, der jeglicher Form von ernsthaften Beziehungen zu Frauen entsagt hat und selbige stattdessen sammelt wie Trophäen, konnte der Amerikaner zwischen 2007 und 2010 viermal in Folge Nominierungen für den begehrten Emmy, den so genannten TV-Oscar, einheimsen. Gewonnen hat er ihn letztlich aber nie – zumindest nicht für die Rolle des Barney Stinson. Gemeinsam mit seinen Schauspielkollegen Josh Radnor, Jason Segel, Cobie Smulders und Alyson Hannigan hat Neil Patrick Harris „How I Met Your Mother“ zu einer der erfolgreichsten Comedyserien der letzten Jahre gemacht und seinem Rollen-Alter-Ego Barney Stinson zu Kultstatus verholfen. Seine Sprüche „That’s gonna be legen … wait for it … dary“ und „Suit up!“ sind weltweit bekannt und immer ein Garant für einen Lacher. Zwar ist das Ende der Kult-Sitcom beschlossene Sache, doch auch nach dem Serienaus wird Neil Patrick Harris keinesfalls von der Bildfläche verschwinden. Dafür hat er sich in den letzten Jahren genügend weitere Standbeine aufgebaut.

Neil Patrick Harris off screen

Neben seinem legendären Schauspieltalent hat Neil Patrick Harris sich auch als Synchronsprecher einen Namen gemacht So lieh er seine Stimme bereits diversen Animationsfilmen und -serien. Unter anderem sprach er Disneys „Tarzan“ und in „Family Guy“. Auch am Broadway ist der Schauspieler in anderen Funktionen aktiv. So ist er hier unter anderem in Musicals, Dramen und als Regisseur tätig. Als wären derartige Standbeine noch nicht genug, beweist Neil Patrick Harris auch als Moderator großes Talent. Beispielsweise fungierte er schon bei den Emmys als Host und ist auch für die nächste Oscarverleihung im Gespräch. Neil Patrick Harris ist nun einmal ein Multitalent, das niemals zur Ruhe zu kommen scheint. Außer in seinem Privatleben, da lässt es der sympathische Schauspieler sehr bodenständig angehen.

Neil Patrick Harris: Privat kommt er zur Ruhe

Wie herausragend sein schauspielerisches Talent wirklich ist, zeigt sich, wenn man bedenkt, wie wenig Neil Patrick Harris mit seinem Serien-Alter-Ego, dem Aufreißer Barney Stinson, gemeinsam hat. In seinem Privatleben ist Neil Patrick Harris nämlich nicht nur kein Aufreißer, er steht nicht einmal auf Frauen. Bereits seit 2004 führt Neil Patrick Harris mit seinem Schauspielkollegen David Burtka eine Vorzeigebeziehung ohne jegliche Skandale. Seit 2011 sind die beiden sogar verheiratet und haben zwei Kinder, die sie von einer Leihmutter austragen ließen. Dank diverser Social Media Kanäle lassen Neil Patrick Harris und sein Partner ihre Fans an ihrem harmonischen Familienleben teilhaben – die beiden posten immer wieder Bilder von ihrer süßen kleinen Familie und zeigen sich ganz und gar nicht so öffentlichkeitsscheu wie so manch anderer Star dieses Formates.

Neil Patrick Harris kann man einfach nicht nicht mögen! Der Schauspieler ist nicht nur sympathisch, er ist auch überaus talentiert, ambitioniert und sehr humorvoll. Darüber hinaus ist er ein Vorzeigedaddy und Bilder der glücklichen Familie sind einfach wunderschön anzuschauen. Wer den sympathischen Darsteller nur aus „How I Met Your Mother“ kennt, dem sei dringend geraten, sich seine Musical-Comedy online anzuschauen – witziger geht es kaum!