Wenn Kinder herrenlosen Katzen vorlesen

Niedliche Katzenbilder sind aus dem Internet nicht mehr wegzudenken. Wenn dann noch kleine Kinder den pelzigen Stubentigern aus ihren Märchenbüchern vorlesen, ist der Social Media Erfolg vorprogrammiert. Dies geschieht nun im Projekt „Book Buddies“ eines amerikanischen Tierheims und verzückt via Buzzfeed und Reddit die Internetnutzer.

Das Bild eines kleinen Jungen, der einer rotgetigerten Katze aus einem Buch auf seinem Schoß vorliest, brachte der Aktion „Book Buddies“ („Bücher-Kumpel“) des pennsylvanischen Tierheims Animal Rescue League in Berks County Berühmtheit über Nacht. Ein Internetnutzer der Plattform Reddit postete das Foto mit einer kurzen Beschreibung des Projekts, bei dem kleine Kinder den besitzerlosen Katzen vorlesen, und löste damit tausende verzückter „Aww“-Kommentare aus. Wie die Huffington Post berichtet, soll die Aktion des Tierheims nicht nur die Lesekompetenzen der Kinder fördern, sondern in einer Win-Win Situation auch den Katzen, die darauf warten von lieben Menschen adoptiert zu werden, die nötige Aufmerksamkeit schenken. Die Aktion wurde von der Mitarbeiterin Kristi Rodriguez ins Leben gerufen, deren 10-jähriger Sohn Probleme beim Vorlesen in der Schule hatte. Als sie ihn eines Tages mit zur Arbeit nahm und ihn den Katzen vorlesen lies, merkte sie, dass es ihm dort viel leichter fiel und er großen Spaß daran hatte. Schnell meldeten sich auch andere Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren an, um den Stubentigern Gesellschaft zu leisten und beim Lesen natürlich jede Menge zu kuscheln.

Das Vorlesen hilft Kindern und Katzen gleichermaßen

Die niedliche Aktion wurde im August 2013 gestartet. Durch die zusätzliche Aufmerksamkeit, die das Bild durch Reddit und andere Internetplattformen wie Buzzfeed oder Facebook bekommen hat, wollen immer mehr Kinder bei dem Programm mitmachen und den herrenlosen Katzen etwas vorlesen. Unabhängig von ihrem bisherigen Level können sie dadurch ihre Lesekompetenzen erweitern und leisten den haarigen Zuhörern Gesellschaft. „Katzen finden den rhythmischen Tonfall beim Vorlesen beruhigend und wohltuend“, beschreibt das Tierheim das Ziel des Programms auf seiner Webseite. Laut Angaben der Koordinatoren haben seitdem viele Kinder, die beim „Book Buddies“ Programm mitgemacht haben, ihre Lesefähigkeit verbessert. Auch autistischen Kindern helfen die Tiere beim Vorlesen. „Sie zeigten einen erhöhten Gebrauch von Sprache und sozialer Interaktion“, gibt das Tierheim auf der Internetseite bekannt, „sowie eine verbesserte Einstellung gegenüber der Schule“. Das wichtigste ist aber, dass die Kinder und die Vierbeiner gleichermaßen Spaß an der gemeinsamen Zeit haben. „Mattighan hat es geliebt, den Katzen vorzulesen“, schreibt eine Mutter in einer kurzen Danksagung, „und hat seitdem von nichts anderem mehr geredet“. Dass die Anwesenheit der Kinder auch den Katzen gefällt, kann man auf einer sehr niedlichen Sammlung von Fotos auf der Facebookseite des Heims erkennen.

Kind will seinem pelzigen Freund etwas vorlesen

Dieses Bild von einem jungen Teilnehmer am “Book-Buddies” Programm, bei dem Kinder herrenlosen Katzen im Tierheim vorlesen, ging über das Internet um die ganze Welt.


Das Vorlesen kommt auch anderen Tieren zugute

Durch die neue Aufmerksamkeit, die das „Book Buddies“ Programm durch das Internet bekommen hat, wird nicht nur den Katzen geholfen, denen natürlich immer mehr Kinder aus Pennsylvania vorlesen möchten. Menschen aus aller Welt spenden dem Tierheim mit der niedlichen Idee Geld, das auch den anderen Tieren im Heim zugute kommt. In den über 4.500 Kommentaren auf Reddit wird von Kuchenverkäufen berichtet, deren Erlös dem Tierheim in Berks County gespendet werden soll und einige Betrachter des süßen Bildes gaben sogar zu, von dem Bild zu Tränen gerührt gewesen zu sein. Mit so einer Reaktion hatte wohl niemand gerechnet, als die Aktion begann, bei der Kinder Katzen etwas vorlesen. „Wir sind ganz begeistert, dass der Post eines Freundes des Book Buddies-Programms auf Reddit so erfolgreich ist!“, reagierte das Tierheim via Facebook auf das virale Bild. Die Webseite der Animal Rescue League ist unter dem großen Andrang von Spendenwilligen auch prompt für einige Stunden zusammengebrochen. Ganz neu war die Idee für dieses pelzige Vorlesen allerdings nicht. In einem anderen Tierheim in Montana gab es bereits eine ähnliche Aktion, bei der Kinder und Jugendliche nicht nur Katzen, sondern auch Hunden im Tierheim vorlesen sollten. Auch der beste Freund des Menschen hört demnach gerne die beruhigenden Stimmen der jungen Vorleser. Gerade Tiere in Heimen freuen sich natürlich besonders über die zusätzliche Aufmerksamkeit, die die Mitarbeiter natürlich nicht permanent jedem einzelnen Tierheimbewohner zukommen lassen können. Wenn kleine Kinder den herrenlosen Vierbeinern ihre Geschichten vorlesen, ist das also in der Tat eine Win-Win Situation.

Katzenbilder und Videos entwickeln sich im Internet ja ganz gerne einmal zum viralen Phänomen. Wenn sich nun aber kleine Kinder im Tierheim einfinden, um den familienlosen Katzen etwas vorzulesen, erwärmt das mit Sicherheit jedes Herz. Durch das Vorlesen im „Book-Buddies“ Programm schulen die jungen Leser ihre Fähigkeiten und schenken den Samtpfoten, die leider noch kein dauerhaftes Zuhause gefunden haben, Liebe, Aufmerksamkeit und Geborgenheit. Und das freut Zwei- und Vierbeiner!

Bildquelle: dagorlad/imgur/Reddit


Für dich: Täglich die besten News & Tipps per WhatsApp

In zwei einfachen Schritten per WhatsApp auf dein Smartphone:

  • Öffne WhatsApp mit Klick auf den Button und schicke die Nachricht ab.
  • Speichere unbedingt unsere Nummer als desired, um den Newsletter zu erhalten.
WhatsApp öffnen
Sorry, beim ermitteln der Kontaktnummer ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuche es später noch einmal.

Durch senden der WhatsApp stimme ich der Verarbeitung personenbezogener Daten zu.

Was denkst du?

  • kimmykimmy am 06.05.2014 um 10:55 Uhr

    Oh Gott, das ist ja süß! Ich kann mir gut vorstellen, dass das Vorlesen den Kindern und den Katzen gleichermaßen hilft! Solche Projekte sollte es öfter geben.

    Antworten